Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
25.02.2016, 16:24

Hannover: "Wir lassen nicht nach"

Optimist Schaaf sucht Häuptlinge

Trotz der prekären Situation wird Hannovers Trainer Thomas Schaaf nicht müde, nach positiven Ansätzen zu suchen. Die Kehrtwende muss für den Tabellenletzten schleunigst her, ausgerechnet in Stuttgart beim VfB (Samstag, 15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) jedoch stehen die Vorzeichen dafür bei den Niedersachsen nicht gerade günstig.

Der Coach und sein Häuptling: Hannovers Trainer Thomas Schaaf (li.) und Torhüter Ron-Robert Zieler.
Der Coach und sein Häuptling: Hannovers Trainer Thomas Schaaf (li.) und Torhüter Ron-Robert Zieler.
© picture allianceZoomansicht

Was macht Hannover 96 vor dem Spiel beim VfB Stuttgart noch Mut? Der Blick auf Zahlen und Fakten auf jeden Fall nicht. Als schlechtestes Rückrundenteam müssen die Niedersachsen beim besten antreten, und das als einziger aktueller Bundesligist, gegen den Stuttgart seit sechs Duellen unbesiegt ist. 20 seiner bisherigen 26 Auswärtsspiele am Neckar verlor Hannover, mehr Niederlagen gab es in der vereinseigenen Bundesliga-Historie nur beim FC Bayern (23). Und: Sechs der letzten sieben Duelle beim VfB gingen verloren, wenn auch einige Male höchst unglücklich.

"Immer wieder da sein, es immer wieder angehen", will es Thomas Schaaf, dem mit der sechsten Niederlage am Stück auch ein persönlicher Negativrekord droht. Doch der Trainer bleibt Optimist und beschäftigt sich ausschließlich mit den Möglichkeiten und Aussichten, die in der restlichen Saison noch verbleiben. "Wir müssen immer wieder schauen, welches Mittel greifen kann. Wir wollen zum richtigen Ergebnis kommen, wir haben nur noch nicht das Entscheidende gefunden. Wir lassen nicht nach."

Schaaf und die "Leader auf dem Platz"

Wichtig wird, dass die Mannschaft endlich die positiven Eindrücke, die Schaaf in der Trainingsarbeit unter der Woche gewinnt, auch nachhaltig im Spiel umsetzen kann. Dazu braucht es Typen, "Häuptlinge", wie sie der Coach auch nennt und wie er sie zuletzt beim ernüchternden 0:1 gegen Augsburg vermisste. "Am besten sind es elf Häuptlinge. Es ist gut, wenn immer einer da ist, der den Kopf hebt, wenn ihn ein anderer gerade senkt. Ich will es aber nicht so fixieren. Entscheidend ist, dass jeder Spieler seinen Aufgaben nachkommt und sich mit seinen Qualitäten einbringt. Wenn wir das haben, haben wir auch genügend Leader auf dem Platz."

Zielers einsamer Liga-Topwert

Wer könnte nun noch ein solcher in schwierigen Zeiten sein? Ron-Robert Zieler ist es schon die ganze Saison über mit seiner Leistung im Tor. Über 100 Bälle wehrte der Nationalkeeper im Saisonverlauf schon ab, darunter nach Rechnung des Datenermittlers Opta ganze 27 Großchancen - ein einsamer Liga-Topwert. Auf Platz 2 folgt demnach mit weitem Abstand sein Gegenüber am Samstag, Stuttgarts Przemyslaw Tyton (15 Chancen vereitelt, gemeinsam mit Bremens Felix Wiedwald).

Kiyotake sprüht vor Tatendrang

Vielleicht kehrt als Leader am Samstag auch Kapitän und Routinier Christian Schulz zurück, der Innenverteidiger trainierte nach Rückenproblemen am Donnerstag wieder. Und auch Regisseur Hiroshi Kiyotake sprüht nach seiner Wiedergenesung und dem Teilzeit-Comeback am vorigen Sonntag vor Tatendrang - der Japaner kann an einem guten Tag den Unterschied ausmachen. "Kiyo ist auf einem anderen Stand, hat nun wieder eine Woche mehr trainiert. Jeder Tag, jedes Training hilft, dass er vorankommt", so Schaaf. Ob er ihn von Anfang an einsetzen werde, ließ er jedoch offen.

Michael Richter

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Zieler

Vorname:Ron-Robert
Nachname:Zieler
Nation: Deutschland
Verein:Leicester City
Geboren am:12.02.1989

weitere Infos zu Kiyotake

Vorname:Hiroshi
Nachname:Kiyotake
Nation: Japan
Verein:FC Sevilla
Geboren am:12.11.1989

weitere Infos zu C. Schulz

Vorname:Christian
Nachname:Schulz
Nation: Deutschland
Verein:Sturm Graz
Geboren am:01.04.1983

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München58:1162
 
2Borussia Dortmund57:2554
 
3Hertha BSC31:2439
 
4Bor. Mönchengladbach45:4036
 
51. FSV Mainz 0532:2936
 
6Bayer 04 Leverkusen32:2635
 
7FC Schalke 0431:2935
 
8VfL Wolfsburg32:3131
 
9FC Ingolstadt 0417:2430
 
101. FC Köln24:2929
 
11Hamburger SV26:3128
 
12VfB Stuttgart35:4428
 
13FC Augsburg26:3325
 
14SV Darmstadt 9825:3625
 
15Eintracht Frankfurt27:3723
 
16Werder Bremen27:4621
 
17TSG Hoffenheim23:3618
 
18Hannover 9621:3817

weitere Infos zu Schaaf

Vorname:Thomas
Nachname:Schaaf
Nation: Deutschland