Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
26.02.2016, 10:40

Heute vor 50 Jahren in Dortmund

"Aki" erinnert sich an den 7:0-Sieg des BVB gegen S04

Alfred "Aki" Schmidt hat 18-mal mit Borussia Dortmund gegen Schalke 04 gespielt, 13-mal in der Oberliga-West, fünfmal in der Bundesliga. Aber ein Revierderby wird Schmidt nie in seinem Leben vergessen: Vor genau 50 Jahren fegte der BVB seinen ärgsten, allerdings ersatzgeschwächten Rivalen mit 7:0 aus der "Roten Erde". Am 26. Februar 1966 stand Dortmund Kopf.

1965 und 2014: Bundesliga-Urgestein Alfred "Aki" Schmidt.
1965 und 2014: Bundesliga-Urgestein Alfred "Aki" Schmidt.
© imagoZoomansicht

"Natürlich erinnere ich mich an diesen Tag", sagt Schmidt, "wir waren überragend. Und sieben Stück musst Du erst einmal machen." Siggi Held und Schmidt trafen doppelt, dazu noch Hoppy Kurrat, Willi Sturm und Lothar Emmerich. Allein vier Tore fielen zwischen der 67. und 76. Minute. "Wir waren damals ziemlich unschlagbar", erzählt Schmidt, "wir hatten eine tolle Mannschaft und kaum Verletzte." Nur zehn Wochen nach dem großen Derby-Glück gewann das von Willy "Fischken" Multhaup betreute Team in Glasgow gegen den FC Liverpool den Europapokal der Pokalsieger (2:1).

Es war ein Sieg mit Köpfchen, den Borussia Dortmund gegen Schalke errang, fünf der sieben BVB-Tore wurden mit dem Kopf erzielt. Sogar der nur 1,62 m große Mittelfeldspieler Hoppy Kurrat, den Uwe Seeler in seiner Karriere wie keinen Zweiten fürchtete, nickte einen Ball über die Linie. Schalke verzweifelte ausgerechnet am Ex-Schalker Reinhard "Stan" Libuda, der als BVB-Rechtsaußen eine überragende Leistung zeigte. "Meine beiden Tore fielen nach toller Vorarbeit von ihm", erzählt Schmidt, "er hat auf seiner Seite schön Zirkus gemacht".

Hat als Rechtsaußen "schön Zirkus gemacht": Reinhard "Stan" Libuda (l.).
Hat als Rechtsaußen "schön Zirkus gemacht": Reinhard "Stan" Libuda (l.).
© imago

Gegen Schalke - "Das musst du gewinnen"

Damals wie heute seien die Duelle mit Schalke eine "heiße Kiste" gewesen, versichert der mittlerweile 80-jährige Schmidt, "allen war immer klar: Das musst du gewinnen." Siebenmal ist ihm das in seiner erfolgreichen Laufbahn gelungen, acht Spiele endeten Unentschieden, drei gingen verloren.

Weil 1860 München an diesem 26. Februar 1966 im Heimspiel gegen den Meidericher SV nicht über ein 3:3 hinauskam, eroberte der BVB mit dem triumphalen 7:0 über Schalke sogar die Tabellenführung und verteidigte sie in den nächsten Wochen. Doch den Titel holten am Ende die Löwen. "Natürlich wären wir gerne Deutscher Meister geworden", verrät Schmidt, doch dann überlagerte ein anderes, fantastisches Erlebnis den Schlussspurt in der Bundesliga. Schmunzelnd sagt er: "Nach unserem Europapokalsieg waren wir nicht mehr richtig in der Welt. Das 2:1 gegen Liverpool hat alles überstrahlt."

16 Tage nach dem größten Erfolg in der Vereinsgeschichte unterlag die Borussia dem TSV 1860 zu Hause mit 0:2. Meisterschaft adé. Heute gesteht Schmidt mit einem Lächeln auf den Lippen: "Wir haben wohl etwas zu viel gefeiert."

Thomas Hennecke

Statistisches zum Revierderby
Dortmund gegen Schalke: Rekorde, Serien, Debüts
Revierderby
Dortmund gegen Schalke: Rekorde, Serien, Debüts

Am 10.04.2016 treffen die Erzrivalen Dortmund und Schalke in der Bundesliga zum 88. Mal aufeinander. Insgesamt ist es das 148. Pflichtspielduell der beiden Teams gegeneinander. Das Revierderby schrieb schon zahlreiche Geschichten - auch statistisch. Eine Bilderstrecke mit Rekorden und Derbyhelden.
© imago / picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
26.02.16
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Borussia Dortmund
Gründungsdatum:19.12.1909
Mitglieder:139.088 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Schwarz-Gelb
Anschrift:Rheinlanddamm 207-209
44137 Dortmund
Telefon: (02 31) 90 20 0
Telefax: (02 31) 90 20 105
E-Mail: info@bvb.de
Internet:http://www.bvb.de