Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
04.03.2016, 13:23

Mainz: Duell gegen auswärtsstarken Aufsteiger Darmstadt

Schmidt vor dem Derby: "Das ist ein spezielles Spiel"

Auf dem Weg nach Europa muss Bayern-Bezwinger 1. FSV Mainz 05 am Sonntagnachmittag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) die Hürde SV Darmstadt 98 nehmen. Auf das Husarenstück von München folgt das Derby gegen den Aufsteiger. Der Mainzer Chefcoach Martin Schmidt setzt zum Ende der englischen Woche auf Regeneration und Entlastung, heizt die Stimmung im Team aber gleichzeitig an.

Nach dem Coup von München geht's gegen Aufsteiger Darmstadt: Der Mainzer Chefcoach Martin Schmidt.
Nach dem Coup von München geht's gegen Aufsteiger Darmstadt: Der Mainzer Chefcoach Martin Schmidt.
© imagoZoomansicht

Angst davor, dass seine Spieler nach dem 2:1-Coup vom Mittwochabend beim Rekordmeister FC Bayern die Bodenhaftung verlieren könnten, hat Schmidt nicht. "Nach einem Sieg in München geht man mit einem Lächeln ins Bett. Aber wenn man morgens aufwacht, weiß man: Harte Arbeit ist der beste Weg zur Demut", sagte der Schweizer am heutigen Freitag auf der Pressekonferenz. Allzu hart arbeiten seine Schützlinge im Vorfeld des Spiels gegen Darmstadt aber nicht, Rehabilitation und Entlastung stünden im Vordergrund, betont Schmidt.

"Darmstadt gehört zu den auswärtsstärksten Teams der Liga", warnt der Trainer zudem vor den Hessen, die in der Fremde schon fünf Siege feierten und insgesamt 18 Punkte sammelten. Zudem weiß Schmidt um die Standardstärke der Lilien. Wie er darauf zu reagieren gedenke? "Ich kann das Team, das wir haben, nicht größer machen als es ist", so Schmidt. "Wir haben eines der kleinsten Teams der Liga." Das treibe ihm aber keine Schweißperlen auf die Stirn. "Es ist eher eine taktische und mentale Angelegenheit, als dass es nur mit Größe zu tun hätte", ist Schmidt nicht bange vor Eck- und Freistößen der 98er.

Der Mainzer Chefcoach muss die Anspannung im Team hochhalten. "Es darf kein Zurücklehnen geben", mahnt Schmidt, der sich aber gewiss ist, dass seine Schützlinge genau wissen, "was auf uns wartet". Nach der Partie gegen Darmstadt stehen zwei Auswärtspartien in Dortmund und Bremen an.

"Es ist meine Aufgabe, das mental anzukurbeln, die Spieler lieben das"

Schmidt freut sich auf das Derby, das die Mainzer im Hinspiel mit 3:2 für sich entschieden und davon profitierten, dass Darmstadts Angreifer Sandro Wagner in der sechsten Minute der Nachspielzeit einen Strafstoß übers Tor schoss. "Damals war es ein hitziges Spiel", erinnert sich der Schweizer. "Es ist ein spezielles Spiel fürs Team, weil im Vorfeld viel hineininterpretiert und auch aufgepusht wird", unterstreicht Schmidt den Charakter solcher Partien zwischen Klubs mit geografischer Nähe. Auch wenn in einer englischen Woche naturgemäß weniger Zeit sei, so etwas anzuheizen. "Es ist meine Aufgabe, das mental anzukurbeln, die Spieler lieben das."

Bis dato zwei Siege unter Schiedsrichter Brand

Nach fünf Siegen aus den letzten sechs Spielen ist die Stimmung beim Tabellenfünften vor dem Kräftemessen mit dem 14. des Tableaus hervorragend. Schiedsrichter der Partie ist Benjamin Brand, zum dritten Mal in dieser Saison pfeift der Referee aus Bamberg ein Spiel der Mainzer. Ein gutes Omen? Bei seinen beiden bisherigen Auftritten ging der FSV jeweils als Sieger vom Platz: 3:1 hieß es in Hamburg, 1:0 gegen Borussia Mönchengladbach.

mas

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München59:1363
 
2Borussia Dortmund59:2558
 
3Hertha BSC33:2642
 
4FC Schalke 0437:3241
 
51. FSV Mainz 0534:3040
 
6Bor. Mönchengladbach50:4239
 
7VfL Wolfsburg38:3237
 
8Bayer 04 Leverkusen36:3336
 
9FC Ingolstadt 0419:2632
 
10Hamburger SV30:3431
 
11VfB Stuttgart40:4931
 
121. FC Köln26:3330
 
13Werder Bremen35:4827
 
14FC Augsburg30:3826
 
15SV Darmstadt 9825:3826
 
16Eintracht Frankfurt28:4024
 
17TSG Hoffenheim26:4221
 
18Hannover 9622:4617

weitere Infos zu Schmidt

Vorname:Martin
Nachname:Schmidt
Nation: Schweiz
Verein:1. FSV Mainz 05