Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
01.02.2016, 15:11

Premier-League-Zweiter bestätigt Verpflichtung offiziell

Pellegrini schafft Klarheit: Guardiola übernimmt City

Was der kicker schon kurz vor Weihnachten exklusiv vermeldete, ist nun offiziell: Pep Guardiola trainiert ab der Saison 2016/17 Manchester City. Wie der Premier-League-Zweite am Montag bekannt gab, löst der Katalane im Sommer den derzeitigen City-Coach Manuel Pellegrini ab. Dieser hatte seinen bevorstehenden Abschied zuvor etwas überraschend bei seiner Spieltags-PK verkündet.

Manuel Pellegrini und Pep Guardiola
Der aktuelle City-Coach und sein Nachfolger: Pep Guardiola (r.) beerbt im Sommer Manuel Pellegrini.
© imagoZoomansicht

"Bevor ich Schluss mache, will ich euch noch erzählen, dass ich mit dem Klub gesprochen habe und meinen Vertrag zum ursprünglichen Datum beenden werde", verkündete Pellegrini am Ende seiner Pressekonferenz zum Heimspiel gegen Sunderland am Montag etwas überraschend: "Ich habe um ein Jahr verlängert (im August, bis Sommer 2017, d.Red.), aber mit der Klausel, dass der Klub oder ich uns entscheiden können, die Verlängerung nicht zu nutzen. Ich höre hier am 30. Juni auf, es gibt keine Spekulationen mehr ", so der Chilene, der versicherte: "Der Klub hat nichts hinter meinem Rücken getan, ich wusste es schon seit einem Monat. Ich habe dem Klub bereits vor zwei Wochen gesagt, dass ich es den Spielern und der Presse sagen würde."

Gespräche gab es schon 2012

Der Zeitpunkt der Verkündung kam vielleicht etwas plötzlich, dass Guardiola bei ManCity übernehmen würde, war allerdings längst ein offenes Geheimnis. Der kicker hatte das bevorstehende Engagement des Erfolgstrainers in Manchester bereits am 23. Dezember 2015 exklusiv vermeldet. Wie der viermalige englische Meister am Montag nach Pellegrinis PK-Erklärung mitteilte, hat der 45-Jährige einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2019 unterschrieben. Schon 2012 sei man an Guardiola dran gewesen. Die Wiederaufnahme der damaligen Gespräche habe nun zum Erfolg geführt.

"Aus Respekt vor Manuel Pellegrini und den Spielern wünscht der Klub, diese Entscheidung öffentlich zu machen, um die unnötige Last der Spekulationen zu beseitigen", hieß es im offziellen Statement auf der Internetseite der Citizens.

Guardiola trifft auf alte Bekannte

Beim englischen Meister von 2014 arbeiten mit dem Vorstandvorsitzenden Ferran Soriano und Sportdirektor Txiki Begiristain zwei alte Bekannte Guardiolas, dessen Abschied aus München am 20. Dezember offiziell geworden war. Das Trio kennt sich aus gemeinsamen Zeiten beim FC Barcelona. Anfang der 1990er Jahre spielten Guardiola und Begiristain dort in einer Mannschaft, zwischen 2008 und 2010 arbeiteten sie als Trainer und Sportdirektor überaus erfolgreich zusammen. Die Erfolge mit Barça - wie den Gewinn der Champions League 2009 - soll das Gespann ab der kommenden Saison in Manchester wiederholen.

City tanzt noch auf vier Hochzeiten

Dort will sich aber erst einmal Pellegrini mit Titeln verabschieden. In der Meisterschaft liegt ManCity nach 23 Spieltagen als Tabellenzweiter drei Punkte hinter Überraschungs-Spitzenreiter Leicester. In Champions League (Achtelfinale gegen Dynamo Kiew) und FA Cup (Achtelfinale bei Chelsea) sind die Citizens noch im Rennen, um den ersten Titel der Saison spielen sie am 28. Februar im Ligapokal-Finale gegen den FC Liverpool.

ski

 

18 Leserkommentare

Psternak
Beitrag melden
03.02.2016 | 13:41

Ich habe ihn eh nie richtig verputzen können

Ich weiß nicht, warum. Für mich ist das ein Typ "verbissener Krawattenhengst". Geht mir rein typenmäßig [...]
OriolM
Beitrag melden
02.02.2016 | 23:36

Triples sind Ausnahmen

@JMLkicker

Triples sind Ausnahmen, da kann ich nur zustimmen; dass Barcelona z.B. 2 Mal das T[...]
JMLkicker
Beitrag melden
02.02.2016 | 15:40

Der kann's nur mit tollen Mannschaften mit viel Geld...

Ein kleiner Nachtrag zum ersten Beitrag für's Allgemeinwissen des Forums: Nachdem Guardiola die zweite [...]
JMLkicker
Beitrag melden
02.02.2016 | 14:18

Wann ist eigentlich Erfolg kein Erolg?

So schön - schon interessant wie einige hier ihre Aversion gegenüber Guardiola verargumentieren: Wie [...]
Master_of_Kicker_12
Beitrag melden
02.02.2016 | 12:09

Triple

...das Triple zu holen ist nun mal eine Ausnahme. Es muss alles passen (Topform, keine Verletzen und [...]

Seite versenden
zum Thema

Premier League - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Leicester City42:2647
 
2Manchester City45:2344
 
3FC Arsenal37:2244
 
4Tottenham Hotspur41:1942
 
5Manchester United28:2137
 
6West Ham United36:2836
 
7FC Liverpool30:3234
 
8FC Southampton32:2433
 
9Stoke City24:2533
 
10FC Watford27:2632
 
11Crystal Palace24:2731
 
12FC Everton40:3429
 
13FC Chelsea32:3428
 
14West Bromwich Albion22:3028
 
15Swansea City22:3125
 
16AFC Bournemouth27:3825
 
17Norwich City28:4323
 
18Newcastle United25:4121
 
19AFC Sunderland28:4619
 
20Aston Villa18:3813

weitere Infos zu Guardiola

Vorname:Josep
Nachname:Guardiola
Nation: Spanien
Verein:Manchester City

weitere Infos zu Pellegrini

Vorname:Manuel Luis
Nachname:Pellegrini
Nation: Chile


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun