Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
14.02.2016, 16:23

Hoffenheims Angreifer zieht Vergleich zur Premier League

Warum sich Kramaric wundert

Ausgerechnet Kramaric. Da war bei dem Neuzugang mit seinem ersten Bundesligator endlich er Knoten geplatzt, und dann handelte sich der Kroate prompt seinen ersten Platzverweis ein. Ärgerlich. Denn gerade jetzt braucht die TSG einen verlässlichen Verwerter dringender denn je.

Schiedsrichter Benjamin Brand zieht Rot für Andrej Kramaric (re.).
Schiedsrichter Benjamin Brand zieht Rot für Andrej Kramaric (re.).
© imagoZoomansicht

"Er hat sich schon ein bisschen gewundert, wie schnell man in der Bundesliga vom Platz fliegen kann", berichtete Teamkollege Nadiem Amiri. Offensichtlich ist Andrej Kramaric aus der englischen Premier League eine härtere Gangart gewöhnt. "Er hat in der Kabine gesagt, das erste Foul wäre in England nicht gepfiffen worden", schilderte Amiri.

Dabei waren beide Verwarnungen unstrittig. Zunächst hatte sich Kramaric eine Gelbe wegen eines taktischen Fouls abgeholt und war in der Schlussphase übermotiviert in den Gegner gegrätscht. "Ich glaube, das war einfach sein Wille, diesen Ball zu holen. Leider kam er eine Sekunde zu spät", so hatte der neue Cheftrainer der TSG, Julian Nagelsmann, diese Szene gesehen, "das war keine böse Absicht, er wollte den Gegner nicht verletzen, aber es war eine verdiente zweite Gelbe Karte." Und so brachte der 24-jährige Mittelstürmer selbst den Punktgewinn noch einmal ernsthaft in Gefahr, weil die Kollegen eine Viertelstunde in Unterzahl überstehen mussten.

Spielbericht

Gleich die erste Torchancen des Spiels hatte der Kroate, der gegen Bayern München und Darmstadt jeweils gute Gelegenheiten ausgelassen hatte, diesmal genutzt. Eine gut getimte Flanke von rechts von Tobias Strobl köpfte Kramaric genau neben den linken Pfosten, unhaltbar für Bremens Keeper Felix Wiedwald. Wie erlösend dieser Treffer für die ganze Mannschaft war, ließ sich an dem anschließenden ausgiebigen Jubel ablesen. "Da wurden die Endorphine ausgeschüttet. Das konnte man auch sehen, die Mannschaft hat lange und befreit diesen Treffer gefeiert", registrierte auch Nagelsmann, "und wenn dann wenige Minuten später gleich wieder der Dämpfer kommt nach einem Standard, dann ist das aus psychologischer Sicht nicht ideal."

Der Ausgleich der Bremer kam postwendend. "Ich hätte mir gewünscht, dass wir die Führung länger halten können. Am liebsten bis zur 94. Minute, das wäre am schönsten gewesen. Er kam aber früh." Zu früh, um vielleicht noch mehr aus Bremen mitzunehmen. "Wir sind ganz ordentlich in die Partie gekommen. Dann hatten wir eine Schwächeperiode, in der wir wenig Zugriff hatten, zu viele Ballverluste und langsam, um unsere Flügel besser ins Spiel zu kriegen", analysierte Nagelsmann seine erste Partie als jüngster Cheftrainer der Bundesliga aller Zeiten. "Nach der Pause hatten wir unsere stärkste Phase, in der wir 20 Minuten wirklich guten Fußball gespielt haben, viel in die Räume, in die wir reinkommen wollten. Wir haben einige Umschaltsituationen, die wir nicht gut zu Ende gespielt haben. Aber Bremen hatte gegen Ende gute Chancen, da hatten wir auch Glück, deshalb kann man von einem Punktgewinn für uns sprechen."

Michael Pfeifer

Die Jüngsten auf einer Bundesliga-Bank
Einer war erst 24: Die jüngsten Bundesliga-Trainer
Junge Bundesliga-Trainer
Junge Bundesliga-Trainer

Huub Stevens hat am Mittwoch aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt bei 1899 Hoffenheim bekanntgegeben, nur einen Tag später stand sein bereits feststehender Nachfolger Julian Nagelsmann auf dem Trainingsplatz. Nagelsmann sollte ursprünglich erst im Juli übernehmen, verlegte seinen Dienstantritt nun aber vor. Der 28-Jährige wird damit zum jüngsten Cheftrainer der Bundesligageschichte. Genau einmal saß allerdings schon einmal ein noch Jüngerer auf einer Erstliga-Bank. Die Youngster unter den Bundesliga-Trainern...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Kramaric

Vorname:Andrej
Nachname:Kramaric
Nation: Kroatien
Verein:TSG Hoffenheim
Geboren am:19.06.1991

weitere Infos zu Nagelsmann

Vorname:Julian
Nachname:Nagelsmann
Nation: Deutschland
Verein:TSG Hoffenheim

Video zum Thema