Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
12.02.2016, 21:46

Einbau von Rajkovic, neue Rolle für Caldirola

Schusters Abwehr-Umstellung fruchtet

Unter der Woche wurde am altehrwürdigen, aber doch etwas baufälligen Böllenfalltor wieder gewerkelt, kleinere Reparaturen an der Haupttribüne standen an. Kleinere Maßnahmen, wie sie auch Darmstadts Trainer Dirk Schuster immer mal wieder vornimmt, auch in der Bundesliga-Mannschaft der 98er, mit viel Bedacht und ohne die ja funktionierende Gesamtstruktur ins Wackeln zu bringen.

Darmstadts Trainer Dirk Schuster
Seine Umbaumaßnahmen in der Defensive greifen: Darmstadts Trainer Dirk Schuster.
© imagoZoomansicht

In der Winterpause nahm der Coach aber einen für seine Maßstäbe größeren Umbau vor, schob den in der Hinrunde starken Innenverteidiger Luca Caldirola auf die linke defensive Außenbahn und berief Slobodan Rajkovic von der Bank in die Mitte neben Abwehrchef Aytac Sulu. Das Ergebnis: Sechs Punkte in drei Spielen, zwei Spiele ohne Gegentreffer, unterbrochen durch ein verschmerzbares 0:2 gegen Schalke 04.

"Mit der Punkteausbeute bin ich zufrieden, sehr zufrieden sogar", sagt Schuster, der allerdings auch weiß, dass die Umstellung nur ein Element davon war. Trotzdem gab es Lob für den umfunktionierten Caldirola und den integrierten Rajkovic: "Luca hat auf der linken Seite einen sehr guten Job gemacht. Bei Rajkovic haben wir gewusst, dass er zwei, drei Spiele braucht, um in den Rhythmus zu kommen, sich nach der langen Zeit, in der er nicht gespielt hat, zu akklimatisieren. Das hat er sehr gut hinbekommen."

Bei Rajkovic haben wir gewusst, dass er zwei, drei Spiele braucht, um in den Rhythmus zu kommen.Dirk Schuster

Dass die Umstellungen nicht komplett reibungslos verlaufen, war Schuster klar, so rückte Caldirola vor dem 0:2 gegen Schalke zu spät raus und verhinderte damit eine Abseitsstellung Leroy Sanés. "Das ein oder andere Abstimmungsproblemchen war schon mal da in den Spielen. Dass nicht alles ineinander greift und funktioniert, ist dann eine ganz normale Sache", sagt Schuster.

Diaz und Holand brauchen Geduld

Eine baldige Umstellung ist daher auch nicht zu erwarten, zumal die beiden etatmäßigen Linksverteidiger Junior Diaz und Fabian Holland in den ersten 17 Partien keine konstanten Leistungen gezeigt hatten. "Ich denke, dass wir da eine sehr gute Alternative gefunden haben zu der Formation aus der Hinrunde. In den drei Spielen hat sich gezeigt, dass wir auch gegnerische Mannschaften mit Qualitäten im Zaum halten können."

Gegen Bayer Leverkusen wartet am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) der nächste Härtetest - gewerkelt werden soll danach möglichst weder an der Tribüne noch an der Startelf. Dafür aber in näherer Zukunft - zumindest am Stadion. Denn im Vorfeld der Partie wird Hessens Innenminister Peter Beuth der Stadt Darmstadt einen Bescheid über 3,5 Millionen Euro übergeben. Gefördert wird damit der weitere Ausbau des Merck-Stadions am Böllenfalltor.

Patrick Kleinmann

Tabellenrechner 1.Bundesliga
12.02.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Caldirola

Vorname:Luca
Nachname:Caldirola
Nation: Italien
Verein:Werder Bremen
Geboren am:01.02.1991

weitere Infos zu Rajkovic

Vorname:Slobodan
Nachname:Rajkovic
Nation: Serbien
Verein:US Palermo
Geboren am:03.02.1989

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München53:1056
 
2Borussia Dortmund53:2448
 
3Bayer 04 Leverkusen31:2235
 
4Hertha BSC29:2335
 
5FC Schalke 0430:2833
 
61. FSV Mainz 0527:2533
 
7Bor. Mönchengladbach42:3832
 
8VfL Wolfsburg31:2830
 
91. FC Köln24:2729
 
10VfB Stuttgart33:4127
 
11Hamburger SV25:3026
 
12FC Ingolstadt 0414:2326
 
13SV Darmstadt 9822:3124
 
14FC Augsburg23:3121
 
15Eintracht Frankfurt27:3721
 
16Werder Bremen25:4220
 
17TSG Hoffenheim19:3115
 
18Hannover 9619:3614

weitere Infos zu Schuster

Vorname:Dirk
Nachname:Schuster
Nation: Deutschland
Verein:FC Augsburg