Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
22.01.2016, 17:15

Bremen: Hoffnungen im Abwehrzentrum ruhen auf Neuzugang Djilobodji

Bänderriss: Skripnik muss auf Galvez verzichten

Begeisterung und Überzeugung, diese Eigenschaften will Werder-Coach Viktor Skripnik von seinen Profis sehen. Auch wenn die am Sonntag auf Schalke beginnende Rückrunde im Zeichen des Abstiegskampfs stehen wird. Aber, so Skripnik: "Angst haben können wir am 30. oder 34. Spieltag, nicht jetzt." Zumindest personelle Sorgen freilich kann auch der Trainer vorm Start nicht wegreden: Innenverteidiger Alejandro Galvez zog sich einen Bänderriss zu und fällt nicht nur auf Schalke, sondern auch darüber hinaus aus.

Bänderriss: Bremens Innenverteidiger Alejandro Galvez wird Bremen wochenlang fehlen.
Bänderriss: Bremens Innenverteidiger Alejandro Galvez wird Bremen wochenlang fehlen.
© imagoZoomansicht

Der Spanier ist am Donnerstag umgeknickt, heute Nachmittag stand eine MRT-Untersuchung an, die näheren Aufschluss bringen sollte. Die Diagnose lautete auf Bänderriss im rechten Fuß. "So kurz vor dem Rückrunden-Auftakt ist das natürlich bitter. Alex hat eine gute Vorbereitung gespielt", wird Skripnik in einer ersten Reaktion auf der Vereins-Website zitiert. Die Hoffnungen im Abwehrzentrum ruhen nun erst Recht auf Neuzugang Papy Djilobodji. "Wir sind aber froh, dass wir mit Papy einen Spieler dazugewonnen haben, der diese Position sofort ausfüllen kann", sagte Skripnik.

Der Senegalese macht zwar auf Anhieb einen fitten und auch entschlossenen Eindruck, räumt aber selbst ein: "Ich habe bei Chelsea nicht gespielt. Deshalb brauche ich noch ein, zwei Wochen, um bei 100 Prozent zu sein." Grundsätzlich sind die Werder-Verantwortlichen überzeugt, ihrem Aufgebot mit Djilobodji deutlich Klasse zugeführt zu haben.

"Schalke ist individuell stärker besetzt als wir. Aber . . ."

Generell bewertet Skripnik seinen auch noch um Ungarns Nationalspieler Laszlo Kleinheisler verstärkten Kader positiv: "Ich kann nicht meckern. Mit den Jungs, die wir haben, können wir Fußball spielen und alles erreichen, was wir uns vorgenommen haben." Dass Levent Aycicek, im Sommer noch als Hoffnungsträger gehandelt, an 1860 München ausgeliehen wurde, fällt da nicht ins Gewicht. Dennoch ist sich der Ukrainer bewusst: "Schalke ist individuell stärker besetzt als wir. Aber: Wenn wir zusammenhalten, haben wir eine sehr gute Chance, Punkte zu holen."

Verbal lebt Skripnik die gewünschten Tugenden also vor: Begeisterung und Überzeugung. Seine Schützlinge sollen am Sonntag auf dem Rasen der Veltins-Arena mit Taten nachziehen.

Thiemo Müller/jer

Fotostrecke: Bundesligisten im kicker-Check
Das Stimmungsbarometer vor dem Neustart
Bundesligisten im kicker-Check
Wie sieht es kurz vor dem Start in den Vereinen aus?

Heute Abend startet die Bundesliga mit dem Klassiker HSV gegen Bayern in die Rückrunde. Wie sind Atmosphäre und Klima bei den 18 Teams? Wer sind die Hoffnungsträger, wie ist die Form nach der Vorbereitung? Das Stimmungsbarometer gewährt in einer Fotostrecke einen kurzen Einblick in den Stand der Dinge.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Galvez

Vorname:Alejandro
Nachname:Galvez
Nation: Spanien
Verein:SD Eibar
Geboren am:06.06.1989

weitere Infos zu Djilobodji

Vorname:Papy
Nachname:Djilobodji
Nation: Senegal
Verein:AFC Sunderland
Geboren am:01.12.1988

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München48:949
 
2Borussia Dortmund50:2441
 
3Hertha BSC26:1833
 
4Bor. Mönchengladbach35:3329
 
5Bayer 04 Leverkusen26:2128
 
6FC Schalke 0424:2627
 
7VfL Wolfsburg28:2426
 
81. FSV Mainz 0523:2424
 
91. FC Köln19:2424
 
10FC Ingolstadt 0412:1823
 
11Hamburger SV20:2522
 
12SV Darmstadt 9819:2721
 
13FC Augsburg21:2620
 
14Eintracht Frankfurt24:3020
 
15VfB Stuttgart25:3818
 
16Werder Bremen20:3318
 
17TSG Hoffenheim18:2614
 
18Hannover 9619:3114

weitere Infos zu Skripnik

Vorname:Viktor
Nachname:Skripnik
Nation: Ukraine
Verein:Werder Bremen