Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
14.02.2016, 14:39

Bremen: Sportdirektor informiert Eichin über Mainzer Angebot

Schröder bittet um Freigabe

Es kommt Bewegung in die Personalie Rouven Schröder. Der Sportdirektor bei Werder Bremen hat offiziell seinen Arbeitgeber Werder Bremen darüber informiert, dass er Wunschkandidat als Heidel-Nachfolger bei Mainz 05 ist (kicker online berichtete). Werder-Geschäfsführer Thomas Eichin bestätigte dies am Sonntag und will sich jetzt mit dem Fall beschäftigen. Werder wird Schröder die Freigabe erteilen.

Vor dem Absprung: Rouven Schröder drängt es in die erste Reihe - und damit nach Mainz.
Vor dem Absprung: Rouven Schröder drängt es in die erste Reihe - und damit nach Mainz.
© Getty ImagesZoomansicht

Der Anruf kam am Sonntag um die Mittagszeit. Rouven Schröder rief bei seinem Vorgesetzten an und legte im Gespräch mit Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin die Karten auf den Tisch. Der Direktor Scouting und Profifußball bei dem Nord-Klub bat um seine Freigabe, um das Angebot aus Mainz annehmen zu dürfen. "Rouven hat mich heute informiert, dass er der Kandidat Nummer eins in Mainz ist", bestätigte Eichin diesen Vorgang, "sofern Christian Heidel das Angebot aus Schalke annehmen sollte".

Ab sofort, so Eichin weiter, beschäftige er sich nun mit diesem Fall. In dieser Woche werde er sich mit Schröder zusammensetzen, um alles abzuklären. "Doch die Sache von Heidel mit Schalke ist auch noch nicht geklärt, weil dort noch die Sitzung eines Gremiums stattfindet." Der Aufsichtsrat der Königsblauen muss das Engagement des aktuellen Mainzer Managers noch absegnen.

Offiziell wollte sich Eichin nicht dazu äußern, ob er Schröder die Freigabe für den Liga-Rivalen erteilen werde. Doch es ist davon auszugehen, dass der Werder-Manager seinem Sportdirektor keine Steine in den Weg legen wird. Auch wird es wohl kaum dazu kommen, dass die Mainzer für den noch bis 2017 unter Vertrag stehenden Schröder eine Ablösesumme zahlen müssen.

Bei Werder laufen unterdessen bereits die Planungen an, wie der Verlust des vor zwei Jahren aus Fürth gekommenen Kaderplaners aufgefangen werden soll, der unbedingt ein Amt in der ersten Reihe eines Profiklubs übernehmen möchte. Die Planungen sehen dabei so aus: Es soll eine interne Lösung geben. Tim Steidten, Sportlicher Leiter des Drittliga-Teams und Leiter der Scouting-Abteilung, und Peer Jaekel, Video-Analyst, sollen die Aufgaben übernehmen.

Hans-Günter Klemm

14.02.16
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
 
26.07.16
Sturm

1860 München: Stürmer passt ins Anforderungsprofil

 
25.07.16
Mittelfeld

Aller guten Dinge sind drei: Japaner folgt Luhukay

 
25.07.16
Mittelfeld

Vertrag bis 2021 ist unterschrieben

 
25.07.16
Sturm

Darmstadt leiht den Hoffenheimer für ein Jahr aus

 
1 von 49

Livescores

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Tippspiel: 1. Spieltag 2016/2017 von: goesgoesnot - 26.07.16, 16:24 - 0 mal gelesen
Re (3): Den Grund für die Hass-Fans... von: Depp72 - 26.07.16, 15:34 - 42 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Der neue tägliche kicker Newsletter