Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
29.02.2016, 15:45

Wolfsburgs Coach froh über Hannovers Wende

Hecking: "Schürrle ist eine Option für die Startelf"

Am Montag traten die Wolfsburger Verantwortlichen, Trainer Dieter Hecking und Geschäftsführer Klaus Allofs, vor dem niedersächsischen Derby am Dienstag bei Hannover 96 (ab 20 Uhr, LIVE! bei kicker.de) vor die Presse. Die große Frage wird sein, wie die Wölfe den Ausfall des gesetzten Innenverteidigers Naldo kompensieren wollen. Und ob André Schürrle wieder mal von Anfang an spielen wird.

VfL-Trainer Dieter Hecking und Offensivmann André Schürrle.
Bekommt er wieder seine Chance in der Startelf? VfL-Trainer Dieter Hecking und Offensivmann André Schürrle.
© imagoZoomansicht

Seit Sonntagmittag ist es traurige Gewissheit. Naldo zog sich bei der 0:2-Niederlage gegen den FC Bayern eine Schulterverletzung zu, die operiert werden muss. Der Brasilianer fällt damit bis zum Saisonende aus und vergrößert damit die Personalsorgen des aktuellen Tabellenachten. Ausgerechnet im Endspurt der Saison und im Kampf um die Europapokalplätze muss die Hecking-Elf ohne ihren Defensiv-Leader auskommen. Die logische Ersatz-Variante heißt: Robin Knoche und Dante.

Zur weiteren Personalsituation muss sich Hecking zusätzlich über Vieirinha (Prellung am Sprunggelenk) Gedanken machen, laut dem Trainer "steht ein Fragezeichen hinter seinem Einsatz in Hannover" - ab Rückrundenbeginn gehörte der 18-malige Nationalspieler Portugals zur Stammformation des VfL. Ob sich die prinzipielle Lage im Lazarett der Wolfsburger entspanne, ließ der Coach offen.

Besorgt zeigte sich Allofs über die angespannte Personallage: "Diese Vielzahl an Verletzten ist keine normale Situation. Darauf kann man sich vorab nicht vorbereiten", so der VfL-Macher. Hecking, der zuletzt ausdrücklich darauf hinwies, wie sehr er die derzeitige Herausforderung auch schätze, wollte nicht zu sehr ins Jammern verfallen und ließ wissen, dass "mir der aktuelle Kader noch Lösungen gibt, um die Situation zu überstehen".

Konkret äußerte er sich zu den Einsatzchancen von Nationalspieler André Schürrle. Der Offensivspieler sei laut Hecking wieder eine "Option für die Startelf". Eine positive Nachricht für den 25-Jährigen, der gegen die Münchner in der 72. Minute eingewechselt wurde und beim 1:1 im Berliner Olympiastadion am Spieltag zuvor wegen einer Adduktorenzerrung komplett passen musste.

In der Liga wäre es Schürrles dritte Berufung in die Anfangsformation des VfL seit dem Rückrundenstart, zuletzt durfte er beim 1:1 gegen den 1. FC Köln von Anfang an stürmen, überzeugte dabei aber keineswegs (kicker-Note 5).

Nach der nicht überraschenden Niederlage gegen den deutschen Rekordmeister am vergangenen Samstag wollen die Wolfsburger die Englische Woche nun mit einem Erfolgserlebnis im Derby gegen das Schlusslicht Hannover einläuten, ehe es am kommenden Samstag (15.30 Uhr) im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach gegen einen direkten Konkurrenten um Europa geht.

Wir müssen mehr tun als gegen Bayern München, um zu gewinnen.VfL-Trainer Dieter Hecking über das Spiel in Hannover

Leichtfertige Punktverluste kann sich der amtierende Pokalsieger nicht mehr erlauben, wenn die internationale Plätze nicht zu sehr in weite Ferne geraten sollen. "Bei uns geht es derzeit um Stabilität. Wir müssen die vielen einfachen Gegentore, wie gegen München, verhindern", fordert Hecking mehr Konzentration ein. "Wir müssen mehr tun als gegen Bayern München, um zu gewinnen."

Insofern scheint es ihm ganz gut zu passen, dass das Kellerkind Hannover zuletzt den Schalter mit dem 2:1-Sieg in Stuttgart umlegen konnte. "Hannover steht enorm unter Druck. Der 96-Sieg in Stuttgart war sehr wichtig. Die Mannschaft glaubt noch an sich."

bst

Tabellenrechner 1.Bundesliga
29.02.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schürrle

Vorname:André
Nachname:Schürrle
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:06.11.1990

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München59:1362
 
2Borussia Dortmund59:2557
 
3Hertha BSC33:2442
 
4Bor. Mönchengladbach49:4039
 
51. FSV Mainz 0534:3039
 
6FC Schalke 0434:3138
 
7Bayer 04 Leverkusen33:3035
 
8VfL Wolfsburg36:3134
 
9FC Ingolstadt 0418:2531
 
101. FC Köln25:3030
 
11Hamburger SV28:3428
 
12VfB Stuttgart35:4828
 
13FC Augsburg27:3525
 
14SV Darmstadt 9825:3825
 
15Werder Bremen31:4724
 
16Eintracht Frankfurt27:3923
 
17TSG Hoffenheim25:3721
 
18Hannover 9621:4217

weitere Infos zu Hecking

Vorname:Dieter
Nachname:Hecking
Nation: Deutschland
Verein:VfL Wolfsburg

Vereinsdaten

Vereinsname:VfL Wolfsburg
Gründungsdatum:12.09.1945
Mitglieder:21.500 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Grün-Weiß
Anschrift:In den Allerwiesen 1
38446 Wolfsburg
Telefon: (0 53 61) 89 03 0
Telefax: (0 53 61) 89 03 15 0
E-Mail: fussball@vfl-wolfsburg.de
Internet:http://www.vfl-wolfsburg.de