Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
31.01.2016, 17:24

Nächster Abwehr-Ausfall beim FC Bayern

Javi Martinez: Sammer bestätigt drohende Operation

Der nächste Ausfall für den FC Bayern - und wieder ist die Innenverteidigung betroffen: Nach Jerome Boateng fehlt nun auch Javi Martinez für mehrere Wochen, laut Matthias Sammer droht ihm eine Operation. Schlagen die Münchner nun noch einmal auf dem Transfermarkt zu?

Javi Martinez
Droht wochenlang auszufallen: Javi Martinez.
© imagoZoomansicht

Während die K.-o.-Phase in der Champions League immer näher rückt, werden die Innenverteidiger des FC Bayern immer weniger: Nach Jerome Boateng, der mit einem Muskelbündelriss mindestens drei Monate ausfallen muss, erwischte es nun Javi Martinez.

Der 27 Jahre alte Spanier, der vorerst zusammen mit Holger Badstuber die Innenverteidigung bilden sollte, hat Probleme mit dem Knie, der Meniskus soll betroffen sein. Im Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim am heutigen Sonntag (17.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) stand er schon nicht mehr im Kader. Es droht ein wochenlanger Ausfall, womöglich gar eine Operation.

Sammer hält sich bedeckt: "Er hat Probleme"

Die "Marca" schreibt von einer bevorstehenden Arthroskopie, und auch FCB-Sportvorstand Matthias Sammer verriet am Sonntag bei "Sky", dass es sein könne, "dass was gemacht werden" müsse. Über die Art der Verletzung wollte er nichts sagen, allerdings sei sie insgesamt "keine große Geschichte". Sammer weiter: "Er hat Probleme, dementsprechend haben unsere Ärzte verschiedene Maßnahmen ergriffen." Er werde sich in Barcelona "noch mal untersuchen lassen" Martinez selbst hatte getwittert: "Zum Glück ist es keine schwere Verletzung."

Sammer: "Es gibt nichts, was uns besser macht"

Wie vom kicker bereits am Montag exklusiv berichtet, hatte Bayern-Vorstandschef ausgeschlossen, auf Boatengs Ausfall mit einem Neuzugang zu reagieren. Sammer tat das am Sonntag nicht mehr explizit, betonte aber: "Es gibt nichts, was uns besser macht. Und dementsprechend kann ich mir nicht vorstellen, dass wir was machen werden."

Die Alternativen für Trainer Pep Guardiola im Abwehrzentrum sind jedoch überschaubar: Badstuber ist verletzungsanfällig, Medhi Benatia hat immer wieder mit Muskelverletzungen zu kämpfen, David Alaba mag die Position, auf der er schon mehrmals aushalf, nicht besonders, und Xabi Alonso sowie Rafinha dürften allenfalls Notlösungen sein.

Doch die Suche nach einem Last-Minute-Ersatz dürfte sich extrem schwierig gestalten: Der Neue dürfte - um auch in der Königsklasse eine Verstärkung zu sein - in dieser Saison noch nicht in der Champions League gespielt haben. Und er müsste bis Montagabend, 18 Uhr, verpflichtet werden.

jpe

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 

12 Leserkommentare

Psternak
Beitrag melden
01.02.2016 | 12:25

Ich bin untröstlich

So viele verletzte Spieler zur selben Zeit. Und das ausgerechnet bei diesem sympathischsten Vertreter [...]
svenne09
Beitrag melden
01.02.2016 | 09:12

Ich wäre auch für Dante als Notrückkauf... Dann kriegen sie vielleicht 7 gegen Juve wie einst Brasilien [...]
Thogie
Beitrag melden
31.01.2016 | 23:43

Wer ist schuld?

An Dr. Müller-Wohlfahrt kann es diesmal aber nicht mehr gelegen haben, oder?

Diese erneute Hiobsbots[...]
Klein-Assauer
Beitrag melden
31.01.2016 | 23:01

Veletzungen der Innenverteidiger

Was mich wundert ist, daß es immer häufiger extrem schwere Verletzungen bei Innenverteidigern gibt. [...]
Sciathan
Beitrag melden
31.01.2016 | 18:10

Ach du heilige...

So weiß man immerhin, wessen Beiträge man in Zukunft am Besten überliest. Wie kann man sich denn an [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Javi Martinez

Vorname:Javier
Nachname:Martinez Aginaga
Nation: Spanien
Verein:Bayern München
Geboren am:02.09.1988


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun