Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
20.01.2016, 12:02

Dortmund: Für Schmelzer kommt Gladbach zu früh

Piszczek erobert Platz zurück

Exakt 61 Minuten seines Geburtstages brachte Matthias Ginter bei bitterkalter Witterung in Essen auf der Bank zu. Dortmunds Defensivspieler, der am Dienstag 22 Jahre alt wurde, gehörte beim 3:1 (1:0)-Sieg über Sparta Prag nicht der Anfangsformation des BVB an - und wurde nur eingewechselt. Schon in den Trainingslager-Tests gegen Frankfurt (4:0) und Südkoreas Meister Jeonbuk FC (4:1) ereilte Ginter dieses Schicksal. Wie es scheint, ist der Senkrechtstarter der Vorrunde seinen Platz vorerst wieder los.

Lukasz Piszczek
Hat sich seine Position zurückerkämpft: Lukasz Piszczek.
© imagoZoomansicht

Fakt ist, dass Lukasz Piszczek in der Gunst des Trainers derzeit vorne liegt. Der Pole hatte seine Rolle als Außenverteidiger über weite Strecken der Hinrunde an Ginter verloren - sich aber zurückgekämpft und schon vor Weihnachten in den Spielen gegen Krasnodar (0:1), Stuttgart (4:1), Wolfsburg (2:1), Frankfurt (4:1) und Augsburg (2:0) Tuchels Vertrauen mit ordentlichen Leistungen gerechtfertigt. Jetzt deutet alles darauf hin, dass er auch am Samstag in Mönchengladbach (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) in seinem Revier auf der rechten Seite verteidigen wird.

Und Ginter? Ihn sieht Tuchel zumindest im Moment eher im zentralen Mittelfeld - obwohl der frühere Freiburger in der ersten Saisonhälfte zumindest den offensiven Teil seiner Rechtsverteidiger-Aufgabe herausragend erfüllt hat (wettbewerbsübergreifend drei Tore, elf Vorarbeiten). Er fühle sich rechts in der Viererkette "wahnsinnig wohl", bekräftigte Ginter in Essen, "alles weitere wird man sehen". Nach 23 Hinrunden-Einsätzen ist er auf den Geschmack gekommen und wird das Feld nicht kampflos räumen: "Ich möchte spielen. Wie jeder andere auch."

Gladbach kommt wohl zu früh für Schmelzer

Linksverteidiger Marcel Schmelzer wird diesen Wunsch wohl noch um eine Woche zurückstellen müssen: Weil er sich erst seit dem Montag wieder im Mannschaftstraining befindet, nominierte ihn Tuchel nicht für den Test gegen Prag. Er habe mit Schmelzer kein Risiko eingehen wollen, versicherte der Trainer. Das Spiel in Mönchengladbach komme "sehr früh" für Schmelzer. Er hätte auch sagen können: zu früh.

Thomas Hennecke

So hat die Bundesliga im Winter 2015/16 aufgerüstet
Die Top-Winterneuzugänge der Bundesligisten
Millionen und ein Weltmeister
Millionen und ein Weltmeister

Einige neue Gesichter waren beim Auftakt in die Bundesliga-Rückrunde schon dabei, aber auch danach schlugen manche Vereine noch einmal zu - schließlich war das Fenster bis zum 1. Februar 2016 geöffnet. Borussia Mönchengladbach gab am meisten für Neuzugänge aus, der VfB Stuttgart holte derweil einen Weltmeister: Die Top-Transfers im Winter ...
© imago (4)

vorheriges Bild nächstes Bild
20.01.16
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Livescores

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Die schlechtesten deutschen Serien von: losty - 30.05.16, 12:58 - 0 mal gelesen
Re: Deutschlands widerlichste Biersorten von: Linden06 - 30.05.16, 12:58 - 0 mal gelesen
Re (4): Die schlechtesten deutschen Serien von: Linden06 - 30.05.16, 12:55 - 4 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 15/16

Alle Termine 16/17

Der neue tägliche kicker Newsletter