Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
21.02.2016, 23:29

Dardai kontra Schiedsrichter: "Sollen sie mich hassen"

Muskelfaserriss bei Langkamp bestätigt

Den Gewinn eines Punktes gegen Champions-League-Teilnehmer VfL Wolfsburg musste Hertha BSC am Samstag teuer bezahlen. Denn Abwehrspieler Sebastian Langkamp musste bereits in der ersten Spielhälfte mit einer muskulären Verletzung ausgewechselt werden: In einer MRT-Untersuchung bestätigte sich der Verdacht auf einen Faserriss in der linken Wade. Obendrein handelte sich Vladimir Darida eine Gelbsperre ein. Nach dem Spiel kochten derweil die Emotionen von Trainer Pal Dardai gewaltig hoch.

Pal Dardai
Echauffierte sich: Hertha-Coach Pal Dardai.
© picture allianceZoomansicht

In der hektischen Schlussphase zwischen Berlin und Wolfsburg ließen die beiden Trainer ihren Emotionen freien Lauf. An der Seitenlinie gerieten Dardai und sein Gegenüber Dieter Hecking verbal aneinander.

Doch während nach dem Schlusspfiff die Emotionen bei Hecking schnell wieder abgekühlt waren, kochten sie beim Ungarn noch einmal hoch. Herthas Trainer holte zu einer kleinen Schiedsrichter-Schelte aus, sein Standing bei den Unparteiischen war ihm dabei egal: "Sollen sie mich hassen, ist auch kein Problem." Dardai empfand es als höchst ungerecht, dass Vedad Ibisevic von Schiedsrichter Sascha Stegemann wegen seines ersten Fouls die Gelbe Karte gesehen hatte (89.), der Stürmer selbst aber einiges einstecken musste und zu selten Freistöße bekommen habe. "Langsam kann ich das nicht mehr akzeptieren, das ärgert mich tierisch." Der 39-Jährige vermutet hinter den Nickeligkeiten gegen den heißblütigen Bosnier Ibisevic offenbar Methode.

In besagter 89. Minute rauschte der Bosnier aber in der Tat rüde von der Seite in Maximilian Arnold hinein und legte diesen. Eine Gelbe Karte war durchaus angebracht, was überhaupt erst den Zwist zwischen Hecking und Dardai ausgelöst hatte.

Langkamp: Stabilster Abwehrspieler fällt aus

Sebastian Langkamp (u.)
Musste schon in der ersten Hälfte mit Verdacht auf Muskelfaserriss ausgewechselt werden: Sebastian Langkamp (u.).
© imagoZoomansicht

"Es sieht nicht gut", orakelte Coach Dardai schon nach der Partie über die Verletzung von Langkamp. Im Rahmen einer MRT-Untersuchung bestätigte sich der Verdacht eines Muskelfaserrisses in der linken Wade, womit Langkamp einige Wochen ausfallen dürfte.

Nach einer Balleroberung gegen Wolfsburgs Maximilian Arnold im Mittelfeld war Langkamp in der 34. Minute auf dem Rasen sitzen geblieben und griff sich sofort in den Bereich der linken Wade.

Der 28-Jährige machte zudem mit Handzeichen deutlich, dass es für ihn nicht mehr weitergeht. Nach kurzer Behandlungspause humpelte Langkamp schließlich mit einem Eisbeutel in den Stutzen selbstständig vom Feld. Mit Niklas Stark kam in der 36. Minute ein Akteur ins Spiel, der auch in Köln die erste Alternative sein dürfte.

Der Ausfall Langkamps in der sportlich nicht einfachen Phase (noch kein Sieg in der Rückrunde) dürfte nur schwierig zu kompensieren sein, gilt er doch als Dardais stabilster Abwehrspieler.

Damit muss Dardai am Freitag im Rheinland gleich auf zwei Stammspieler verzichten. Denn Vladimir Darida handelte sich bereits früh im Spiel (11. Minute) nach einem Zweikampf tief in der Wolfsburger Hälfte, bei dem er Christian Träsch auf den Fuß stieg, seine fünfte Gelbe Karte ein und ist daher in Köln gesperrt.

kon

1. Bundesliga, 2015/16, 22. Spieltag
Hertha BSC - VfL Wolfsburg 1:1
Hertha BSC - VfL Wolfsburg 1:1
Und Action!

Bundesliga-Fußball stieg am 22. Spieltag auch in Berlin, wo die heimische Hertha den VfL Wolfsburg empfing.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
21.02.16
 

6 Leserkommentare

juemen
Beitrag melden
22.02.2016 | 12:36

@Eisenbiss

Entschuldige bitte, bitte, wenn ich dir nicht genügend Respekt entgegen gebracht habe. Kriegste jetzt [...]
Eysenbeiss
Beitrag melden
22.02.2016 | 11:28

@juemen

"Sportlichkeit drückt sich auch durch Respekt aus, auch wenn die Person eine Fehlentscheidung trifft."

Sch[...]
juemen
Beitrag melden
22.02.2016 | 10:33

Sport kann nicht gerecht sein...

... weil kein Mensch so perfekt ist.

@Eysenbiss
Mag ja sein, dass temperamentvolle Spieler benac[...]
Eysenbeiss
Beitrag melden
22.02.2016 | 08:57

@SteelLynx

Es ist trotz allem eine Tatsache, dass Schiedsrichter manche Spieler benachteiligen, besonders dann, [...]
SteelLynx
Beitrag melden
21.02.2016 | 12:43

@1Ufranke

Weil sie Menschen sind? Weil Schiedsrichter nicht 10 Zeitlupen zur Verfügung haben? Weil sie zudem wahnsinnig [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu S. Langkamp

Vorname:Sebastian
Nachname:Langkamp
Nation: Deutschland
Verein:Hertha BSC
Geboren am:15.01.1988

weitere Infos zu Dardai

Vorname:Pal
Nachname:Dardai
Nation: Ungarn
Verein:Hertha BSC