Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
29.02.2016, 11:37

Hoffenheim: Rudys Platzverweis als Knackpunkt

Tuchels Lob für Nagelsmann

"Ich dachte, ich sei ein junger Trainer", scherzte Thomas Tuchel am Rande des ersten Duells mit seinem einstigen Spieler Julian Nagelsmann. Dortmunds Coach ist schließlich auch erst 42 Jahre alt, aber angesichts der fast noch jugendlichen Erscheinung seines Gegenüber, "fühlt sich das spontan an wie 52."

Verlor das Duell mit Thomas Tuchel: Hoffenheims Coach Julian Nagelsmann.
Verlor das Duell mit Thomas Tuchel: Hoffenheims Coach Julian Nagelsmann.
© imagoZoomansicht

Und der 28-jährige Nagelsmann hatte sich einiges einfallen lassen, um seinen Ex-Trainer beim FC Augsburg II (2007/08) alt aussehen zu lassen. Bei den wie erwartet hohen Ballbesitzzeiten der Gastgeber formierte die TSG eine Fünfer-Abwehrkette, davor zwei Sechser und als erste Anlaufbarriere eine Dreierreihe, die die sonst so reibungslos laufende Maschinerie der Borussia empfindlich störte. Dortmund hatte da wenig Lösungen im Spielaufbau", erkannte Nagelsmann. In Ballbesitz rückten die Außenverteidiger der TSG weit mit auf, nun sicherte eine Dreier-Abwehr ein Fünfer-Mittelfeld ab. Blitzschnell schalteten die Kraichgauer um und spielten geschickt die Dortmunder Nahtstellen an. "Sie hatten zwar mehr Ballbesitz, aber wir die besseren Chancen und hätten auch das 2:0 machen können", resümierte Nagelsmann. Doch Kevin Volland scheiterte aus kurzer Distanz am diesmal glänzend reagierenden BVB-Keeper Roman Bürki.

Wenig später machte ein Zettel auf dem Platz die Runde, der den Hoffenheimern die neuesten taktischen Änderungen anzeigte. "Der BVB hat die Spieleröffnung ein bisschen umgestellt, erst haben sie mit drei Spielern eröffnet, dann mit vier, daraufhin haben wir unsere Grundordnung in der Defensive angepasst", erklärte der detailversessene Perfektionist Nagelsmann. Und verdiente sich Tuchels Lob: "Leidenschaftlichen und sehr gut organisierten Gegner, der sich aktuell total der Idee verschreibt, die vorgegeben wird. Das hat mit einer Mannschaft, die auf dem vorletzten Tabellenplatz steht und mit der Art und Weise wie Hoffenheim bis vor wenigen Wochen gespielt hat, wenig bis gar nichts zu tun." Wer weiß, wie es dann ausgegangen wäre ...

Polanski: "Die Rote Karte war ärgerlich"

Das fragten sich die Hoffenheimer auch wegen der wohl spielentscheidenden Szene, als Kapitän Sebastian Rudy. "Von da an waren die taktischen Feinheiten der Gäste Makulatur, nun war nur noch Torsicherung gefragt. Dann sind wir immer mehr unter Druck geraten", sagte Eugen Polanski, der als zusätzlicher Defensivspieler ins Rennen geschickt worden war, "die Rote Karte war ärgerlich, da weißt du gleich, dass du noch viel überstehen musst in Dortmund." Aber auch schon vor dem Platzverweis erwartete Hoffenheim den Gegner nun tiefer in einer 5-4-1-Formation. "Da haben wir eine gewisse Passivität gezeigt", analysierte Polanski, "das darf uns nicht passieren."

Und so kam, was kommen musste, weil in Unterzahl diese Dortmunder Offensivwucht kaum noch zu verteidigen ist. Also ging das erste Duell zwischen Nagelsmann und Tuchel an den Routinier. Als Teilerfolg darf sich der junge Herausforderer immerhin anrechnen lassen, dass er zumindest in seiner taktischen Variabilität schon auf Augenhöhe ist.

Michael Pfeifer

Tabellenrechner 1.Bundesliga
29.02.16
 
Seite versenden
zum Thema

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München58:1162
 
2Borussia Dortmund57:2554
 
3Hertha BSC31:2439
 
4Bor. Mönchengladbach45:4036
 
51. FSV Mainz 0532:2936
 
6Bayer 04 Leverkusen32:2635
 
7FC Schalke 0431:2935
 
8VfL Wolfsburg32:3131
 
9FC Ingolstadt 0417:2430
 
101. FC Köln24:2929
 
11Hamburger SV26:3128
 
12VfB Stuttgart35:4428
 
13FC Augsburg26:3325
 
14SV Darmstadt 9825:3625
 
15Eintracht Frankfurt27:3723
 
16Werder Bremen27:4621
 
17TSG Hoffenheim23:3618
 
18Hannover 9621:3817

weitere Infos zu Nagelsmann

Vorname:Julian
Nachname:Nagelsmann
Nation: Deutschland
Verein:TSG Hoffenheim

Vereinsdaten

Vereinsname:TSG Hoffenheim
Gründungsdatum:01.07.1899
Mitglieder:6.578 (01.07.2015)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Dietmar-Hopp-Sportpark
Horrenberger Straße 58
74939 Zuzenhausen
Telefon: (0 72 61) 94 93 0
Telefax: (0 72 61) 94 93 102
E-Mail: info@achtzehn99.de
Internet:http://www.achtzehn99.de