Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
14.01.2016, 12:40

Stuttgart: Kapitän wird seit Jahren von Achillessehnenbeschwerden geplagt

Gentner: "Längere Pausen sind nicht gut für mich"

Am Donnerstag um sechs Uhr morgens verließ der VfB-Tross Belek, kurz vor neun deutscher Zeit landete die Mannschaft in Stuttgart, wo sie von Trainer Jürgen Kramny nach einer Laufeinheit in einen kurzen Kurzurlaub entlassen wurde - 24 Stunden ausruhen, bevor es am Samstag mit dem Training und am Sonntag mit einem Testspiel gegen die Würzburger Kickers weitergeht. Gut für die geschlauchten Spieler, die auch gegen eine längere Pause nichts hätten. Mit Ausnahme von Christian Gentner.

Muss seit Jahren wegen Achillessehnenproblemen auf die Zähne beißen: Stuttgarts Kapitän Christian Gentner.
Muss seit Jahren wegen Achillessehnenproblemen auf die Zähne beißen: Stuttgarts Kapitän Christian Gentner.
© imagoZoomansicht

Für den VfB-Kapitän ist diese kurze Zeit der Regeneration genug. Eigentlich ist sie sogar das Höchste der Gefühle. Längere Auszeiten sind Gift für den erfahrenen Profi und seine Achillessehnen. "Längere Pausen sind nicht gut für mich", sagt der 30-Jährige. "Ein oder eineinhalb Tage ohne Training reichen, dann muss ich wieder etwas tun." Nur so kann er die Plage in den Griff bekommen, die ihn im Griff hat. Seit über zwei Jahren leidet Gentner unter den Beschwerden, mal mehr, mal weniger, mal schmerzhafter, mal erträglicher.

Langzeitschäden befürchtet Gentner nicht

In der Hinrunde musste er deswegen sogar vier Wochen pausieren, um die teils quälenden Schmerzen in den Griff zu bekommen. "Mit dem aktuellen Stand bin ich sehr zufrieden", erklärt Gentner, der allerdings auch offen zugibt: "Ich bin nie richtig schmerzfrei." Trotzdem, so der Mittelfeldspieler optimistisch, glaubt er nicht, Langzeitschäden fürchten zu müssen.

Während der Saison bereitet sich Gentner vor jedem Training, vor jedem Spiel individuell mit speziellen Übungen vor. "Das hilft wirklich gut", sagt der frühere Nationalspieler, der vorsichtig optimistisch in die Zukunft bzw. in die Rückrunde blickt. "Natürlich ist es schwer, zum jetzigen Zeitpunkt etwas Konkretes zu sagen. Aber wir sind gut durch die Vorbereitung gekommen, der Kader wurde verstärkt und wir haben zuletzt gezeigt, dass wir defensiv stabiler stehen können." Allerdings, und das weiß er ganz genau, "müssen wir erst abwarten, wie es zum Start aussieht".

George Moissidis

kicker-Rangliste Winter 2015/16, Mittelfeld defensiv
Xabi Alonso hält die Jungen auf Distanz
Granit Xhaka (l.), Xabi Alonso
Rückkehrer Xabi Alonso hält die Jungen auf Distanz

Wie schon im Sommer 2015 schaffte es erneut kein defensiver Mittelfeldspieler, sich das Gütesiegel Weltklasse zu sichern. Dafür gibt es Neueinsteiger in die Internationale Klasse. An der Spitze steht der 34-jährige Xabi Alonso, der sich in der kicker-Rangliste im Winter 2015/16 unter anderem gegen eine Reihe von aufstrebenden jungen deutschen Akteuren durchsetzte.
© picture alliance/Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
14.01.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Gentner

Vorname:Christian
Nachname:Gentner
Nation: Deutschland
Verein:VfB Stuttgart
Geboren am:14.08.1985

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München48:949
 
2Borussia Dortmund50:2441
 
3Hertha BSC26:1833
 
4Bor. Mönchengladbach35:3329
 
5Bayer 04 Leverkusen26:2128
 
6FC Schalke 0424:2627
 
7VfL Wolfsburg28:2426
 
81. FSV Mainz 0523:2424
 
91. FC Köln19:2424
 
10FC Ingolstadt 0412:1823
 
11Hamburger SV20:2522
 
12SV Darmstadt 9819:2721
 
13FC Augsburg21:2620
 
14Eintracht Frankfurt24:3020
 
15VfB Stuttgart25:3818
 
16Werder Bremen20:3318
 
17TSG Hoffenheim18:2614
 
18Hannover 9619:3114

weitere Infos zu Kramny

Vorname:Jürgen
Nachname:Kramny
Nation: Deutschland
Verein:VfB Stuttgart

Vereinsdaten

Vereinsname:VfB Stuttgart
Gründungsdatum:09.09.1893
Mitglieder:44.000 (01.07.2015)
Vereinsfarben:Weiß-Rot
Anschrift:Mercedesstraße 109
70372 Stuttgart
Telefon: 01 80 6 - 991893
Telefax: (07 11) 55 00 71 96
E-Mail: service@vfb-stuttgart.de
Internet:http://www.vfb.de