Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
23.01.2016, 13:19

Bremen: Leverkusen will das Talent weiter zurückholen

Öztunali vor dem Durchbruch?

Auf der Liste der Bremer Hoffnungsträger stand Levin Öztunali schon vor der Saison ganz weit oben. Dynamik, Athletik, Technik, Schusskraft - der 19-jährige Juniorennationalspieler bringt schließlich alles mit, um sich in einem Mittelklassekader wie dem des SV Werder durchzusetzen. Und damit für höhere Aufgaben zu empfehlen. Sprich: Eine Rückkehr zu Bayer Leverkusen im kommenden Sommer mit dem berechtigten Anspruch auf einen Stammplatz.

Talentiert: Bremens Levin Öztunali.
Talentiert: Bremens Levin Öztunali.
© imagoZoomansicht

Die Hinserie verlief für den Enkel von Uwe Seeler allerdings enttäuschend, erst gegen Ende zeigte der hoch veranlagte Teenager positive Tendenz. Genau wie in der Vorbereitung auf die Rückrunde. Weshalb die Hoffnung auf den "Durchbruch" nun wieder keimt. Bei Öztunali selbst, den Fans und seinen Chefs.

Zehn Einsätze insgesamt, davon sechs in der Startelf, null Tore, null Assists, kicker-Notenschnitt 4,21 - Öztunalis Bilanz der Hinserie ist angesichts seines Potenzials schlichtweg ein Rätsel. Eines, das sich Co-Trainer Torsten Frings zwischenzeitlich so erklärte: "Levin ist ein unglaubliches Talent. Aber er weiß gar nicht, wie gut er ist. Er braucht Zeit, das zu erkennen." Und um seine Selbstzweifel abzulegen: "Levin hinterfragt jeden Pass, den er spielt. Er muss befreiter spielen - so wie er das schon mal gemacht hat. Dann wird er über kurz oder lang explodieren." Bleibt die Frage: Wann?

Immerhin: Beim 4:3-Pokalcoup in Gladbach zehn Tage vor Weihnachten taute Öztunali so richtig auf, machte Dampf und brachte mit der Vorbereitung eines Pizarro-Treffers die gewünschte Effektivität. Eindrücke, die der Youngster nun auch im Verlauf der Vorbereitung bestätigt hat. Von Trainer Viktor Skripnik gab es ausdrückliches Lob, zum Start auf Schalke scheint ein Platz als Rechtsaußen in der Anfangsformation garantiert. "Es ist schön, das Vertrauen des Trainers zu spüren", lässt der zurückhaltende Profi verlauten, "ich habe mich weiterentwickelt, Fortschritte sind erkennbar." Diese unter Wettkampfbedingungen konstant zu belegen, darin besteht die große Aufgabe für die Rückrunde.

Rückkehr nach Leverkusen im Sommer wahrscheinlich

Es dürfte die letzte im Trikot des SV Werder sein. Denn: Bislang ließ Bayer Leverkusen nichts anderes erkennen als die Absicht, den bis 30. Juni verliehenen Spieler im Sommer zurückzuholen. Bis dahin bleiben noch 17 Ligaspiele, um zu beweisen, dass sich der Deal auch für Bremen gelohnt hat. Dann nämlich, wenn Öztunali maßgeblich mitgeholfen hätte, die Grün-Weißen zum Klassenerhalt zu schießen. Die Kehrseite für Werder wäre, dass der Jungstar dann wohl nicht zu halten wäre. Sollte Öztunali dagegen wieder nur eine Statistenrolle spielen, wird Bayer vermutlich ebenfalls reagieren und Öztunalis Lehrzeit nach anderthalb Jahren an der Weser abbrechen. Wahrscheinlich, um dann mit einer Leihe an einen anderen "Ausbildungsklub" den nächsten Versuch zu starten.

Thiemo Müller

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Öztunali

Vorname:Levin
Nachname:Öztunali
Nation: Deutschland
Verein:1. FSV Mainz 05
Geboren am:15.03.1996

weitere Infos zu Skripnik

Vorname:Viktor
Nachname:Skripnik
Nation: Ukraine
Verein:Werder Bremen

Vereinsdaten

Vereinsname:Werder Bremen
Gründungsdatum:04.02.1899
Mitglieder:36.500 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Grün-Weiß
Anschrift:Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen
Telefon: (04 21) 43 45 90
Telefax: (04 21) 49 35 55
E-Mail: info@werder.de
Internet:http://www.werder.de