Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
21.02.2016, 15:39

Der Däne trotz akuter Personalsorgen in Wolfsburg ohne Chance

Bendtner allein zu Haus

Die Sorgen waren groß für Dieter Hecking. Ohne acht verletzte Spieler musste der Trainer des VfL Wolfsburg beim Spiel in Berlin (1:1) auskommen. Dennoch verzichtete der Coach auf die Nominierung von Nicklas Bendtner und ließ einen Platz im Aufgebot frei. Es scheint, als würde der Däne mit Vertrag bis 2017 für Wolfsburg kein Spiel mehr machen.

Nicklas Bendtner
Außen vor beim VfL Wolfsburg: Nicklas Bendtner.
© picture allianceZoomansicht

Alle, die noch fit waren, fuhren mit nach Berlin. Nur einer blieb allein zu Hause, wieder einmal. Wie schon unter der Woche beim Champions-League-Spiel in Gent (3:2) verzichtete Dieter Hecking auf die Dienste von Nicklas Bendtner und ließ einen Platz im Kader frei. Der Coach will sich zu dieser Personalie nicht mehr äußern, dafür spricht der Manager. "Der Trainer", so Klaus Allofs, "nimmt die Spieler mit, bei denen er denkt, dass sie ihm helfen können." Bendtner, so viel ist klar, vermittelt diesen Eindruck längst nicht mehr. Die Hoffnung, dass der Stürmer noch einmal zur Hilfe wird, ist auf den Nullpunkt gesunken. Deswegen reicht es nicht einmal mehr dann für einen Kaderplatz, wenn die personelle Not so groß ist wie am Wochenende. "Klar ist das eher außergewöhnlich", sagt Allofs. "Das sollte ihm aufzeigen, in welcher Situation er sich befindet, auch leistungsmäßig. Wir müssen jetzt nicht den Bus vollkriegen. Es geht darum, dass man bei denen, die auf der Bank sitzen, sagen kann: die können helfen."

Bei Bendtner, der stattdessen am Samstag in Wolfsburg eine Trainingseinheit absolvierte, ist dieser Glaube gänzlich abhanden gekommen. Das Tischtuch zwischen Trainer und Spieler scheint endgültig zerschnitten, es ist nur schwer vorstellbar, dass sich am Status des Stürmers noch einmal etwas ändert. Auch wenn Allofs sagt: "Natürlich gibt es da einen Weg zurück."

Thomas Hiete

1. Bundesliga, 2015/16, 22. Spieltag
Hertha BSC - VfL Wolfsburg 1:1
Hertha BSC - VfL Wolfsburg 1:1
Und Action!

Bundesliga-Fußball stieg am 22. Spieltag auch in Berlin, wo die heimische Hertha den VfL Wolfsburg empfing.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
21.02.16
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Livescores

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: OT: IOC lässt russisches Rumpfteam in Rio zu von: Dabster - 25.07.16, 06:55 - 32 mal gelesen
Re (2): Reden ist Silber, Schweigen ist Gold von: Blaubarschbube - 25.07.16, 06:51 - 36 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Der neue tägliche kicker Newsletter