Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
04.03.2016, 11:13

Hannovers Trainer kehrt an die alte Wirkungsstätte zurück

Schaaf: "Pizarro soll keinen Spaß haben"

Das nennt man Vereinstreue. 41 Jahre war Thomas Schaaf bei Werder tätig. Am 1. Juli 1972 trat der gebürtige Mannheimer, der seit 1965 in Bremen wohnt, bei Werder ein, spielte bis 1979 in der Jugend, wurde dann Profi und blieb bis zu seinem Karriereende 1995. Danach übernahm er als Trainer Werders zweite Mannschaft, bevor er 1999 zum Cheftrainer befördert wurde. Bis 2013 war Schaaf der unumstrittene Chef an der Seitenlinie. Dann wurde sein Vertrag "im gegenseitigen Einvernehmen" aufgelöst. Am Samstag nun kehrt Thomas Schaaf als Trainer von Hannover 96 ins Weserstadion zurück.

"Pizarro ist ein überragender Spieler": Hannovers Trainer Thomas Schaaf kennt den Peruaner bestens aus Bremer Zeiten.
"Pizarro ist ein überragender Spieler": Hannovers Trainer Thomas Schaaf kennt den Peruaner bestens aus Bremer Zeiten.
© imagoZoomansicht

Für ihn ist das kein besonders Spiel, wie er glaubhaft versichert. "Die Erinnerungen bleiben natürlich, aber das Thema ist abgeschlossen. Mein Job ist jetzt, Trainer von Hannover 96 zu sein", betont der 54-Jährige.

Und als Trainer von Hannover 96 braucht er am Samstag dringend drei Punkte, wenn seine Mission Klassenerhalt in der niedersächsischen Landeshauptstadt nicht scheitern soll. "Wir wollen in Bremen erfolgreich sein. Dann hätten wir wieder Tuchfühlung zu den anderen Mannschaften", sagt Schaaf, "alles andere blende ich aus." Seinen alten Kumpel Viktor Skripnik habe er zuletzt nur im Fernsehen gesehen.

Er habe Werder vor drei Jahren verlassen, erzählt Schaaf, "es sind nicht mehr viele da, die unter mir gespielt haben". Mindestens einen Spieler gibt es aber noch, den der Fußballlehrer sehr gut kennt: Bremens Torjäger Claudio Pizzarro. Der Peruaner kehrte im September nach Bremen zurück. Auch 96 hatte damals Interesse an einer Verpflichtung des Nationalspielers.

"Ich freue mich auf Claudio. Er ist ein überragender Spieler"

Pizarro hätte dem lauen 96-Sturmlüftchen mit Sicherheit gut getan - der 37-Jährige blüht im Spätherbst seiner Karriere noch mal richtig auf, schoss am Mittwoch beim 4:1-Auswärtssieg in Leverkusen drei Tore. "Ich freue mich auf Claudio. Er ist ein überragender Spieler, mit dem ich viel Spaß hatte", erzählt Schaaf, "am Samstag sollte er aber keinen Spaß haben."

"Es ist meine Pflicht, mich zu freuen, wenn wir in Bremen gewinnen"

Den Spaß möchte Schaaf seinem Ex-Klub gerne verderben. Und sollte 96 wirklich in Bremen erfolgreich sein, hätte der Coach auch kein Problem damit, seine Freude darüber offen zum Ausdruck zu bringen. Schaaf: "Es ist meine Pflicht, mich zu freuen, wenn wir in Bremen gewinnen. Das hat nichts mit mangelndem Respekt vor Werder zu tun."

Gunnar Meggers

Peruaner ist nun gemeinsamer Bremer Rekordtorschütze
Die Karriere von Claudio Pizarro in Bildern
Claudio Pizarro 1999
Die Anfänge

Claudio Pizarro gehört längst zu den bekanntesten Gesichtern der Bundesliga - schon mehrere Rekorde hat er eingefahren. Alles begann 1999, als er 20-jährig von Alianza Lima zu Werder Bremen wechselte.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Pizarro

Vorname:Claudio
Nachname:Pizarro
Nation: Italien
  Peru
Verein:Werder Bremen
Geboren am:03.10.1978

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München59:1363
 
2Borussia Dortmund59:2558
 
3Hertha BSC33:2642
 
4FC Schalke 0437:3241
 
51. FSV Mainz 0534:3040
 
6Bor. Mönchengladbach50:4239
 
7VfL Wolfsburg38:3237
 
8Bayer 04 Leverkusen36:3336
 
9FC Ingolstadt 0419:2632
 
10Hamburger SV30:3431
 
11VfB Stuttgart40:4931
 
121. FC Köln26:3330
 
13Werder Bremen35:4827
 
14FC Augsburg30:3826
 
15SV Darmstadt 9825:3826
 
16Eintracht Frankfurt28:4024
 
17TSG Hoffenheim26:4221
 
18Hannover 9622:4617

weitere Infos zu Schaaf

Vorname:Thomas
Nachname:Schaaf
Nation: Deutschland

Vereinsdaten

Vereinsname:Hannover 96
Gründungsdatum:12.04.1896
Mitglieder:20.500 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß-Grün
Anschrift:Robert-Enke-Straße 1
30169 Hannover
Telefon: (05 11) 96 90 0 96
Telefax: (05 11) 96 90 0 796
E-Mail: info@hannover96.de
Internet:http://www.hannover96.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun