Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
28.01.2016, 13:49

Bremen: Verletzung am Meniskus ist schwerwiegender Natur

Bargfrede: Aus für die Rückrunde

Nächster Nackenschlag für Philipp Bargfrede, nächster Rückschlag für die vom Verletzungspech betroffenen Bremer: Für den Pechvogel im Team von Werder ist die Saison gelaufen. Der Mittelfeldspieler fällt, wie am Donnerstag Geschäftsführer Thomas Eichin mitteilte, für die komplette Rückrunde aus. Der Grund: Bei der Operation am Meniskus am rechten Knie, die Anfang der Woche in Augsburg erfolgte, wurde eine Knieverletzung schwerwiegender Natur diagnostiziert.

Bleibt der große Werder-Pechvogel: Bremens Mittelfeldspieler Philipp Bargfrede.
Bleibt der große Werder-Pechvogel: Bremens Mittelfeldspieler Philipp Bargfrede.
© imagoZoomansicht

"Traurig für ihn und für uns", kommentierte Thomas Eichin die erneute Hiobsbotschaft, für die wieder mal Philipp Bargfrede gesorgt hat. Der Pechvogel im Werder-Team ist wie geplant zu Wochenbeginn am Meniskus operiert worden. Der Eingriff fand bei einem Spezialisten in Augsburg statt und brachte diese schlimme Diagnose: Bargfrede wird, wie der Bremer Geschäftsführer am Donnerstag bei der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Hertha BSC Berlin mitteilte, für die komplette Rückrunde ausfallen.

Ursprünglich war von einem Meniskuseinriss am rechten Knie und von einer Pause bis zu zwei Monaten ausgegangen worden. "Die Art der Meniskusverletzung ist schwerwiegender Natur", berichtete nun Eichin von den neuesten Erkenntnissen nach der Operation bei dem 26-jährigen Mittelfeldspieler. Er sei kein Arzt, so Eichin weiter, "doch der Meniskus muss wieder angenäht werden". Daher würde sich die Pause bei Bargfrede verlängern.

"Das Ganze hat natürlich eine Vorgeschichte", fügte Rouven Schröder an. Der Sportdirektor lenkte so den Blick auf die Leidensgeschichte bei dem Profi, der schon immer vom Verletzungspech verfolgt worden ist. Der jüngste Eingriff ist bereits die siebte Operation an den Kniegelenken bei Bargfrede. Die letzte fand 2014 statt und hatte eine sechsmonatige Pause zur Folge. Ein Jahr zuvor war der Spieler mit der Nummer 44, der auch 2009 wegen dieser Verletzung eine lange Zwangspause einlegen musste, nach zwei Operationen fünf Monate außer Gefecht. Zudem hatte er auch in der Jugend zweimal Probleme an den Knien, die medizinische Eingriffe erforderten.

Hans-Günter Klemm

Tabellenrechner 1.Bundesliga
28.01.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Bargfrede

Vorname:Philipp
Nachname:Bargfrede
Nation: Deutschland
Verein:Werder Bremen
Geboren am:03.03.1989

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München50:952
 
2Borussia Dortmund52:2444
 
3Hertha BSC29:2134
 
4Bayer 04 Leverkusen29:2131
 
5FC Schalke 0426:2630
 
6Bor. Mönchengladbach35:3429
 
7VfL Wolfsburg29:2527
 
81. FSV Mainz 0524:2427
 
91. FC Köln20:2525
 
10FC Ingolstadt 0412:2023
 
11Hamburger SV21:2722
 
12FC Augsburg21:2621
 
13Eintracht Frankfurt24:3021
 
14SV Darmstadt 9819:2921
 
15VfB Stuttgart27:3921
 
16Werder Bremen23:3619
 
17TSG Hoffenheim18:2814
 
18Hannover 9619:3414

weitere Infos zu Skripnik

Vorname:Viktor
Nachname:Skripnik
Nation: Ukraine
Verein:Werder Bremen