Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
08.02.2016, 13:45

Hamburg: Kapitän Djourou fehlt gegen Gladbach

Jubilar Labbadia und die guten Entscheidungen

Die personellen Entscheidungen wenige Stunden vor seinem 50. Geburtstag haben gepasst. "Nicolai Müller", gestand Bruno Labbadia im Anschluss an das schmeichelhafte 1:1 seines HSV gegen in allen Belangen überlegene Kölner, "hatte sich zur Halbzeit auch für eine Auswechslung angeboten."

Bruno Labbadia
Bruno Labbadia traf wenige Stunden vor seinem 50. Geburtstag die richtigen personellen Entscheidungen.
© picture allianceZoomansicht

Letztlich entschied sich Hamburgs Trainer aber doch dagegen und brachte Artjoms Rudnevs für Pierre-Michel Lasogga - eine doppelt gute Wahl. Denn sein Joker bereitete unmittelbar nach der Pause das Ausgleichstor durch Müller vor.

Der Ex-Mainzer hatte die einzig gelungene Aktion im Spiel des HSV mit seinem schwächeren linken Fuß traumwandlerisch sicher abgeschlossen und anschließend verraten: "In meinem Schuss waren auch Wut und Frust. Weil zuletzt nicht alles lief."

Viel gelaufen ist auch an diesem Sonntag nicht. "Wir hatten in der ersten Halbzeit zu viele Ballverluste, haben die Kölner eingeladen", analysierte Müller. Besserung trat im zweiten Durchgang lediglich für etwa zehn Minuten ein, danach übernahm der FC wieder das Kommando und deckte Hamburgs Schwächen schonungslos auf - neben Ideenlosigkeit im Spiel nach vorn klemmt neuerdings auch der Rückwärtsgang.

In den ersten drei Partien des neuen Jahres ließ Labbadias Elf 30 (!) Großchancen zu. Ein katastrophaler Wert. Und gegen die offensivstarken Gladbacher fehlt Sonntag auch noch der Kapitän und Abwehrchef. Johan Djourou "krönte" seine völlig missratene Vorstellung gegen Köln mit der fünften Gelben Karte, dennoch sagt René Adler: "Er ist brutal wichtig für uns." Immerhin war Djouorou, wenn auch nur indirekt, an der Szene des Tages beteiligt. Nach seinem Ausgleichstreffer war Müller zielsicher direkt in die Arme von Djourou, dem Verursacher des 0:1, gelaufen, wollte so bewusst ein Signal für den Zusammenhalt setzen. "Das", fand Labbadia, "war ein schönes Zeichen." Und neben dem glücklichen Punkt ein weiterer Grund zur Freude am runden Geburtstag an diesem Montag.

Sebastian Wolff

Tabellenrechner 1.Bundesliga
08.02.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu N. Müller

Vorname:Nicolai
Nachname:Müller
Nation: Deutschland
Verein:Hamburger SV
Geboren am:25.09.1987

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München50:953
 
2Borussia Dortmund52:2445
 
3Hertha BSC29:2135
 
4FC Schalke 0429:2633
 
5Bayer 04 Leverkusen29:2132
 
6Bor. Mönchengladbach40:3532
 
71. FSV Mainz 0525:2430
 
8VfL Wolfsburg29:2827
 
91. FC Köln21:2626
 
10FC Ingolstadt 0414:2126
 
11SV Darmstadt 9821:2924
 
12VfB Stuttgart31:4124
 
13Hamburger SV22:2823
 
14FC Augsburg22:2821
 
15Eintracht Frankfurt26:3421
 
16Werder Bremen24:4119
 
17TSG Hoffenheim18:3014
 
18Hannover 9619:3514

weitere Infos zu Labbadia

Vorname:Bruno
Nachname:Labbadia
Nation: Deutschland
Verein:Hamburger SV