Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
22.01.2016, 15:45

Höchste Strafe musste Borussia Dortmund hinnehmen

Klubs zahlten in der Hinrunde 700.550 Euro an Strafgeldern

Gleich mehrere Vereine wurden am Donnerstag vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zur Kasse gebeten. Der Hamburger SV wurde zu einer Strafe von 55.000 Euro verurteilt, noch empfindlicher traf es Eintracht Frankfurt. Das Fachmagazin "Stadionwelt INSIDE" hat nun den gesamten Strafenkatalog aller deutschen Profi-Klubs in der Hinrunde präsentiert.

Pyrotechnik - eines der Hauptvergehen, weswegen Vereine zur Kasse gebeten werden.
Pyrotechnik - eines der Hauptvergehen, weswegen Vereine zur Kasse gebeten werden.
© imagoZoomansicht

In der abgelaufenen Hinrunde dieser Saison kamen die Vereine auf zusammen 700.550 Euro an Strafgeldern. In der vergangenen Saison waren es 1,5 Millionen Euro Strafe, somit liegt der Wert hochgerechnet knapp unter dem der Vorsaison. Die Strafen werden dabei nicht nur an den DFB bezahlt. Bei Vergehen in internationalen Spielen verhängt die UEFA die Geldstrafen.

Frankfurt erhielt neben einer Geldstrafe in Höhe von 75.000 Euro noch ein Verbot für Choreographien bis Ende der Saison. Zusätzlich darf der Verein keine Tickets für seine Fans beim Derby in Darmstadt verkaufen.

Die höchsten Strafgelder musste Borussia Dortmund mit 150.000 Euro berappen. Grund ist der Einsatz von Pyrotechnik und Ausschreitungen beim Spiel gegen PAOK Saloniki. Besonders häufig traf es den SV Werder Bremen, Preußen Münster und Energie Cottbus. Diese Vereine wurden jeweils drei Mal zu Strafgeldern verurteilt. Insgesamt mussten 41 deutsche Vereine Strafen zahlen.

las

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
 
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 22. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
22
10x
 
2.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Eintracht Frankfurt
21
8x
 
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
21
8x
 
4.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
21
7x
 
5.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
22
7x
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
24.02.17
Mittelfeld

Schalke 04 hält wie erwartet am starken Mittelfeldmann fest

 
23.02.17
Torwart

Stuttgart holte schon im Winter einen Ersatz

 
14.02.17
Sturm

Darmstadts Sirigu klemmt sich Nerv beim Aufwärmen ein

 
07.02.17
Mittelfeld

Schwede wechselt zu Hammarby IF

 
 
1 von 81

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Jetzt haste wieder 8 Gründe von: Blaubarschbube - 25.02.17, 18:55 - 3 mal gelesen
Ist es mit der TSG so langweilig geworden? von: Blaubarschbube - 25.02.17, 18:53 - 1 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 16/17

Alle Termine 17/18

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun