Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
28.01.2016, 15:20

Ingolstadt: Trainer will in Dortmund überraschen

Hasenhüttl: "Je größer die Kulisse, umso cooler waren wir"

Vor dem Spiel beim BVB am Samstag (15.30 Uhr) setzt Ralph Hasenhüttl auf die Auswärtsstärke des FC Ingolstadt. Von den über 80.000 Fans im Dortmunder Stadion lässt sich seine Mannschaft nicht beeindrucken, ist der Trainer überzeugt: "Wer uns kennt und unsere Auswärtsstatistik betrachtet, der weiß eigentlich: Je größer die Kulisse, desto cooler und erfolgreicher waren wir."

Ingolstatdts Trainer Ralph Hasenhüttl.
Keine Sorge wegen 80.000 Fans in Dortmund: Ingolstatdts Trainer Ralph Hasenhüttl.
© imagoZoomansicht

Zwölf seiner 23 Punkte holte der FCI in der Fremde und war dabei auch in den großen Arenen von Schalke (1:1), Gladbach (0:0) und München (0:2) nicht oder nur schwer zu bezwingen. Diese Auftritte machen Hasenhüttl Mut für das Duell in Dortmund.

Das 0:4 im Hinspiel am 2. Spieltag war für den Aufsteiger der erste Dämpfer in dieser Saison, allerdings blieb dieser ohne negative Folgen. "Das hat uns eigentlich nicht viel ausgemacht, sondern beflügelt", blickt Hasenhüttl zurück. Nun wollen die Schanzer zeigen, dass sie inzwischen weiter sind als vor einem halben Jahr.

Angesichts der Dortmunder Heimbilanz von sieben Siegen und einem Remis bezeichnet Hasenhüttl den Signal-Iduna-Park als "uneinnehmbare Festung", auch der jüngste 3:1-Sieg des BVB in Gladbach hat den Österreicher beeindruckt: "Das war eine sensationelle Vorstellung. Dortmund ist mit das Beste, was die Liga zu bieten hat." Gegen diese Offenivpower hat sich Hasenhüttl "etwas zurechtgelegt, wie wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten wehren können".

Groß fehlt gesperrt - Danilo mit Problemen

Verzichten muss Ingolstadt dabei auf Pascal Groß (Gelbsperre). Der 24-Jährige, der bislang immer in der Startelf stand, fehlt im Mittelfeld und als Standardschütze. Die zu Wochenbeginn angeschlagenen Roger, Alfredo Morales und Konstantin Engel sind wieder fit und einsatzfähig.

Bei Danny da Costa, der das Training am Donnerstag wegen Knieproblemen abbrach, geht Hasenhüttl davon aus, "dass er spielen kann". Danilo konnte am Donnerstag wegen Schmerzen am operierten Zeh ebenfalls nicht trainieren. Sollte der Brasilianer fehlen, könnte Markus Suttner nach seinem Mittelfußbruch in den Kader rücken.

David Bernreuther

Alle Transfers der Bundesliga
28.01.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu P. Groß

Vorname:Pascal
Nachname:Groß
Nation: Deutschland
Verein:FC Ingolstadt 04
Geboren am:15.06.1991

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München50:952
 
2Borussia Dortmund52:2444
 
3Hertha BSC29:2134
 
4Bayer 04 Leverkusen29:2131
 
5FC Schalke 0426:2630
 
6Bor. Mönchengladbach35:3429
 
7VfL Wolfsburg29:2527
 
81. FSV Mainz 0524:2427
 
91. FC Köln20:2525
 
10FC Ingolstadt 0412:2023
 
11Hamburger SV21:2722
 
12FC Augsburg21:2621
 
13Eintracht Frankfurt24:3021
 
14SV Darmstadt 9819:2921
 
15VfB Stuttgart27:3921
 
16Werder Bremen23:3619
 
17TSG Hoffenheim18:2814
 
18Hannover 9619:3414

weitere Infos zu Hasenhüttl

Vorname:Ralph
Nachname:Hasenhüttl
Nation: Österreich
Verein:FC Ingolstadt 04