Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
28.02.2016, 12:59

Darmstadt: Erneuter Erfolg beim direkten Konkurrenten

Sulu und die Lilien-Serie

2:1 in Hannover, 2:0 bei Hoffenheim, 2:2 in Bremen - die Positivserie des SV Darmstadt 98 gegen die direkten Konkurrenten hält in der Rückrunde, auch wenn diesmal kein Sieg heraussprang. Einen maßgeblichen Anteil daran besitzt Kapitän Aytac Sulu, der bei Werder sein sechstes Saisontor köpfte.

Aytac Sulu
Erweist sich Woche für Woche als torgefährlicher Innenverteidiger: Darmstadts Kapitän Aytac Sulu.
© imagoZoomansicht

"Wir haben die erste Halbzeit sehr gut gespielt, das Spiel dominiert, auch von den Torchancen her. Im zweiten Durchgang habe ich Bremen ein bisschen besser gesehen", resümierte Lilien-Keeper Christian Mathenia. Dass der Aufsteiger kurz vor Schluss noch mit 2:1 in Führung lag und beinahe drei Punkte entführt hätte, spielte in den Analysen der Spieler und Verantwortlichen nur noch ein untergeordnetes Thema.

"Wir sind Darmstadt 98 und legen Demut an den Tag", sagte beispielsweise Sandro Wagner, der den 1:1-Ausgleich per Foulelfmeter besorgt hatte. Der Stürmer ist mit neun Saisontreffern der torgefährlichste Spieler der Südhessen, Sulu und Marcel Heller kommen auf jeweils sechs. Zusammen hat das Trio demnach 21 der 25 Darmstädter Bundesliga-Tore markiert.

Sulu: "Wir geben nicht auf"

"Wir hätten das Spiel nach dem 2:1 gerne nach Hause geschaukelt. Im Endeffekt können wir mit dem Punkt aber gut leben, weil wir einen direkten Mitkonkurrenten auf Abstand gehalten haben", betonte Sulu und lobte besonders die Mentalität seines Teams: "Wir sind nach dem unglücklichen Rückstand zurückgekommen und haben wieder unter Beweis gestellt, dass wir nicht aufgeben."

Spielbericht

Positiv sieht das 2:2 auch Trainer Dirk Schuster, der nach dem Spiel extrem kurz angebunden war, weil er mit der Mannschaft den letzten Flieger Richtung Frankfurt erreichen musste: "Wenn man kurz vor Schluss 2:1 führt, möchte man gerne drei Punkte mitnehmen. Ich muss aber auch ehrlicherweise sagen, dass ich jetzt froh bin, dass wir einen Punkt in der Tasche haben. Für uns ist es wichtig, dass wir Werder weiter auf Abstand gehalten haben", sagte er und verschwand. "Denn den Flieger will ich auf keinen Fall verpassen, wir haben am Mittwoch ein sehr wichtiges Spiel gegen Dortmund." In Hinblick darauf meinte Wagner: "Jetzt schauen wir, was da zu holen ist."

Michael Ebert

1. Bundesliga, 2015/16, 23. Spieltag
Werder Bremen - SV Darmstadt 98 2:2
Werder Bremen - SV Darmstadt 98 2:2
Klare Botschaft

Nur ein Heimsieg bis dato vor dem Keller-Duell gegen Darmstadt. Die Botschaft der Fans war klar: "Unsere Geduld ist nicht grenzenlos!"
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Sulu

Vorname:Aytac
Nachname:Sulu
Nation: Deutschland
  Türkei
Verein:SV Darmstadt 98
Geboren am:11.12.1985

Vereinsdaten

Vereinsname:SV Darmstadt 98
Gründungsdatum:22.05.1898
Mitglieder:7.600 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Nieder-Ramstädter Straße 170
64285 Darmstadt
Telefon: (0 61 51) 66 66 98
Telefax: (0 61 51) 66 66 99
E-Mail: info@sv98.de
Internet:http://www.sv98.de/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun