Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
26.01.2016, 15:03

Frankfurt: Erst Zweifel, dann zwei Assists

Aigner: "Vielleicht wollte Veh mich provozieren"

Eigentlich zählte Stefan Aigner zu den Gewinnern der Vorbereitung. Im Trainingslager in Abu Dhabi hinterließ der Rechtsaußen einen guten Eindruck, die Formkrise aus der Hinrunde schien er endgültig überwunden zu haben. Nach der Generalprobe gegen Eintracht Braunschweig (3:3) musste er allerdings harsche Kritik seines Trainers Armin Veh zur Kenntnis nehmen: "Gacinovic war zehnmal agiler als Aigner." Plötzlich wackelte sein Platz wieder, Zweifel keimten auf.

Erst Zweifel, dann zwei Assists: Frankfurts Stefan Aigner, hier rechts mit dem dreifachen Torschützen Alex Meier.
Erst Zweifel, dann zwei Assists: Frankfurts Stefan Aigner, hier rechts mit dem dreifachen Torschützen Alex Meier.
© imagoZoomansicht

In den Tagen vor dem Auftaktmatch gegen Wolfsburg ließ der Coach seine vermeintliche A-Elf im Training mal mit, mal ohne Aigner auflaufen. Der 28-Jährige musste um seinen Platz in der ersten Elf fürchten; trotz zuvor überzeugender Leistungen in den Einheiten. "Ich kam aus der Hinrunde gut raus, war in Abu Dhabi viel besser und spritziger drauf, hatte meine Form gefunden", berichtet der Bayer. Nach dem Test gegen Dortmund (0:4), in dem nahezu jeder SGE-Profi schlecht aussah, und der Partie gegen den Namensvetter aus Braunschweig fielen Aigners Aktien jedoch wieder. "Klar habe ich Zweifel gehabt, dass ich nach der schlechten Halbzeit gegen Braunschweig raus bin. Da es in der Hinrunde nicht ganz so gut lief, machst du dir schon Gedanken: Geht das jetzt wieder los? Musst du schauen, ob du deinen Platz kriegst?", erzählt der Flügelspieler.

Und schließlich kam ihm auch noch zu Ohren, dass Veh dem eingewechselten Jungspund Mijat Gacinovic bei der Generalprobe eine zehnmal größere Agilität bescheinigte. So eine Aussage nagt am Selbstbewusstsein. Darauf angesprochen antwortet Aigner diplomatisch: "Vielleicht wollte er mich ein bisschen provozieren und sticheln. Das hat gewirkt, aber das brauche ich nicht immer."

Aigner hat Glück im Duell mit Draxler

Gegen Wolfsburg entschied sich Veh jedenfalls gegen ein System mit Raute und stellte Aigner auf. Es fehlte nicht viel, und der Fußballlehrer hätte seine Entscheidung womöglich schon in der achten Minute bereut. Bei einem VfL-Angriff stellte Aigner ein Bein raus und brachte damit Julian Draxler im eigenen Sechzehner zu Fall - ein klarer Elfer, den Schiedsrichter Knut Kircher jedoch nicht ahndete.

"Es war nicht so, dass wir nicht wollten, wir waren verunsichert"

Nach der indiskutablen ersten Hälfte, in der fast alle Frankfurter weit unter Normalform spielten, steigerte sich außer Alex Meier vor allem auch Aigner. Mit zwei Assists zum 1:1 und 2:1 hatte er maßgeblichen Anteil daran, dass die Partie jene Wendung vollzog, mit der zur Halbzeit kaum ein Zuschauer gerechnet hatte. Die Suche nach einer plausiblen Erklärung des miserablen Auftritts im ersten Durchgang fällt auch Aigner schwer. "Es war nicht so, dass wir nicht wollten, wir waren verunsichert", sagt der 28-Jährige. Mut mache ihm und der Mannschaft die anschließende Leistungssteigerung: "Das gibt uns die Zuversicht, da wir sehen, dass wir es viel, viel besser können, wenn wir ruhig spielen."

Julian Franzke/meb

1. Bundesliga, 2015/16, 18. Spieltag
Eintracht Frankfurt - VfL Wolfsburg 3:2
Eintracht Frankfurt - VfL Wolfsburg 3:2
Verbesserungsbedürftig

Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking muss die Auswärtsbilanz verbesssern.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Aigner

Vorname:Stefan
Nachname:Aigner
Nation: Deutschland
Verein:1860 München
Geboren am:20.08.1987

weitere Infos zu Gacinovic

Vorname:Mijat
Nachname:Gacinovic
Nation: Serbien
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:08.02.1995

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München48:949
 
2Borussia Dortmund50:2441
 
3Hertha BSC26:1833
 
4Bor. Mönchengladbach35:3329
 
5Bayer 04 Leverkusen26:2128
 
6FC Schalke 0424:2627
 
7VfL Wolfsburg28:2426
 
81. FSV Mainz 0523:2424
 
91. FC Köln19:2424
 
10FC Ingolstadt 0412:1823
 
11Hamburger SV20:2522
 
12SV Darmstadt 9819:2721
 
13FC Augsburg21:2620
 
14Eintracht Frankfurt24:3020
 
15VfB Stuttgart25:3818
 
16Werder Bremen20:3318
 
17TSG Hoffenheim18:2614
 
18Hannover 9619:3114

weitere Infos zu Veh

Vorname:Armin
Nachname:Veh
Nation: Deutschland
Verein:Eintracht Frankfurt