Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
21.02.2016, 21:03

Sportvorstand erhöht den Druck: Ziel Platz drei

Heldt bereit zu Treffen mit Heidel

Es war ein bewegter Tag auf Schalke. In der Aufsichtsratssitzung der Königsblauen wurde der Mainzer Manager Christian Heidel zum Nachfolger des aktuellen S04-Sportvorstand Horst Heldt bestellt. Dieser bekundete am Sonntagabend - nach dem 1:1 gegen Stuttgart - erstmals seine Bereitschaft, mit dem neuen Mann zusammenzuarbeiten.

Schalkes Sportvorstand Horst Heldt
Will seinen Nachfolger Christian Heidel treffen und gab ein ambitioniertes Ziel aus: Schalkes Sportvorstand Horst Heldt.
© imago

Heidel ist seit mehreren Wochen als Heldt-Nachfolger bei den Schalkern im Gespräch, keine einfache Angelegenheit für den aktuellen Amtsinhaber bei den Königsblauen. Eine mögliche Einarbeitung seines Nachfolgers schloss Heldt bislang fast kategorisch aus. "Mit manchen Leuten geht man gerne essen, mit manchen eben nicht so gerne", verpackte der ehemalige Techniker seine diesbezügliche Haltung.

Nachdem die Entscheidung am Sonntag offiziell gemacht worden war, relativierte Heldt seine Meinung etwas. "Es gibt jetzt einen konkreten Ansprechpartner und sicherlich wird es die Gelegenheit geben, dass wir uns zusammen mit Clemens Tönnies zusammensetzen", so Heldt deutlich kooperativer gesinnt.

Heldt gibt Platz drei als Ziel aus

Obwohl die Schalker durch das 1:1-Unentschieden gegen die zuletzt stark aufspielenden Stuttgarter den Sprung auf Platz vier verpassten - im Falle eines Sieges wäre die Mannschaft von Trainer André Breitenreiter mit den drittplatzierten Herthanern punktgleich gewesen - hofft Heldt, die Saison erfolgreich abzuschließen. "Ich hoffe, dass ich das Team auf Platz drei übergeben kann. Das wäre eine schöne Sache", sagte Heldt und erhöhte mit dieser Zielsetzung indirekt den Druck auf die Mannschaft und den Coach.

Wir sind noch nicht so weit, um in der Champions League zu spielen.Ralf Fährmann

Aus der Mannschaft kommen zur Zielsetzung Champions League allerdings skeptischere Töne: "Wenn man realistisch unseren Kader betrachtet und die der anderen Mannschaften, dann sind wir noch nicht so weit, um in der Champions League zu spielen. Wir müssen kleine Brötchen backen und haben noch einen weiten Weg vor uns", relativierte Schalker Torwart Ralf Fährmann die Heldt'sche Vorgabe.

Toni Lieto/bst

1. Bundesliga, 2015/16, 22. Spieltag
FC Schalke 04 - VfB Stuttgart 1:1
FC Schalke 04 - VfB Stuttgart 1:1
Erste Zweikämpfe

Schalkes Choupo-Moting im Duell mit dem Stuttgarter Werner.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
Tabellenrechner 1.Bundesliga
21.02.16
 
Seite versenden
zum Thema

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München56:1159
 
2Borussia Dortmund54:2451
 
3Hertha BSC30:2436
 
4Bayer 04 Leverkusen31:2335
 
5Bor. Mönchengladbach43:3835
 
6FC Schalke 0431:2934
 
71. FSV Mainz 0529:2833
 
8VfL Wolfsburg32:2931
 
91. FC Köln24:2829
 
10FC Ingolstadt 0416:2329
 
11VfB Stuttgart34:4228
 
12Hamburger SV25:3027
 
13FC Augsburg24:3124
 
14SV Darmstadt 9823:3424
 
15Eintracht Frankfurt27:3722
 
16Werder Bremen25:4420
 
17TSG Hoffenheim22:3318
 
18Hannover 9619:3714

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Schalke 04
Gründungsdatum:04.05.1904
Mitglieder:145.000 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Ernst-Kuzorra-Weg 1
45891 Gelsenkirchen
Telefon: (02 09) 36 18 0
Telefax: (02 09) 36 18 109
E-Mail: post@schalke04.de
Internet:http://www.schalke04.de