Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
16.02.2016, 16:05

Thema Vertragsverlängerung und Derby-Startelf

Der Fall Nordtveit bleibt spannend

Ein wenig Geduld ist doch noch gefragt. Anders als von Havard Nordtveit nach dem Bremen-Spiel in Aussicht gestellt, hat er sich auch über eine Woche später immer noch nicht erklärt und öffentlich gemacht, wo er seine sportliche Zukunft sieht. Verlängert er seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bei Borussia Mönchengladbach? Wechselt er nach Dortmund? Erliegt er dem Werben eines Klubs aus der Premier League, wobei laut englischen Medien auch der FC Liverpool zum Interessentenkreis zählt?

Havard Nordtveit
Noch fehlen die Antworten auf viele Fragen: Havard Nordtveit.
© imagoZoomansicht

Borussia wartet weiter auf das alles entscheidende Signal des Norwegers - und Max Eberl bleibt nichts anderes übrig als seinem Bauch zu vertrauen, der ihm, immerhin, "ein gutes Gefühl" vermittelt.

Der Fall Nordtveit bleibt auch in der Derby-Woche spannend. Aber nicht alleine aufgrund der Tatsache, dass sich vielleicht noch vor dem Duell mit dem 1. FC Köln klärt, wohin der Weg des Nationalspielers führt. Auch in Bezug auf die Aufstellung am Samstag ist das Thema Nordtveit von Interesse. Behält der Defensivallrounder die Rolle als Rechtsverteidiger? Löst er in der Innenverteidigung möglicherweise den gegen Hamburg nicht überzeugenden Martin Hinteregger ab? Kommt Nordtveit neben Granit Xhaka zurück in die Doppelsechs? Fliegt er gar raus aus der Startelf?

Für einen Havard Nordtveit in der Verfassung wird in unserer Mannschaft immer ein Platz sein.Gladbachs Trainer Andre Schubert

Letztere Frage hatte Andre Schubert vor dem Auftritt beim Hamburger SV eindeutig beantwortet. Der Trainer hatte ausgeschlossen, dass Nordtveit durch das Comeback von Granit Xhaka (nach Rotsperre) auf der Bank landet. "Für einen Havard Nordtveit in der Verfassung, die er in den vergangenen Wochen hatte, wird in unserer Mannschaft immer ein Platz sein", lautete Schuberts Ankündigung.

Letztendlich entschloss sich der Coach für eine Versetzung seines Edelkämpfers vom Mittelfeldzentrum auf die rechte Abwehrseite. Dort musste ohnehin der gegen Bremen (5:1) gute, aber anschließend erkrankte Nico Elvedi ersetzt werden. Allerdings zeigte sich bei der 2:3-Pleite von Hamburg, dass Nordtveit im Zentrum besser aufgehoben ist. Schubert könnte nun reagieren und gegen Köln wieder auf Elvedi bauen. Oder Julian Korb zurück auf seine Stammposition hieven. Die Personalie Nordtveit steht also auch in Sachen Derby-Startelf im Blickpunkt.

Jan Lustig

Tabellenrechner 1.Bundesliga
16.02.16
 

6 Leserkommentare

Frank-Muller
Beitrag melden
17.02.2016 | 19:25

Ich habe damals schon das Bohei beim Wechsel von Neustädter nicht verstanden. Grotesk, dass er stets [...]
flash1966
Beitrag melden
17.02.2016 | 10:43

völlig überbewertet

Nordtveit gehörte in all den Jahren nie zum Stammpersonal und das wird auch in Zukunft so bleiben, da [...]
Trombosi
Beitrag melden
17.02.2016 | 10:33

Halten

Ich denke auch, dass wir ihn halten sollten. Zuverlässig wie der ist. Zumal ja noch garnicht feststeht, [...]
BesteVomBesten-BVB
Beitrag melden
17.02.2016 | 09:19

Toller Spieler!

Natürlich würde er uns gut zu Gesicht stehen. Grade defensiv würde uns gut Verstärkung dieses Kalibers [...]
Zauberfuss1965
Beitrag melden
16.02.2016 | 23:16

Nordtveit wichtiger als man denkt

Ein Kämpfer wie Nordtveit ist für unser Team sehr wichtig, ich hoffe er bleibt.

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Nordtveit

Vorname:Havard
Nachname:Nordtveit
Nation: Norwegen
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:21.06.1990