Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
15.01.2016, 12:56

Stögers Stratege trotz wenig Testspielzeit gesetzt

Lehmann? "Da weiß ich, was ich habe"

Wenn der 1. FC Köln am Samstag in Mainz sein wichtigstes Testspiel dieser Vorbereitung absolviert, dürfte Matthias Lehmann in der Startelf stehen. Bislang ließ Peter Stöger seinen Kapitän in den Testspielen nicht so lang mitwirken wie die anderen FC-Profis - weil der Sechser, wenn er keinen Formeinbruch erleidet, bei ihm ohnehin gesetzt ist.

Kölns Trainer Peter Stöger und sein Stratege Matthias Lehmann.
Schonung statt Höchststrafe: Kölns Trainer Peter Stöger und sein Stratege Matthias Lehmann.
© imagoZoomansicht

Gegen den MSV Duisburg waren es 45 Minuten, so wie für alle einsatzbereiten FC-Feldspieler. Gegen den FSV Frankfurt aber legte Matthias Lehmann nur eine kurze Schicht ein. Nach dem Komplettwechsel der Feldspieler zur Halbzeit nahm Peter Stöger den 32-Jährigen bereits in der 74. Minute wieder vom Feld. Doch was bei anderen Spielern ein Warnschuss gewesen sein könnte, war für Lehmann ein Zeichen hoher Wertschätzung.

Stöger weiß, dass er sich auf seinen Strategen vor der Abwehr zu 100 Prozent verlassen kann. Testen muss er das in den Vorbereitungsspielen deshalb nicht wirklich. Also agierte Lehmann gegen Duisburg als Innenverteidiger, weil dort durch den Ausfall von Dominic Maroh (Erkältung) Bedarf bestand.

Und gegen den FSV gönnte der FC-Trainer dem Routinier nicht etwa mehr Einsatzzeit auf seiner Position, sondern er verabreichte ihm das, was im Normalfall als Höchststrafe gilt: Stöger nahm ihn 28 Minuten nach seiner Einwechslung wieder vom Feld, um U-19-Talent Salih Özcan noch etwas Einsatzzeit zu verschaffen.

Die Botschaft ist in diesem Fall allerdings eindeutig positiv: "Bei Matze weiß ich, was ich bekomme. Seit zweieinhalb Jahren", erklärt der Österreicher sein Vorgehen. Dieses dokumentiert zudem, dass Kölns Trainer keinen Bedarf sieht, sein ohnehin gut aufeinander abgestimmtes Gefüge besonders einspielen zu lassen.

Während andere Bundesligisten darüber klagen, aufgrund von Verletzungen keine Automatismen einstudieren zu können, reicht Stöger offenbar die Partie in Mainz dazu, dass seit langem Verinnerlichte nochmal kurz aufzufrischen. Auch ein Zeichen von Stärke und Selbstbewusstsein. Und ein Dokument dafür, welch' kontinuierliche Entwicklung der einst wechselhafte Klub eingeschlagen hat.

Er ist allerdings der Spielertyp, dem es dann gar nicht recht ist, dass er nur 20 oder 25 Minuten spielt.FC-Trainer Peter Stöger über Matthias Lehmann

Nur Lehmann selbst ist mit Stögers Vorgehen nicht absolut glücklich, wie der Trainer selbst lächelnd verrät: "Er ist allerdings der Spielertyp, dem es dann gar nicht recht ist, dass er nur 20 oder 25 Minuten spielt." Wohl schon in Mainz, aber spätestens zum Rückrundenstart gegen Stuttgart, sollte sich dieses "Problem" für Lehmann erledigt haben.

Stephan von Nocks

Alle Transfers der Bundesliga
15.01.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu M. Lehmann

Vorname:Matthias
Nachname:Lehmann
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Köln
Geboren am:28.05.1983

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München48:949
 
2Borussia Dortmund50:2441
 
3Hertha BSC26:1833
 
4Bor. Mönchengladbach35:3329
 
5Bayer 04 Leverkusen26:2128
 
6FC Schalke 0424:2627
 
7VfL Wolfsburg28:2426
 
81. FSV Mainz 0523:2424
 
91. FC Köln19:2424
 
10FC Ingolstadt 0412:1823
 
11Hamburger SV20:2522
 
12SV Darmstadt 9819:2721
 
13FC Augsburg21:2620
 
14Eintracht Frankfurt24:3020
 
15VfB Stuttgart25:3818
 
16Werder Bremen20:3318
 
17TSG Hoffenheim18:2614
 
18Hannover 9619:3114

weitere Infos zu Stöger

Vorname:Peter
Nachname:Stöger
Nation: Österreich
Verein:1. FC Köln