Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
30.01.2016, 23:45

FC Ingolstadt: Frust nach der unglücklichen Pleite in Dortmund

Matip: "Heute fühle ich mich sehr, sehr betrogen"

Kämpferisch und auch taktisch hat der FC Ingolstadt 04 bei Borussia Dortmund überzeugt, dennoch 0:2 verloren. Die mutigen Schanzer - allen voran Marvin Matip - schoben nach dem Spiel Frust, vor allem wegen eines Abseitstreffers. Selbst BVB-Trainer Thomas Tuchel hatte Verständnis - am Ende aber auch die Punkte in der Tasche.

Empört über die Entscheidungen: Marvin Matip (li.) und Ramazan Özcan (Mitte).
Empört über die Entscheidungen: Marvin Matip (li.) und Ramazan Özcan (Mitte).
© imagoZoomansicht

Freuen über eine gute Leistung beim besten Bundesliga-Zweiten der Geschichte wollte sich im Team der Ingolstädter niemand. Stattdessen überwog der Frust und die Enttäuschung. "Es fällt mir unheimlich schwer, etwas zu diesem Spiel zu sagen." Weil Ingolstadts Trainer nach der Partie aber etwas sagen musste, machte er seinem Ärger auf der Pressekonferenz Luft. "Wenn der Schiedsrichter nur halb so mutig gewesen wäre wie wir, hätten wir mindestens einen Punkt geholt."

Referee Guido Winkmann hatte in diesem Spiel bei Borussia Dortmund drei Situationen zu entscheiden, nach denen sich die Schanzer ungerecht behandelt fühlten. Zuerst gab er nach einem Zweikampf zwischen Mats Hummels und Dario Lezcano keinen Elfmeter, dann entscheid er beim Eigentor von Hummels auf Foul der Gäste. Beide Szenen strittig. "In der ersten Halbzeit war es ein ganz klarer Elfmeter und eine Rote Karte. Auch das Eigentor ist ein reguläres Tor, so leid es mir tut. Klar gibt es ein bisschen Körperkontakt, aber das ist Fußball", empört sich Ingolstadts Marvin Matip. "Das ist nicht der Grund, dass er den Ball ins eigene Tor schießt."

Wie kann man so dumm sein wie die Dortmunder?Marvin Matip

Zu allem Überfluss stand Pierre-Emerick Aubameyang beim 1:0 noch knapp im Abseits. Die Unparteiischen hatten es nicht gesehen, die Spieler, Trainer und Zuschauer auf der Video-Leinwand allerdings schon. Das Tor aber zählte. "Da gibt es wohl wirklich keine Diskussionen. Das ist nach Stuttgart schon das zweite Mal, dass Guido Winkmann uns vielleicht mit einer unglücklichen Entscheidung, mit einer falschen Entscheidung auf die Verliererstraße bringt. Heute fühle ich mich natürlich sehr, sehr betrogen", sagt der 30-jährige Innenverteidiger, relativiert seine Aussage aber direkt: "Normalerweise ist er ein guter Schiedsrichter, aber es war nicht sein bester Tag."

Der Kapitän der Oberbayern gab zwar zu: "Es sah nicht immer schön aus, was wir gespielt haben. Dortmund war die bessere Mannschaft." Dennoch hätte sein Team ein Unentschieden verdient gehabt, denn: "Wir haben aber alles reingepackt, was unser Kämpferherz zeigen konnte." Keeper Ramazan Özcan sagte: "Es ist brutal bitter, denn du kommst hier her, rufst eine tolle Leistung ab und wirst dann bei wirklich entscheidenden Szenen benachteiligt."

Diskussionen nach dem Schlusspfiff: Dortmunds Trainer Thomas Tuchel (li.) mit FCI-Coach Ralph Hasenhüttl.
Diskussionen nach dem Schlusspfiff: Dortmunds Trainer Thomas Tuchel (li.) mit FCI-Coach Ralph Hasenhüttl.
© Picture Alliance

Sogar BVB-Trainer Thomas Tuchel hatte Mitleid mit dem mutigen Aufsteiger. "Ich verstehe den Unmut der Ingolstädter, wenn man das Spiel so unglücklich verliert", sagte er auf der Pressekonferenz. "Das Abseitstor ist unstrittig, die anderen beiden Entscheidungen kann man sicher diskutieren."

Diskutieren wollte auch Raplh Hasenhüttl. "Es bleiben nach der Partie viele offene Fragen zu diesen 90 Minuten." Auf der Pressekonferenz fügte er an: "In der Summe müssen wir als kleiner Verein für den Videobeweis sein." Der nämlich hätte zumindest beim 1:0 der Dortmunder helfen können - wie die Blitzanalyse auf der Video-Leinwand im Stadion gezeigt hat.

Genau diesen Einspieler auf der Leinwand macht Matip dem BVB zum Vorwurf: "Wie kann man so dumm sein wie die Dortmunder? Ich glaube, es gibt sogar die Regel, dass man strittige Szenen nicht zeigt", so der Deutsch-Kameruner. "Normalerweise muss man so eine Dummheit bestrafen und das Tor zurücknehmen."

ton/kid/JR

1. Bundesliga, 2015/16, 19. Spieltag
Borussia Dortmund - FC Ingolstadt 04 2:0
Borussia Dortmund - FC Ingolstadt 04 2:0
Tackling

Dortmund vs. Ingolstadt: Alfredo Morales attackiert Lukasz Pizczek, der erst kürzlich seinen Vertrag verlängert hat.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
30.01.16
 

38 Leserkommentare

Beitrag melden
03.02.2016 | 12:59

Videobeweis bringt nichts

Ich glaube kaum, dass der Videobeweis etwas bringen würde. Beim Abseits von Aubameyang, natürlich. Aber [...]
Beitrag melden
03.02.2016 | 12:58

Mahatma Glück, Mahatma Pech

Jeder hat mal Glück und mal Pech. Diesmal hatte der BVB Glück. Wobei hier auch mal komplett ignoriert [...]
Holzinski
Beitrag melden
01.02.2016 | 21:37

Keine Bevorteilung für BVB? Da war doch was Elementares

@mrfloppy1982

Trotz 120 Mio. Schulden bekam die BVB AG vor noch nicht all zu langer Zeit ihre Li[...]
Mark888
Beitrag melden
01.02.2016 | 19:23

@ FR104: ja das Spiel war der absolute Witz. Der Höhepunkt in Sachen Schiedsrichterentscheidungen.

Eigen[...]
Ilmari07
Beitrag melden
01.02.2016 | 15:58

Fehlentscheidungen

Ich liste hier alle (glasklaren) Fehlentscheidungen mit Dortmunder Beteiligung auf, die mir einfallen:
[...]

Seite versenden
zum Thema

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München50:952
 
2Borussia Dortmund52:2444
 
3Hertha BSC29:2134
 
4Bayer 04 Leverkusen29:2131
 
5FC Schalke 0426:2630
 
6Bor. Mönchengladbach35:3429
 
7VfL Wolfsburg29:2527
 
81. FSV Mainz 0524:2427
 
91. FC Köln20:2525
 
10FC Ingolstadt 0412:2023
 
11Hamburger SV21:2722
 
12FC Augsburg21:2621
 
13Eintracht Frankfurt24:3021
 
14SV Darmstadt 9819:2921
 
15VfB Stuttgart27:3921
 
16Werder Bremen23:3619
 
17TSG Hoffenheim18:2814
 
18Hannover 9619:3414

weitere Infos zu Hasenhüttl

Vorname:Ralph
Nachname:Hasenhüttl
Nation: Österreich
Verein:RasenBallsport Leipzig

weitere Infos zu Tuchel

Vorname:Thomas
Nachname:Tuchel
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund