Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
28.01.2016, 21:48

Harter Kampf um einen Platz im Gladbacher Team

Hahn: "Ich habe richtig rangeklotzt"

Mit der Rückkehr auf den Trainingsplatz ist André Hahn den Planungen deutlich voraus. Wann Borussia Mönchengladbachs vielseitiger Offensivmann tatsächlich wieder in einem Pflichtspiel eingreifen kann, ist zwar noch nicht genau abzusehen. Aber immerhin früher als erwartet kann der Ex-Augsburger den Kampf um die Plätze wieder aufnehmen.

Arbeitet fieberhaft am Comeback: Mönchengladbachs Pechvogel André Hahn.
Arbeitet fieberhaft am Comeback: Mönchengladbachs Pechvogel André Hahn.
© imagoZoomansicht

"Die Ärzte hatten ursprünglich angegeben, im März könne ich mal langsam wieder daran denken, ein wenig mitzukicken", berichtet Hahn, der aktuell von Reha-Trainer Andy Bluhm wieder an den Kader herangeführt wird. Ende Oktober hatte der schnelle Offensivmann durch das schlimme Foul des Schalkers Johannes Geis einen Außenmeniskus-Abriss nebst Bruch des Schienbeinköpfchens erlitten.

"Teilweise war ich unleidlich, wenn es nicht richtig voranging. Aber ich habe richtig rangeklotzt, und das zahlt sich jetzt aus", erzählt Hahn, der Mitte der Hinrunde gerade erst so richtig Fuß gefasst hatte. Doch gleich nach seinem Doppelpack als Joker beim 5:1 gegen Frankfurt kam die schwere Verletzung; nach der Zwangspause will sich Hahn mit vollem Elan in den Kampf um einen Platz im Team stürzen. Das Problem: Hahn könnte vorne im Zentrum auftauchen, doch diese beiden Plätze sind durch Raffael und Lars Stindl zur vollen Zufriedenheit besetzt. Und auf den Flügeln tobt ebenfalls großer Konkurrenzkampf.

Auch deshalb flammte im Winter das Interesse von Hertha BSC wieder auf; die Berliner sind daran interessiert, den früheren Augsburger in die Hauptstadt zu locken. Hahn, dessen Vertrag noch bis 2018 läuft, wird in Mönchengladbach seine Chance suchen. Sein Trumpf: Setzt er sich nicht durch, hat er eine interessante Alternative in der Hinterhand.

Oliver Bitter

Die Karriere des André Hahn in Bildern
"Hahnsinn"! Der ungewöhnliche Aufstieg des André H.
André Hahn
Auf dem Sprung

Früher Fertigpizza, heute internationale Bühne: André Hahn (25), der bislang ein DFB-Länderspiel bestritten hat, hat eine der ungewöhnlichsten Biografien der Bundesliga - auch die Offenbacher Kickers spielten eine gewaltige Rolle. Auf Stagnation und Fast-Aufgabe folgte ein rasanter Aufstieg...
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
28.01.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Hahn

Vorname:André
Nachname:Hahn
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:13.08.1990

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München50:952
 
2Borussia Dortmund52:2444
 
3Hertha BSC29:2134
 
4Bayer 04 Leverkusen29:2131
 
5FC Schalke 0426:2630
 
6Bor. Mönchengladbach35:3429
 
7VfL Wolfsburg29:2527
 
81. FSV Mainz 0524:2427
 
91. FC Köln20:2525
 
10FC Ingolstadt 0412:2023
 
11Hamburger SV21:2722
 
12FC Augsburg21:2621
 
13Eintracht Frankfurt24:3021
 
14SV Darmstadt 9819:2921
 
15VfB Stuttgart27:3921
 
16Werder Bremen23:3619
 
17TSG Hoffenheim18:2814
 
18Hannover 9619:3414

weitere Infos zu Schubert

Vorname:Andre
Nachname:Schubert
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach