Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
15.02.2016, 18:50

Ingolstadts Talent kündigt mehr Aggressivität an

Multhaup fiebert dem Bremen-Spiel entgegen

Schon nach einer Viertelstunde erhielt er ein Zeichen. "Der Trainer rief mir plötzlich zu, ich solle mich warmmachen", erzählt Maurice Multhaup. "Das kam natürlich sehr überraschend für mich." In der 22. Minute der Partie beim VfL Wolfsburg war es dann so weit: Der im Sommer für 50.000 Euro von Schalke 04 zum FC Ingolstadt gewechselte Stürmer lief für Mathew Leckie, den Sehprobleme plagten, zu seinem dritten Bundesligaspiel aufs Feld.

Multhaup (#31) vs. Arnold
Stand mit seinem FCI in Wolfsburg auf verlorenem Posten: Maurice Multhaup (#31), hier gegen Maximilian Arnold.
© imagoZoomansicht

Nach einem zwölfminütigen Einsatz beim 0:2 im Auswärtsspiel beim FC Bayern am 16. Spieltag und einem zweiminütigen Kurzauftritt beim 2:1 gegen den Augsburg vor Wochenfrist durfte der 19-Jährige am Samstag gleich 68 Minuten lang Bundesligaluft schnuppern.

Wolfsburg: Ingolstädter Sturm-Flaute

"Ich freue mich sehr, dass ich zum Einsatz gekommen bin", sagt Multhaup, "leider haben wir kein gutes Auswärtsspiel gezeigt." Wieder einmal 0:2 verloren, zum dritten Mal in Folge in einer Partie in fremden Stadien - eine echte Torchance bot sich ihm in der Volkswagen-Arena nicht; wie schon im Heimspiel gegen den FCA erwies sich Abwehrchef Marvin Matip als gefährlichster Angreifer des FCI. Entmutigen lässt sich Multhaup dadurch keineswegs: "Ich habe meinen konditionellen Rückstand aufgeholt und fühle mich immer besser. Die Kurve geht klar nach oben."

Multhaups Plan: Dritter Sieg im dritten Rückrundenheimspiel

Schon die Berufung in den 18-er Kader für ein Bundesligaspiel darf er derzeit als Erfolg werten, streitet er sich doch mit den wesentlich routinierteren Lukas Hinterseer, Elias Kachunga und Stefan Lex um die zwei Stürmerplätze auf der Bank hinter dem ersten Angriff mit Moritz Hartmann, Dario Lezcano und Leckie. Am Samstag nun erwarten die Oberbayern im heimischen Audi-Sportpark den SV Werder. "Das wird ein sehr wichtiges Spiel", erklärt Multhaup, "und wir werden einen ganz anderen, aggressiveren FCI als in Wolfsburg erleben. Wir wollen im dritten Rückrundenheimspiel den dritten Sieg einfahren." Dazu will er seinen Teil beitragen - am liebsten mit seinem ersten Bundesligator.

Harald Kaiser

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Multhaup

Vorname:Maurice
Nachname:Multhaup
Nation: Deutschland
Verein:FC Ingolstadt 04
Geboren am:15.12.1996


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun