Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
16.02.2016, 15:00

Frankfurt: Meier und Zambrano erkältet

Veh: "Ich stehe hier nicht im Büßerhemd"

Armin Veh hat beim 1:3 in Köln zwar sein 300. Bundesligaspiel als Trainer bestritten und weiß nach 26 Jahren in diesem Beruf die Aufgeregtheiten des Geschäfts ganz gut einzuordnen, doch spurlos geht die teils heftige Kritik im Abstiegskampf auch an ihm nicht vorbei. Nach der Trainingseinheit am Dienstag fand er bemerkenswerte Worte.

Armin Veh
"Versuchen, unseren Job zu machen": Eintracht Frankfurts Trainer Armin Veh.
© picture allianceZoomansicht

Schotten dicht bei Eintracht Frankfurt: In der kurzen Trainingswoche bis zur Partie gegen den Hamburger SV am Freitag finden alle Trainingseinheiten unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Wie ernst es dem Trainerteam damit ist, zeigt der Spürsinn von "Moppes" Petz. Während der Einheit verließ der Torwarttrainer den von Plastikplanen abgeschirmten Trainingsplatz kurz, um einen Ordner lautstark zu beauftragen nachzusehen, wer in dem abgesperrten Bereich vor der höher gelegenen Stadion-Tribüne im Auto sitzt und das Treiben auf dem Platz verfolgt. Hatte sich da etwa dreist ein HSV-Spion hingestellt? Die Entwarnung folgte prompt, es war bloß ein Angehöriger von Neuzugang Yanni Regäsel.

Hinterher erklärte Armin Veh, dass er Standards üben ließ. Schon nach der Niederlage in Köln, die durch einen Freistoß zum 1:2 eingeleitet wurde, äußerte er Überlegungen, bei gegnerischen Standards künftig tiefer zu stehen. Klar ist, dass er angesichts von zwölf Standard-Gegentoren in dieser Saison etwas ändern will. Allerdings fehlten ihm bei der Einheit mit Alex Meier und Carlos Zambrano zwei Stammspieler erkältet. Ob ihr Einsatz am Freitag ernsthaft gefährdet ist, lässt sich noch nicht sagen.

Wir versuchen, so gut wie möglich unseren Job zu machen.Eintracht-Coach Armin Veh

Der Coach macht kein Geheimnis daraus, dass die schwierige sportliche Situation und die teils harsche Kritik, die auf ihn und die Mannschaft von vielen Seiten einprasselt, durchaus ihre Spuren hinterlässt. Auf die Frage eines Journalisten, ob er die Unruhe in der Stadt spüre, antwortete der Fußballlehrer mit einer gewissen Süffisanz zunächst: "Die Unruhe haben wir schon seit geraumer Zeit. Das ist auch verständlich. Aber es hilft niemandem. Das haben wir alles schon gehabt. Da muss man bloß bei den Vereinen nachfragen, die abgestiegen sind, wo richtig Theater war, das hat denen unheimlich geholfen. Das hilft immer. Es passiert immer das Gleiche. Irgendwann gehen die Fans dann auf die Mannschaft los - weil es hilft. Das hat man hier auch vor vier oder fünf Jahren gesehen. (2011 stieg die Eintracht zuletzt ab, Anm. d. Red.). Das hilft unheimlich."

Im nächsten Atemzug ordnete Veh den Trubel im Bundesliga-Alltag wohltuend ein. "Wir versuchen, so gut wie möglich unseren Job zu machen. Und dann ist es immer noch Sport. Das muss man auch sagen. So ist es. Nicht mehr und nicht weniger. Es gibt auf der Welt schwerwiegendere Probleme als Fußball. Wenn ich euch manchmal so sehe mit euren Fragestellungen, denke ich, oh, dann sperrt mich ein. Ich stehe hier nicht im Büßerhemd, ich mache meinen Job, so gut ich kann. Dass die Unruhe da ist und es anscheinend auch mit mir zu tun hat, damit, dass ich vor zwei Jahren den Verein verlassen habe - völlig korrekt -, das spüre ich schon. Das ist nicht angenehm. Ich versuche, so gut wie möglich meinen Job zu machen. Fertig, Ende, Aus", sprach er - und verabschiedete sich.

Julian Franzke

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München53:1056
 
2Borussia Dortmund53:2448
 
3Bayer 04 Leverkusen31:2235
 
4Hertha BSC29:2335
 
5FC Schalke 0430:2833
 
61. FSV Mainz 0527:2533
 
7Bor. Mönchengladbach42:3832
 
8VfL Wolfsburg31:2830
 
91. FC Köln24:2729
 
10VfB Stuttgart33:4127
 
11Hamburger SV25:3026
 
12FC Ingolstadt 0414:2326
 
13SV Darmstadt 9822:3124
 
14FC Augsburg23:3121
 
15Eintracht Frankfurt27:3721
 
16Werder Bremen25:4220
 
17TSG Hoffenheim19:3115
 
18Hannover 9619:3614

weitere Infos zu Veh

Vorname:Armin
Nachname:Veh
Nation: Deutschland
Verein:Eintracht Frankfurt

Vereinsdaten

Vereinsname:Eintracht Frankfurt
Gründungsdatum:08.03.1899
Mitglieder:35.000 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Schwarz-Weiß
Anschrift:Mörfelder Landstraße 362
60528 Frankfurt/Main
Telefon: 0800 - 7431899
Telefax: (0 69) 95 50 31 10
E-Mail: info@eintrachtfrankfurt.de
Internet:http://www.eintracht.de