Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
19.01.2016, 19:00

Darmstadt: Rückkehr der Sturmspitze

Wagners Dank an Schuster

Aufatmen in Darmstadt: Am Dienstag kehrte Sandro Wagner ins Mannschaftstraining zurück. Der Angreifer war im Weihnachtsurlaub bei einer Laufeinheit umgeknickt und hatte seitdem Probleme am Sprunggelenk. Nach der Behandlung bei seinem Vertrauensarzt in München sprüht er nun vor Tatendrang. Sein ehrgeiziges Rückrundenziel: 17-mal in der Startelf stehen - und natürlich den Kassenerhalt feiern.

Er will in der Rückrunde öfter in der Startelf stehen: Sandro Wagner.
Er will in der Rückrunde öfter in der Startelf stehen: Sandro Wagner.
© imagoZoomansicht

Angesichts der ungewohnt eisigen Temperaturen (minus 5 Grad) und gefrorenen Trainingsplätzen absolvierte Darmstadt 98 die Nachmittagseinheit am Dienstag im Stadion. Mit dabei: Sandro Wagner. Der Stürmer war nicht zu übersehen, musste er doch das rosa Leibchen mit den Aufschriften "Tussi" und "Fehleinkauf" tragen, das das Trainerteam nach einem ausgeklügelten Punktesystem jeden Monat den "Trainingsverlierer" überstreifen lässt. "Ich bin nicht sicher, ob ich wirklich eine so schlechte Punktzahl hatte oder ob mich die Trainer ärgern wollten, weil ich in deren Augen jetzt ja zwei, drei Wochen Urlaub hatte", sagt Wagner schmunzelnd.

Dabei hat er die Füße trotz seiner Blessur am Sprunggelenk keineswegs den lieben Tag lang hochgelegt. "Ich habe in München die ganze Zeit extrem viel im konditionellen Bereich gearbeitet und einen super Laktatwert von über 4,5. Jetzt geht es nur darum, sich die letzten Prozente Spritzigkeit zu holen. Ich bin zuversichtlich, dass ich am Samstag in Hannover topfit auf dem Platz stehen werde", erzählte der Mittelstürmer im Gespräch mit dem kicker.

Am 3. Januar war er sogar mit ins Trainingslager in die Türkei geflogen, reiste nach einigen Tagen aber bereits am 8. Januar wieder ab, da die Probleme am linken Sprunggelenk anhielten. In Deutschland ließ er sich bei einem Arzt seines Vertrauens in München behandeln. "Damit kommen nicht alle Trainer zurecht. Aber unser Trainer hat mir von Anfang an vertraut und gesagt, ich solle dahin gehen, wo ich mich wohlfühle und zurückkommen, wenn ich wieder fit bin. Dass einem so ein Vertrauen entgegen gebracht wird, ist sensationell. Wäre ich nicht dort gewesen, hätte ich noch nicht trainieren können. Ich bin da ein spezieller Typ und brauche ein vertrautes Umfeld", erläutert der 1,94-Meter-Hüne. Bei seiner Rückkehr ins Teamtraining sei er lediglich in einigen Situationen noch etwas vorsichtig gewesen.

In ein paar Wochen sehen wir, wohin unsere Reise geht.Sandro Wagner

Dem Rückrundenauftakt in Hannover blickt er zuversichtlich entgegen: "Die haben eine Riesenerwartungshaltung und einen Riesendruck. Wir reisen ohne Druck nach Hannover, etwas Besseres gibt es nicht. Und diesmal fliegen wir sogar." Den Schlüssel zum Klassenerhalt sieht Wagner vor allem in den ureigenen Darmstädter Tugenden wie Disziplin, Kampf und Leidenschaft. "Wir müssen unser Spiel durchziehen und unsere Tugenden auf den Platz bringen, dann holen wir auch in der Rückrunde die Punkte", sagt der 28-Jährige. Für Darmstadt geht es gleich in den ersten Spielen richtig um die Wurst. Mit Hannover und Hoffenheim trifft der Aufsteiger an den ersten drei Spieltagen auf zwei direkte Konkurrenten.

"Für die geht es auch um alles. Man wird merken, dass da ein anderer Zug drin ist. In ein paar Wochen sehen wir, wohin unsere Reise geht", meint Wagner. Dass mancher Gegner Darmstadt in der Hinrunde unterschätzt haben könnte und nun in den Duellen anders auftritt, glaubt er derweil nicht: "Ich kann mir nicht vorstellen, dass uns jemand nicht ernst genommen hat, deshalb werden die Spiele jetzt auch nicht so viel anders."

Abgesehen vom Klassenerhalt, "dem wir alles unterordnen müssen", setzt sich der Wandstürmer auch persönlich ehrgeizige Ziele. "Ich habe nur elfmal von Anfang an gespielt, dafür sind vier Tore in Ordnung. Jetzt hoffe ich aber, dass ich 17 Partien von Beginn an machen kann", erklärt Wagner. Bleibt er gesund, stehen die Chancen dafür gar nicht so schlecht. Dominik Stroh-Engel, der zu Saisonbeginn spielte, scheint nach derzeitigem Stand Wagners Stammplatz nicht ernsthaft gefährden zu können.

Julian Franzke

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 5. Spieltag
Pl. Torhüter Spiele Weisse Westen
1.
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
5
4x
 
2.
Casteels, Koen
Casteels, Koen
VfL Wolfsburg
5
3x
 
3.
Horn, Timo
Horn, Timo
1. FC Köln
4
2x
 
4.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
5
2x
 
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
5
2x
+ 2 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
14.09.16
Mittelfeld

VfL nimmt Vorgriff auf die Zukunft vor

 
02.09.16
Mittelfeld

17-Jähriger kommt vom FC Zürich

 
 
31.08.16
Abwehr

23-Jähriger kommt von Red Bull Salzburg

 
Ronny
31.08.16
Mittelfeld

Hertha: Abschied des Brasilianers nach sechs Jahren

 
1 von 62

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
die von: Ralleri - 26.09.16, 00:46 - 95 mal gelesen
Re: EURO-PILZ-TIPP-LIGA: 2. Spieltag von: goesgoesnot - 25.09.16, 23:50 - 79 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Der neue tägliche kicker Newsletter