Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
22.02.2016, 17:36

Hannover: Enttäuschter Schaaf: "Es bleibt wenig Hoffnung"

Almeida droht nachträgliche Sperre

War es das für Hannover 96 in der 1. Liga? Mit der fünften Niederlage im fünften Spiel unter Thomas Schaaf schwinden die Hoffnungen auf den Klassenerhalt immer mehr. Auch die Rückkehr des japanischen Regisseurs konnte daran beim 0:1 zu Hause gegen Augsburg nichts ändern. Seit Montag droht den 96ern zusätzlich neuer Ärger wegen den Ellenbogenschlags von Hugo Almeida.

Hannovers Stürmer Hugo Almeida droht Ungemach vom DFB-Kontroll-Ausschuss.
Hannovers Stürmer Hugo Almeida droht Ungemach vom DFB-Kontroll-Ausschuss.
© Getty ImagesZoomansicht

Der DFB-Kontrollausschuss hat die Ermittlungen gegen Hannovers Stürmer aufgenommen, Almeida soll sich bis Dienstag zu den Vorwürfen äußern, Schiedsrichter Daniel Siebert, mit 31 Jahren der jüngste FIFA-Schiedsrichter in den Reihen des DFB, hat bereits erklärt, dass er die Szene nicht gesehen hat.

In der 73. Minute hatte Almeida gegen den Augsburger Dominik Kohr den Ellbogen ausgefahren und ihn absichtlich ins Gesicht geschlagen. "Ich hätte vielleicht nicht so hinfallen müssen", sagte Kohr nach dem Spiel gegenüber Bezahlsender Sky, "aber ich habe definitiv einen Schlag gespürt."

Kiyotake als positiver Aspekt eines verkorksten Abends

Das Positive eines verkorksten Sonntagabends: Der Moment war kurz, aber emotional. Als Hiroshi Kiyotake, genesen von seiner Fußverletzung, nach mehr als dreimonatiger Pause per Einwechslung zur zweiten Halbzeit endlich wieder in Hannovers Mannschaft zurückkehrte, wurde er vom Publikum jubelnd begrüßt. "Das war eine unglaublich schöne Geste", so der Japaner, der im weiteren Spielverlauf allerdings verständlicherweise seine Qualitäten nur andeutete. Die Wende zugunsten der schwer angeschlagenen Niedersachsen konnte auch er nicht herbeiführen. Fazit des 26-Jährigen: "Wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit verloren. Nach der Pause sind wir ein bisschen besser ins Spiel gekommen."

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 22.02., 16:55 Uhr
Hannover: "Immer wieder grüßt das Murmeltier"
Bei Hannover 96 will derzeit fast gar nichts gelingen. Der Abstieg rückt näher und näher. Der noch immer punktlose Trainer Thomas Schaaf muss immer wieder von vorne anfangen. "Immer wieder grüßt das Murmeltier", sagt Schaaf. Wöchentlich gibt es neue Rückschläge, jüngst gegen den direkten Konkurrenten FC Augsburg. Das Szenario 2. Liga wird immer wahrscheinlicher.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Eine Alternative von Beginn an seien sowohl Kiyotake als auch Stürmer Hugo Almeida (nach Rückenproblemen und Infekt) noch nicht gewesen. "Man hat gesehen, wie viel ihnen noch fehlt", so Trainer Thomas Schaaf. "Mir war klar, dass Hiroshi noch nicht 60 Minuten gehen kann, so wie ich ihn bisher erlebt habe. Er hat zu lange gefehlt. Da hat man vielleicht mehr erhofft als zu erwarten war."

Thomas Schaaf
Was tun? Thomas Schaaf hat mit Hannover noch keinen Punkt geholt.
© Getty ImagesZoomansicht

Noch kein Punkt für Schaaf

Gereicht hat auch der Teileinsatz Kiyotakes nicht zum ersten Punktgewinn, auf den Schaaf auch im fünften Spiel unter seiner Regie vergeblich wartete. "Wir haben uns sehr viel vorgenommen", urteilte der 54-Jährige nüchtern. "Wenn man dann so eine Leistung sieht, passt das nicht zu dem, was wir unter der Woche oder auch im Spiel zuvor in Dortmund erlebt haben. Das ist einfach enttäuschend." Von der nötigen Sicherheit und Stärke, um ein Heimspiel zu dominieren und zu gewinnen, war wie auch schon in den Partien zuvor gegen Darmstadt (1:2) und Mainz (0:1) nichts zu spüren.

Sowohl vom Tabellenplatz und dem Abstand zu den Konkurrenten im Abstiegskampf als auch vom Auftreten der Mannschaft rückt das Ziel Klassenerhalt für Hannover in kaum mehr erreichbare Ferne. Schaaf: "Mit dieser Enttäuschung bleibt wenig Hoffnung. Aber es ist im Fußball so, dass wir auch jetzt immer noch genügend Spiele haben."

Trotzdem dranbleiben, weitermachen, Köpfe frei kriegen - das sei jetzt das Motto, selbst wenn für ihn als Trainer schwer nachvollziehbar sei, warum die Mannschaft nicht zeige, was sie sich im Training zuletzt Stück für Stück erarbeitet habe.

Michael Richter/meb

1. Bundesliga, 2015/16, 22. Spieltag
Hannover 96 - FC Augsburg 0:1
Hannover 96 - FC Augsburg 0:1
Grätsche

Augsburgs Kohr wird von Hannovers Prib per Grätsche gstoppt
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
Tabellenrechner 1.Bundesliga
22.02.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Kiyotake

Vorname:Hiroshi
Nachname:Kiyotake
Nation: Japan
Verein:FC Sevilla
Geboren am:12.11.1989

weitere Infos zu Hugo Almeida

Vorname:Hugo Miguel
Nachname:Pereira de Almeida
Nation: Portugal
Verein:Hannover 96
Geboren am:23.05.1984

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München56:1159
 
2Borussia Dortmund54:2451
 
3Hertha BSC30:2436
 
4Bayer 04 Leverkusen31:2335
 
5Bor. Mönchengladbach43:3835
 
6FC Schalke 0431:2934
 
71. FSV Mainz 0529:2833
 
8VfL Wolfsburg32:2931
 
91. FC Köln24:2829
 
10FC Ingolstadt 0416:2329
 
11VfB Stuttgart34:4228
 
12Hamburger SV25:3027
 
13FC Augsburg24:3124
 
14SV Darmstadt 9823:3424
 
15Eintracht Frankfurt27:3722
 
16Werder Bremen25:4420
 
17TSG Hoffenheim22:3318
 
18Hannover 9619:3714

weitere Infos zu Schaaf

Vorname:Thomas
Nachname:Schaaf
Nation: Deutschland
Verein:Hannover 96

Vereinsdaten

Vereinsname:Hannover 96
Gründungsdatum:12.04.1896
Mitglieder:20.500 (01.07.2015)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß-Grün
Anschrift:Robert-Enke-Straße 1
30169 Hannover
Telefon: (05 11) 96 90 0 96
Telefax: (05 11) 96 90 0 796
E-Mail: info@hannover96.de
Internet:http://www.hannover96.de