Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
20.02.2016, 20:05

Schmadtke zeigt Verständnis für Kölner Fan-Boykott

Horn sauer: "Wie ein Freundschaftsspiel"

Wenige Fans, kaum Leidenschaft, keine Punkte: Der 1. FC Köln erlebte am Samstag ein frustrierendes Rheinderby in Mönchengladbach. Vor allem der Auftritt in der ersten Hälfte sorgte für Kopfschütteln. Torwart Timo Horn vermisste Emotionen.

Timo Horn in Mönchengladbach
"Eines Derbys nicht würdig": Timo Horn und seine Kölner Kollegen schoben in Gladbach Frust.
© Getty ImagesZoomansicht

Um 15.30 Uhr wurde das 84. Bundesliga-Rheinderby angepfiffen, da hatten viele Fans des 1. FC Köln die Stadt bereits verlassen. Rund 600 waren schon einige Stunden vorher in Mönchengladbach unter anderem gegen Kollektivstrafen durch den DFB auf die Straße gegangen, auf das Spiel selbst verzichteten sie freiwillig. Doch daran lag es nicht oder zumindest nicht vordergründig, dass Timo Horn das sonst so hitzige Duell der Erzrivalen wie ein "Freundschaftsspiel" vorkam.

Der FC-Keeper vermisste schlicht die richtige Einstellung bei seinen Kollegen. "Gerade in einem Derby muss man emotionaler zur Sache gehen", monierte er nach der verdienten 0:1-Niederlage. "Für ein Derby war das viel zu wenig." Warum wirkten die Kölner vor allem vor der Pause so zaghaft, so schüchtern?

Erste Hälfte "verpennt"

"Wenn man 45 Minuten so auftritt, dann ist es klar, dass man keine Punkte mitnimmt", stellte Trainer Peter Stöger fest. Weil Mergim Mavraj kurzfristig mit Magen-Darm-Problemen ausgefallen war, stellte Stöger auf eine Viererkette um - womöglich auch ein Grund für den schleppenden Start der Gäste, die der variablen Gladbacher Vordermannschaft nicht genug entgegenzusetzen hatten: Vorne fehlten eigene Offensivaktionen, hinten klafften Lücken. Beim Siegtor (9.) hatte Mahmoud Dahoud unwirklich viel Platz.

"Das war eines Derbys einfach nicht würdig", räumte Yannick Gerhardt bei "Sky" an. Auch nach 90 Minuten, die deutlich besseren zweiten 45 also eingerechnet, betrug die Kölner Zweikampfquote gerade einmal 41 Prozent. "Natürlich haben wir in der zweiten Halbzeit eine Reaktion gezeigt", so Gerhardt, gleich nach Wiederanpfiff geriet Dominic Maroh mit Lars Stindl aneinander. "Gegen eine so starke Mannschaft reichen 45 Minuten aber nicht. Deswegen ist es sehr bitter, dass wir die erste Hälfte verpennt haben."

Ich kann nachvollziehen, dass der Fan sagt, da gehe ich nicht hin.Jörg Schmadtke über den Fan-Boykott

Hatte auch der Fan-Boykott mit dem leidenschaftslosen Auftakt etwas zu tun? "Unsere junge Mannschaft lebt ein Stück weit auch vom Support der Fans. Das war heute nicht der Fall, weil sie gegen die Kollektivstrafen des DFB protestiert haben", sagte Manager Jörg Schmadtke, zeigte aber Verständnis: "Es ist schade, aber ich kann nachvollziehen, dass der Fan sagt, da gehe ich nicht hin."

jpe

Tabellenrechner 1.Bundesliga
20.02.16
 

4 Leserkommentare

Sonnenloewe
Beitrag melden
21.02.2016 | 10:10

Die Fans hätten doch gestern die Möglichkeit gehabt, ihre Mannschaft ohne ausschreitungen, ohne Bengalos [...]
Mark888
Beitrag melden
21.02.2016 | 10:06

Hi, ich war gestern im Stadion und kann den Wirbel nicht nachvollziehen.

Ein Bekannter hat mi[...]
Schmuch
Beitrag melden
20.02.2016 | 22:08

Kollektivstrafen

Da die "Fans" nicht bereit sind, die Namen der ihnen bekannten Rechtsbrecher preiszugeben und verurteilte [...]
moon1895
Beitrag melden
20.02.2016 | 21:15

Selber schuld

Das haben sich die Fans der beiden Vereine selber zuzuschreiben. Wenn man wiederholt Ausschreitungen [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Horn

Vorname:Timo
Nachname:Horn
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Köln
Geboren am:12.05.1993

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München56:1159
 
2Borussia Dortmund54:2451
 
3Hertha BSC30:2436
 
4Bayer 04 Leverkusen31:2335
 
5Bor. Mönchengladbach43:3835
 
6FC Schalke 0431:2934
 
71. FSV Mainz 0529:2833
 
8VfL Wolfsburg32:2931
 
91. FC Köln24:2829
 
10FC Ingolstadt 0416:2329
 
11VfB Stuttgart34:4228
 
12Hamburger SV25:3027
 
13FC Augsburg24:3124
 
14SV Darmstadt 9823:3424
 
15Eintracht Frankfurt27:3722
 
16Werder Bremen25:4420
 
17TSG Hoffenheim22:3318
 
18Hannover 9619:3714