Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
28.01.2016, 19:20

Mainz: Onisiwo fehlt aus zwei Gründen

Schmidt sieht Malli "befreit" - Debütiert Donati?

Die Tabelle ist trügerisch. Mainz 05 rangiert zwar auf einem guten 8. Platz mit Tuchfühlung zu den Europa-League-Rängen, hat aber genauso wenig Abstand zur Abstiegszone. Trainer Martin Schmidt weiß um die spezielle Situation im "engen Mittelfeld" der Liga und will nach drei sieglosen Partien ohne eigenen Treffer in Folge am morgigen Freitag gegen Borussia Mönchengladbach (20.30 Uhr LIVE! bei kicker.de) zurück in die Erfolgsspur finden. Neuzugang Donati könnte direkt debütieren.

Mainz-Spielgestalter Yunus Malli
Gelassen nach der Wechsel-Verweigerung: Mainz-Spielgestalter Yunus Malli.
© imagoZoomansicht

"Er hat sich sehr willig und lebhaft präsentiert, war von Anfang an integriert. Er ist von den Kommandos her schon einer der Lautesten auf dem Platz. Man sieht, dass er von einem Topverein zu uns kommt", schildert Schmidt die ersten Eindrücke von Neuzugang Giulio Donati. Der Italiener wurde am vergangenen Montag von Bayer Leverkusen verpflichtet (Vertrag bis 2019) und trainierte am selben Tag erstmals bei seinem neuen Klub. Zwei Tage zuvor spielte der Italiener noch rund 23 Minuten für die Werkself beim 1:1 bei der TSG Hoffenheim. Donati steht also im Saft.

Debütiert der 25-Jährige, der als Rechtsverteidiger in Konkurrenz zu Daniel Brosinski tritt, direkt gegen Gladbach? "Es geht ein bisschen um seine Schulter, die er sich im letzten Spiel leicht überdehnt hat", sagt Schmidt. Nach dem Abschlusstraining will Donati den Daumen heben oder senken. Ob er bei positivem Bescheid dann auch gleich in die Startelf rückt, ist eine andere Frage.

Er hat immer gut trainiert, aber diese Woche war auffällig, wie agil und dynamisch er über den Platz läuft.Trainer Martin Schmidt über Malli, dem die Freigabe nach Dortmund verweigert wurde

Grundsätzlich möchte Schmidt trotz der 0:1-Niederlage in Ingolstadt in Sachen Aufstellung nicht "alles durcheinander würfeln, weil auch einiges gut war". Feinarbeit stand unter der Woche auf dem Programm. Dennoch käme es nicht überraschend, wenn etwa Yoshinori Muto, mit sieben Treffern zweitbester Mainzer Torschütze, seinen Sturm-Rivalen Jhon Cordoba wieder auf die Bank verdrängt.

Seinen Platz sicher hat nach wie vor Yunus Malli. Spannend, wie er auf die verweigerte Wechsel-Freigabe nach Dortmund reagiert. Sein Trainer sieht in dieser Hinsicht keine Probleme: "Er hat immer gut trainiert, aber diese Woche war auffällig, wie agil und dynamisch er über den Platz läuft. Wenn er die Trainingsleistungen mit ins Spiel nimmt, werden wir sicher einen befreit aufspielenden Yunus Malli sehen." Von der Spielweise her komme dem Mainzer "Umschalt-Zehner" die Partie gegen Gladbach mehr entgegen als jene in Ingolstadt.

Schmidt: Die Voraussetzungen sind komplett anders"

Trotz aller schönen Erinnerungen an den 2:1-Hinspielerfolg bei der Borussia sieht Schmidt nur wenige Parallelen: "Die Voraussetzungen sind komplett anders als damals. Sie haben einen anderen Trainer, eine andere Herangehensweise. Wir erwarten einen Top-Klub, der uns in allen Belangen fordern wird." Wie im Sommer haben beide Klubs jedoch die letzte Partie verloren. "Deshalb ist das 2. Spiel speziell. Jeder wird sich sagen, jetzt müssen wir aber", so der 05-Trainer. Besonders für Mainz ist der an sich gute 8. Platz kein Ruhekissen. Schmidt: "Jeder Punkt ist einer zur Absicherung nach hinten. Das Mittelfeld der Tabelle ist eng und wird auch so bleiben. Wir werden uns nie zurücklehnen können. Wir wollen uns aber im Mittelfeld festkrallen."

Onisiwo: Geduld ist gefragt

Neben dem Langzeitverletzten Elkin Soto (Aufbautraining nach Knieschaden) und Philipp Klement (muskuläre Probleme im Oberschenkel) wird auch Karim Onisiwo nicht mitwirken können. Erstens hat der Winterneuzugang vom SV Mattersburg einen Schlag auf den Zeh erhalten, weswegen er im Training pausiert und zweitens ist die Spielberechtigung des Österreichers noch immer nicht eingetroffen. Der Weltverband ist in dieser Sache längst eingeschaltet. Kommende Woche erwartet Mainz-Manager Christian Heidel einen Einzelrichterentscheid der FIFA, der zu "99,9 Prozent" positiv für Mainz ausfällt.

Carsten Schröter

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 28.01., 15:57 Uhr
Malli wirkt befreit - Heidel-Wechsel hakt
Yunus Malli ist der zentrale Spieler bei Mainz 05. Und der, der Begehrlichkeiten weckt. Doch Borussia Dortmund kann seine Bemühungen einstellen, Malli bleibt Mainzer, zumindest bis Sommer. Indes hat Manager Christian Heidel klargestellt, dass sein Wechsel zum FC Schalke 04 weiter offen ist. Es sei noch nicht überall ein Haken dran.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
28.01.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Donati

Vorname:Giulio
Nachname:Donati
Nation: Italien
Verein:1. FSV Mainz 05
Geboren am:05.02.1990

weitere Infos zu Malli

Vorname:Yunus
Nachname:Malli
Nation: Deutschland
  Türkei
Verein:1. FSV Mainz 05
Geboren am:24.02.1992

weitere Infos zu Onisiwo

Vorname:Karim
Nachname:Onisiwo
Nation: Österreich
Verein:1. FSV Mainz 05
Geboren am:17.03.1992

weitere Infos zu Schmidt

Vorname:Martin
Nachname:Schmidt
Nation: Schweiz
Verein:1. FSV Mainz 05

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FSV Mainz 05
Gründungsdatum:16.03.1905
Mitglieder:13.500 (01.07.2015)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Isaac-Fulda-Allee 5
55124 Mainz
Telefon: (0 61 31) 37 55 00
Telefax: (0 61 31) 37 55 033
E-Mail: info@mainz05.de
Internet:http://www.mainz05.de