Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
27.01.2016, 14:06

Über 50.000 Arbeitsplätze im Umfeld

Umsatz-Rekord der Bundesliga-Vereine

Die Bundesliga boomt weiter und die Vereine liefern nun schon den elften Umsatzrekord in Folge ab. Zudem konnten drei Viertel aller Vereine ein positives Nachsteuerergebnis vorweisen. Die Verbindlichkeiten werden weniger und entsprechend steigt das Eigenkapital. Im Umfeld der Vereine finden direkt oder durch Beauftragung mehr als 50.000 Menschen eine Arbeit.

Präsentierten ein gutes Ergebnis: DFL-Ligapräsident Reinhard Rauball (rechts) und DFL-Geschäftsführer Christian Seifert.
Präsentierten ein gutes Ergebnis: DFL-Ligapräsident Reinhard Rauball (rechts) und DFL-Geschäftsführer Christian Seifert.
© picture allianceZoomansicht

In der vergangenen Saison haben die 18 Klubs der Bundesliga mit 2,62 Milliarden Euro einen neuen Umsatzrekord eingefahren und damit zum elften Mal in Serie eine neue Bestmarke eingefahren. Dies entspricht einem Plus von 6,94 Prozent oder 176 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. (Das Bruttoinlandsprodukt der Bundesrepublik Deutschland wuchs im selben Zeitraum um weniger als zwei Prozent.)

Die 2. Bundesliga setzte mit 504,6 Millionen Euro erstmals mehr als eine halbe Milliarde um. Beide Ligen zusammen knackten damit erstmals die Drei-Milliarden-Marke. 34 der 36 Vereine schrieben dabei schwarze Zahlen. Das Eigenkapital stieg über eine Milliarde Euro und ist damit ebenfalls auf einem historischen Höchststand. In diesem Zuge wurden die Verbindlichkeiten um 30,4 Millionen Euro verringert.

Wir befinden uns mehr denn je in einem weltweiten Wettbewerb.DFL-Geschäftsführer Christian Seifert

Im Fahrwasser des Bundesliga-Booms entstanden insgesamt 50.237 Arbeitsplätze. Und auch der Staat profitiert und nahm 980 Millionen Euro Steuergelder ein (ein Plus von 105 Millionen).

"Deutschland ist Weltmeister, die Bundesliga im Inland und in aller Welt so populär wie nie zuvor, die Stadien sind voll - doch es gibt in keinem dieser Bereiche eine Garantie, dass das auch so bleibt. Wir befinden uns mehr denn je in einem weltweiten Wettbewerb, in dem es um sportliche Qualität als die Grundvoraussetzung für die Wahrnehmung von Konsumentenseite und damit Investitionen von Sponsoren geht", warnte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert alle Beteiligten am Ball zu bleiben. "Dieser Wettbewerb findet statt in einer zunehmend digitalisierten und - auch und gerade mit Blick auf Fans, Medien und Sponsoren - globalisierten Welt."

tru

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Frage der Woche

Soll der VfL Wolfsburg Julian Draxler im Winter verkaufen?

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 13. Spieltag
Pl. Torhüter Spiele Weisse Westen
1.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
13
5x
 
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Eintracht Frankfurt
13
5x
 
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
13
5x
 
Hitz, Marwin
Hitz, Marwin
FC Augsburg
13
5x
 
5.
Casteels, Koen
Casteels, Koen
VfL Wolfsburg
8
4x
+ 3 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): Bayern - Atletico von: WolfenX - 06.12.16, 23:17 - 12 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun