Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
02.02.2016, 22:02

Köln: Vor einem Jahr Flucht zum FCK - heute nah an der Startelf

Schmadtke lobt den neuen Zoller

Vor gut einem Jahr bat Simon Zoller darum, auf Leihbasis zu seinem Ex-Klub 1. FC Kaiserslautern in die 2. Liga wechseln zu dürfen. Nach seiner Rückkehr zum 1. FC Köln im Sommer hat sich sein Status extrem gewandelt. Eine Entwicklung, für die der Stürmer von Manager Jörg Schmadtke ein dickes Lob erhält.

Hat einen Leistungssprung hinter sich: Kölns Angreifer Simon Zoller.
Hat einen Leistungssprung hinter sich: Kölns Angreifer Simon Zoller.
© imagoZoomansicht

Nichts ist mehr so, wie es vor Jahresfrist war. Und das ist gut so. "Als ich vergangene Woche Mittwochmorgen aufgestanden bin, habe daran gedacht, wie es vor einem Jahr war: Da saß ich völlig zwischen den Stühlen, war in der Stürmer-Rangfolge hintendran, und das wurde auch so klar gesagt", erzählt Simon Zoller. Der Drei-Millionen-Einkauf war außen vor, gehörte nicht wirklich zum FC. "Jetzt bin ich unheimlich gut integriert. Das war damals in meinem ersten Halbjahr nicht der Fall, das hat Zeit gebraucht", verrät der Stürmer, der sich sportlich etabliert hat: "Jetzt habe ich realistische Chancen, zur ersten Elf zu gehören. Das zeigt, dass eine Entwicklung stattgefunden hat. Dass ich einen Schritt nach vorne gemacht habe."

Schmadtke: "Deutliche Unterschiede - zu seinen Gunsten" In der Tat. Der 24-Jährige pendelte in dieser Hinrunde zwischen Startelf und dem Status des Einwechselspielers, erzielte dabei mit vier Treffern nach Mittelstürmer Anthony Modeste die meisten Tore für den FC. "Wir sind zufrieden mit seiner Entwicklung", sagt also Jörg Schmadtke, "wenn man zwölf Monate zurück blickt und die Situation mit der von heute vergleicht, dann sieht man deutliche Unterschiede - zu seinen Gunsten."

Danach folgt eine Lobeshymne auf den Spieler Zoller. "Er nimmt die Rolle ganz anders an, im Team und im Klub, auf und neben dem Platz. Er spielt deutlich geradliniger, ist bereit, taktische Marschrouten umzusetzen. Er hat sich mit sich selbst auseinander gesetzt und das tut seiner Leistungsentwicklung gut", beschreibt der FC-Manager Zollers Reifeprozess.

"Simon ist auf dem richtigen Weg"

Beim Hinrundenfinale erlebte der schnelle Angreifer nach seinem guten Saisonstart (Joker-Tor in Stuttgart zum Auftakt, Tor gegen Wolfsburg am 2. Spieltag) noch ein Highlight, das Schmadtke beeindruckte. "Ich wünsche ihm noch mehr solcher Momente wie gegen Dortmund bei seinem Tor. Das war nicht so einfach. Und er hat den Ball mit einer Selbstverständlichkeit reingehauen. Simon ist auf dem richtigen Weg", so der Manager, der vor Jahresfrist mit Zoller harsch ins Gericht gegangen war und damit den letzten Anstoß für Zollers zwischenzeitlichen Abschied gegeben hatte.

"Da war nur Entschlossenheit: Die Chance nutze ich"

Jetzt ist Zoller wieder fokussiert, wie der Treffer gegen den BVB gezeigt habe: "Da gab es keine Zweifel in seinem Kopf. Da war nur Entschlossenheit: Die Chance nutze ich", so Schmadtke, der auch eine spielerische Entwicklung sieht: "Das Schöne in dieser Saison ist, dass man sieht, dass er sowohl im Zentrum als auch über die Außenbahn kommen kann. Für beide Möglichkeiten hat er seine Optionen."

Zoller: "Dieses Jahr ist noch ein Entwicklungsjahr"

Die möchte Zoller nun weiter einbringen. Immer öfter. "Jetzt gilt es, noch mehr Spielzeit zu bekommen", nennt er sein Ziel für die Rückrunde, das nur eine Zwischenstation sein soll. Momentan ist er dabei, dies zu erreichen: Gegen Stuttgart zum Rückrundenstart wurde er noch eingewechselt, am Sonntag in Wolfsburg spielte er über 90 Minuten. Dennoch sagt Zoller: "Dieses Jahr ist noch ein Entwicklungsjahr." Danach möchte er offenbar richtig angreifen. Wie 2014 nach seinem Wechsel nach Köln. Mit dem feinen Unterschied, dass es von Zoller selbst keine großen Ansagen mehr gibt.

Stephan von Nocks

Tabellenrechner 1.Bundesliga
02.02.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Zoller

Vorname:Simon
Nachname:Zoller
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Köln
Geboren am:26.06.1991

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München50:953
 
2Borussia Dortmund52:2445
 
3Hertha BSC29:2135
 
4FC Schalke 0429:2633
 
5Bayer 04 Leverkusen29:2132
 
6Bor. Mönchengladbach40:3532
 
71. FSV Mainz 0525:2430
 
8VfL Wolfsburg29:2827
 
91. FC Köln21:2626
 
10FC Ingolstadt 0414:2126
 
11SV Darmstadt 9821:2924
 
12VfB Stuttgart31:4124
 
13Hamburger SV22:2823
 
14FC Augsburg22:2821
 
15Eintracht Frankfurt26:3421
 
16Werder Bremen24:4119
 
17TSG Hoffenheim18:3014
 
18Hannover 9619:3514

weitere Infos zu Stöger

Vorname:Peter
Nachname:Stöger
Nation: Österreich
Verein:1. FC Köln