Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
25.01.2016, 17:48

Schalke: Heldt nimmt Youngster Sané in Schutz

Huntelaar: "Das beste Spiel in unserer Saison"

So richtig konnten es die Schalker nach dem Schlusspfiff nicht fassen. 1:3 zuhause verloren gegen Kellerkind Bremen - und das, obwohl doch alles zunächst so schnörkellos verlaufen war. Die Schalker führten früh, drückten der Partie ihren Stempel gegen überfordert wirkende Werderaner auf. Ein weiteres Tor wollte aber nicht fallen in dieser Phase. Vor allem, weil Klaas Jan Huntelaar drei dicke Chancen in kürzester Zeit ausließ.

Schalkes Angreifer Klaas Jan Huntelaar
Der Jubel der anderen: Schalkes Angreifer Klaas Jan Huntelaar konnte es "nicht glauben".
© imago

"Manchmal ist Fußball komisch", sagte der "Hunter", der das Endergebnis von 1:3 selbst "nicht glauben" konnte. Dabei war es der Niederländer höchstpersönlich, der die drei Punkte Wirklichkeit hätte werden lassen können. Drei Riesenchancen binnen sechs Minuten ließ er ungenutzt:

Minute 27: Nach Anspiel von Meyer lässt Huntelaar Gegenspieler Vestergaard ins Leere rutschen und lupft das Spielgerät an den Querbalken.
Minute 29: Huntelaar setzt das Leder aus spitzem Winkel ans Außennetz.
Minute 33: Nach tollem Zuspiel von Goretzka taucht Huntelaar frei vor Wiedwald auf, drischt das Leder aber deutlich über den Kasten (34.).

Der Rest ist bekannt. Werder riss sich am Riemen und drehte das Spiel mithilfe seiner "Oldies" Clemens Fitz (43.) und Claudio Pizarro (54.). Anthony Ujah (89.) machte schließlich alles klar. Die Gegentreffer kurz vor und kurz nach der Halbzeit brachen Schalke letztlich das Genick. "Das 1:1 kam aus dem Nichts heraus, das schockt", sagte Manager Horst Heldt. Huntelaar schlug in die gleiche Kerbe: "Das 1:1 war nicht einmal eine richtig große Chance. Aber dann ist Werder wieder im Spiel. Wir hätten 2:0 oder 3:0 führen müssen."

Vor allem die erste Großchance bereitete dem Niederländer Magenschmerzen. "Wir haben Chancen herausgespielt und dann leider zu wenig Tore gemacht. Natürlich ärgert man sich, wenn der Ball auf die Latte kommt und dann nicht reingeht." Dennoch bezeichnete Huntelaar die Partie als "das beste Spiel in unserer Saison. Wir brauchen uns keinen Kopf machen, dass wir schlecht gespielt haben."

In der zweiten Hälfte haben wir gegen uns selbst gespielt.Klaas Jan Huntelaar

Klar ist aber auch, dass Huntelaar nicht allein in der Verantwortung in Sachen Attacke stand. Eric Maxim Choupo-Moting (drei Tore) strahlte am Sonntag zu wenig Torgefahr aus. Leroy Sané (vier Tore) zeigte starke Ansätze, im Abschluss aber (Sané wartet seit dem 11. Spieltag auf einen Bundesliga-Treffer) fehlte auch ihm die Genauigkeit.

Doch gerade der Jungstar genießt Welpenschutz auf Schalke. "Wir sind nicht in der Situation zu sagen, dass Leroy immer alles regeln muss. Auch einem Leroy Sané steht zu, dass er das Tor mal nicht trifft", sagte Heldt. Letztlich gab es für den Manager nur ein Wort, das diesen Sonntag beschreibt: Unnötig. "Wir haben die Möglichkeiten nicht genutzt - und ein unnötiges Tor kassiert." Und: "Man ärgert sich immer, wenn man verliert, aber bei unnötigen Niederlagen ärgert man sich maßlos."

las

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 25.01., 15:45 Uhr
Heldt:" Diese Diskussion ist völligst Banane"
Am Tag nach dem 1:3 gegen Werder Bremen sorgte beim FC Schalke 04 ein Medienbericht kurzfristig für Aufregung. Von Gräben zwischen Mannschaft und Trainer André Breitenreiter wurde berichtet. Sportvorstand Horst Heldt nahm dazu klar Stellung und bezeichnete die Vorwürfe als "Schwachsinn".
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Huntelaar

Vorname:Klaas Jan
Nachname:Huntelaar
Nation: Niederlande
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:12.08.1983

weitere Infos zu L. Sané

Vorname:Leroy
Nachname:Sané
Nation: Deutschland
Verein:Manchester City
Geboren am:11.01.1996

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München48:949
 
2Borussia Dortmund50:2441
 
3Hertha BSC26:1833
 
4Bor. Mönchengladbach35:3329
 
5Bayer 04 Leverkusen26:2128
 
6FC Schalke 0424:2627
 
7VfL Wolfsburg28:2426
 
81. FSV Mainz 0523:2424
 
91. FC Köln19:2424
 
10FC Ingolstadt 0412:1823
 
11Hamburger SV20:2522
 
12SV Darmstadt 9819:2721
 
13FC Augsburg21:2620
 
14Eintracht Frankfurt24:3020
 
15VfB Stuttgart25:3818
 
16Werder Bremen20:3318
 
17TSG Hoffenheim18:2614
 
18Hannover 9619:3114