Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
25.01.2016, 20:35

Vize-Weltmeister im kicker-Interview

Rehmer: "Platz drei ist positiver Stress"

Marko Rehmer (43) trug von 1999 bis 2005 das Trikot von Hertha BSC. In dieser Zeit bestritt der dynamische und kopfballstarke Verteidiger 107 Bundesligapartien (225 gesamt) für die Berliner, mit denen er zweimal Platz vier und zweimal Platz fünf belegte. Rehmer absolvierte 35 Länderspiele für den DFB und wurde 2002 in Japan und Südkoreas Vizeweltmeister. Für kicker-online bewertet er nun den Rückrundenstart von Hertha.

Er kann noch immer mit dem Ball umgehen: Marko Rehmer.
Er kann noch immer mit dem Ball umgehen: Marko Rehmer.
© picture allianceZoomansicht

kicker: Herr Rehmer, Hertha hat die Rückrunde mit einem 0:0 gegen Augsburg begonnen. Ihr Urteil zum Start?
Rehmer: Er war etwas holprig. Und wenn man die Riesenchance der Augsburger von Raul Bobadilla mit einbezieht, war das Resultat auch etwas glücklich. In der vergangenen Saison hätte Hertha das Spiel wohl verloren, insofern ist es ein gewonnener Punkt. Aber nach einer Winterpause ist es immer schwer, man weiß nicht genau, wo man steht. Es ist nachvollziehbar, dass Hertha noch nicht ganz so in Tritt ist, wie zum Ende der Hinrunde. Jetzt muss man eben schauen, dass in Bremen und zu Hause gegen Dortmund ein paar Punkte hinzu kommen.

kicker: Als Tabellendritter hat Hertha bei den Anhängern Träume und vielleicht auch Erwartungen geweckt. Könnte das die Mannschaft belasten?
Rehmer: Ich hoffe nicht. Aber ich denke auch nicht, dass es so ist. Wenn die Mannschaft im Abstiegskampf stecken würde, dann wäre das Stress. Auf Platz drei zu stehen und für eine Überraschung zu sorgen, ist positiver Stress. Das sollte eher beflügeln.

kicker: Am kommenden Samstag geht es für Pal Dardais Team zu Werder Bremen. Worauf wird es dort Ihrer Ansicht nach ankommen?
Rehmer: Man muss den zurückliegenden Spieltag positiv sehen, Hertha hat gegenüber den Konkurrenten wie Mönchengladbach, Wolfsburg oder Schalke einen Punkt gut gemacht. Die haben alle verloren. Die Bremer haben mit dem Erfolg auf Schalke aber auch überrascht. Es wird eine sehr interessante Aufgabe, aber für Hertha auch eine machbare.

kicker: Apropos Konkurrenten: Kann Hertha in dieser Saison den Einzug ins internationale Geschäft schaffen?
Rehmer: Champions League wäre ein bisschen zu hoch gegriffen, denke ich. Aber so, wie die Mannschaft speziell in der Hinrunde gespielt hat, hat sie das Potenzial, um am Ende im Europapokal mit dabei zu sein. Trotz der 33 Punkte sollte man sich jedoch nicht in Sicherheit wiegen. Aber Pal ist genau der Richtige, um der Mannschaft zu vermitteln, dass sie genau da weiter machen muss, wo sie in der Hinrunde aufgehört hat.

Interview: Andreas Hunzinger

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Livescores

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): Vergesst Papas CD-Sammlung von: goesgoesnot - 30.08.16, 03:15 - 55 mal gelesen
Re (3): Vergesst Papas CD-Sammlung von: goesgoesnot - 30.08.16, 02:12 - 90 mal gelesen
Re (2): Vergesst Papas CD-Sammlung von: herrgottkaiser - 30.08.16, 02:09 - 90 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Der neue tägliche kicker Newsletter