Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
22.02.2016, 14:40

Erstmals seit November wieder ohne Gegentor

Das seltene Glücksgefühl für Sommer

Die Null steht wieder bei der Borussia. Und das war immerhin schon seit Monaten nicht mehr der Fall. Vor dem 1:0-Derbysieg gegen den 1. FC Köln blieben die Fohlen letztmalig am 7. November beim 0:0 gegen Aufsteiger FC Ingolstadt ohne Gegentreffer. Anschließend hatte es in zwölf Pflichtspielen insgesamt satte 30 Tore gehagelt.

Yann Sommer
"Es fühlt sich super an": Yann Sommer nach dem Derby-Sieg.
© imagoZoomansicht

Bis Köln eben. Und gerade die Torhüter sind es, die gerne ihre weiße Weste wahren. Da macht Yann Sommer keine Ausnahme. "Es fühlt sich super an, mal wieder zu Null gespielt zu haben. Es hat lange genug gedauert. Und dass es gerade im Derby geklappt hat, ist besonders schön", freute sich der Schweizer. An diesem speziellen (und zuletzt viel zu seltenen) Moment war Sommer indes nicht schuldlos. Der Keeper zeigte sich bei Schussgelegenheiten von Milos Jojic und Matthias Lehmann mehrfach auf der Höhe. Doch seine eigene Rolle beim Derbytriumph wollte Sommer nicht zu hoch hängen. "Entscheidend ist gewesen, dass wir als Mannschaft wieder diese Leidenschaft gezeigt haben, mit allen Mitteln auch zu verteidigen. Das hat mir sehr gut gefallen. Dieses zu Null tut uns allen gut, gerade nach dem schlechten Spiel in Hamburg."

Sicherlich gibt es auch nach Samstag ausreichend Ansatzpunkte für Verbesserungen. Dass die Fohlen es versäumten, sich mit einem zweiten Treffer ein Zittern zu ersparen zum Beispiel, was angesichts der drückenden Überlegenheit im ersten Durchgang möglich war. Oder die mangelnde Spielkontrolle im Verlauf der zweiten Hälfte, als die Ball- und Passsicherheit nachließ. Doch unter dem Strich wirkte die Mannschaft in ihrer Spielweise ausbalancierter als zuletzt. Darauf gilt es aufzubauen für die nächsten Aufgaben, denn in Augsburg am Sonntag bietet sich die Gelegenheit, die nächste Serie zu beenden: Auswärts fuhr die Mannschaft von Trainer Andre Schubert letztmals am 31. Oktober beim 4:1 in Berlin einen Dreier ein. Sportdirektor Max Eberl: "Wenn wir es auch auswärts schaffen, eine so gute Struktur und Organisation auf den Platz zu bringen, bin ich zuversichtlich, dass wir auch bald wieder in der Fremde erfolgreich sein werden."

Jan Lustig

Tabellenrechner 1.Bundesliga
22.02.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Sommer

Vorname:Yann
Nachname:Sommer
Nation: Schweiz
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:17.12.1988