Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
10.02.2016, 22:45

Labbadia tauscht sich mit dem Neuzugang über Gladbach aus

Drmic widerspricht seinem Kumpel Xhaka

Josip Drmic ist ein gefragter Gesprächspartner in diesen Tagen. Nicht nur für die Medienvertretern, sondern auch für den eigenen Trainer. Denn: Sein Ex-Klub Borussia Mönchengladbach kommt am Sonntag (15.30 Uhr) in den Volkspark. "Natürlich reden wir und tauschen Informationen aus", bestätigt der Schweizer die Ausführungen von Bruno Labbadia vom Wochenanfang.

Josip Drmic
Hat wieder Spielpraxis und freut sich aufs Duell mit dem Ex-Klub: HSV-Neuzugang Josip Drmic.
© imagoZoomansicht

Bis vor zwei Wochen noch hat Drmic mit dem kommenden Gegner trainiert, nennt Granit Xhaka "einen richtig guten Freund" und gehört der Borussia auch noch. Einen besseren Insider als Drmic könnte Labbadia gar nicht finden.

Eine Zusatzklausel im Leihvertrag zwischen Gladbach und dem HSV ist nicht vereinbart: Drmic muss nicht zusehen gegen "seinen" Arbeitgeber, und der HSV muss, anders als im Vorjahr beim frisch verpflichteten Ivica Olic im Duell mit Ex-Klub Wolfsburg, keine Sonderzahlung leisten.

Der Schweizer brennt schon jetzt auf das Duell. Ohne Wut im Bauch, wie er versichert. "Ich freue mich einfach, dass ich wieder spiele. Allein das Gefühl, gegen Köln von Anfang an auf dem Platz gestanden zu haben, hat mich glücklich gemacht." Nun soll zum Glücksgefühl auch der Erfolg kommen. "Das erste Spiel war nicht perfekt, ich bin auch nicht mit mir zufrieden." Die Einschätzung seines Trainers ("Josip wird sich steigern") teilt der Angreifer natürlich: "Jedes Training bringt mich weiter, die Abstimmung wird besser."

Drmic und ein Tor gegen die Ex? "Die Freude wäre riesig"

Reicht es schon Sonntag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) für den Befreiungsschlag? "Es ist ein spezielles Spiel für mich. Und natürlich ist es mein Wunsch, zu treffen." Ein Jubelverbot hat Drmic sich für den Fall nicht explizit auferlegt. "Ich weiß nicht, was dann sein wird, das kommt spontan, aber die Freude wäre riesig."

Weil er nicht nur die Durststecke in Mönchengladbach hinter sich lassen, sondern gleichzeitig die des HSV beenden will. Mit seinem Kumpel Xhaka, der Sonntag seine Sperre abgebrummt hat, ist er im regelmäßigen Kontakt. "Wir schreiben und telefonieren häufig. Er hat ja schon angekündigt, dass ich gegen Borussia nicht treffen darf. Ich sehe das ein bisschen anders ..."

Sebastian Wolff

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 11.02., 13:11 Uhr
Spion Drmic schwärmt von Olic
Der neue Hamburger Stürmer Josip Drmic soll den Sturm des HSV beleben. Am kommenden Sonntag geht es für den früheren Gladbacher gegen seine alten Kollegen. Natürlich hat Trainer Bruno Labbadia die Kenntnisse von "Spion" Drmic genutzt. Zudem verriet der Schweizer Nationalspieler mit kroatischen Wurzeln, dass er ein großer Fan von seinem neuen Mannschaftskollegen Ivica Olic ist.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Drmic

Vorname:Josip
Nachname:Drmic
Nation: Schweiz
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:08.08.1992

weitere Infos zu G. Xhaka

Vorname:Granit
Nachname:Xhaka
Nation: Schweiz
Verein:FC Arsenal
Geboren am:27.09.1992

weitere Infos zu Labbadia

Vorname:Bruno
Nachname:Labbadia
Nation: Deutschland
Verein:Hamburger SV