Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
20.01.2016, 21:37

Hertha: Der Angreifer hat diese Saison noch nicht abgehakt

Allagui: Zurück aus Donaustauf und im Lauftraining

Am Samstag, wenn die Kollegen zum Rückrunden-Start den FC Augsburg empfangen, wird Sami Allagui (29) von der Tribüne des Olympiastadions aus die Daumen drücken. Herthas Angreifer befindet sich weiter in der Warteschleife. Nach drei Wochen in Donaustauf setzt er seine Reha jetzt in Berlin fort.

Sami Allagui, Hertha BSC
Hat diese Saison noch nicht abgehakt: Herthas Sami Allagui.
© imagoZoomansicht

Allagui, Anfang September 2015 von Dr. Peter Schäferhoff in Köln wegen eines Knorpelschadens am linken Knie operiert, macht Fortschritte. "Ich habe inzwischen mit Lauftraining begonnen", berichtet der Mann, der dank einer starken Vorbereitung im Sommer auf dem Weg zum Startplatz-Ticket war, ehe er sich Mitte Juli im Testspiel gegen Rayo Vallecano (0:0) schwer am Knie verletzte. Der Blick geht längst wieder nach vorn, "das Schlimmste habe ich hinter mir".

Vor wenigen Tagen stellte sich Allagui erneut bei Dr. Schäferhoff vor. "Alles ist so, wie es sein sollte", sagt Allagui. "Das Knie zeigt keine Auffälligkeiten." Trotz der Fortschritte mag der Deutsch-Tunesier keine zeitliche Prognose anstellen, wann er wieder mit den Kollegen auf dem Platz steht. "Ich habe diese Saison noch nicht abgehakt", erklärt der Stürmer. "Aber mir ist klar, dass es knapp werden könnte. So viel Zeit bleibt bis April oder Mai ja nicht mehr."

Verständigung auf Vertragsverlängerung gibt Allagui Kraft

Dass er sich trotz eines auslaufenden Vertrages keine Sorgen machen muss, hat Manager Michael Preetz im Dezember im kicker öffentlich kundgetan ("Wir lassen Sami nicht fallen.") - mit dem Spieler selbst gibt es die Verständigung auf eine Vertragsverlängerung schon länger. "Dieses Signal gibt mir natürlich zusätzlich Kraft", so Allagui. "Wann ich dann letztlich unterschreibe, ist nicht entscheidend. Wir haben eine Vereinbarung, ich konzentriere mich voll auf die Reha und darauf, bald wieder Fußball spielen zu können."

96 Bundesliga-Spiele hat Allagui. Die 100, keine Frage, will er schaffen und nach Möglichkeit noch ein paar mehr. An einer Rückkehr zweifelt er nicht - und Mitspieler Julian Schieber, der nach einer ähnlichen Verletzung gerade wieder Fuß fasst, auch nicht. "Ich weiß, was Sami durchmacht", sagt Schieber, der wegen eines Knorpelschadens und einer Knie-Operation mehr als zehn Monate ausgefallen war und zuletzt in den Testspielen gegen den VfL Bochum (1:4) und den FC Vaduz (1:0) erstmals wieder Spielpraxis sammelte. "Ich bin zurück", sagt Schieber, "und Sami schafft das auch." Das Lauftraining ist der nächste Schritt dahin.

Steffen Rohr

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Allagui

Vorname:Sami
Nachname:Allagui
Nation: Deutschland
  Tunesien
Verein:Hertha BSC
Geboren am:28.05.1986