Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
13.01.2016, 15:48

HSV: Einkäufe ohne Transfererlöse nicht realisierbar

Labbadias Dilemma: Viele Verletzte, aber kein Geld für Neue

Die morgendliche Einheit am Mittwoch wurde zum Disco-Training. Vorzugsweise Pop der 80er Jahre begleiteten die Läufe und Passformen der HSV-Profis in Belek. Das Problem für Bruno Labbadia: Nicht ausreichend Akteure kamen in den Genuss der Klänge, sein Lazarett ist inzwischen auf neun Versehrte angewachsen.


Aus dem Trainingslager des HSV in Belek berichtet Sebastian Wolff

Bruno Labbadia
Bruno Labbadias Pläne für das Trainingslager des HSV sind durch die Verletzungen durchkreuzt worden.
© Getty ImagesZoomansicht

Marcelo Diaz ist nach Sehnenausriss gar nicht mit in der Türkei und dennoch weiter ein Verkaufskandidat; Zoltan Stieber liebäugelt ebenso mit einem Wechsel, pausiert derzeit wegen den Nachwirkungen eines grippalen Infekts; Pierre-Michel Lasogga (Schulter), Aaron Hunt (Kniereizung) und Sven Schipplock (Hüftprobleme) arbeiteten individuell im Hotel; Ashton Götz (Leistenprobleme), Gideon Jung (Rückenbeschwerden) und Ivo Ilicevic (Oberschenkelverhärtung) trainieren zumindest schon wieder locker mit dem Ball.

Wirklich positive Nachrichten aus dem Krankenlager gibt es aktuell eigentlich nur von Albin Ekdal. "Bis Mitte März", hatte Labbadia zum Wochenanfang noch prognostiziert, falle der Schwede wegen seines Sehnenrisses aus. Dienstag aber kehrte der Mittelfeldmann erstmals wieder mit dem Ball auf den Platz zurück und ist dem allgemeinen Zeitplan damit voraus.

Beim Feintuning vor dem Rückrundenstart gegen den FC Bayern indes helfen Hamburgs Trainer Ekdals Fortschritte nicht. Sein Plan, in Belek an Automatismen zu arbeiten, ist schon jetzt, zwei Tage vor Ende des Trainingslagers, deutlich durchkreuzt worden - zu oft sind fest eingeplante Eckpfeiler seiner Wunschelf weggebrochen. "Wir müssen damit leben", sagt der 49-Jährige.

Dietmar Beiersdorfer unterstreicht das, Nachkäufe sind ohne Transfererlöse nicht drin. "Wir sind nicht in der Lage, substanziell in den Kader zu investieren, das ist Fakt." Auch deshalb sagt der Klubboss mit Blick auf das zweite Halbjahr: "Es gibt keinen Grund, entspannt zu sein."

Welche Arbeitspapiere enden 2016 und 2017?
Diese Profis sind bald ablösefrei
Diese Verträge laufen 2016 und 2017 aus
Diese Verträge laufen 2016 und 2017 aus

Die Saison ist beendet, zahlreiche Verträge sind es bald auch: Welche laufen am 30. Juni aus, welche ein Jahr später? Eine Übersicht - Verein für Verein.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
13.01.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ekdal

Vorname:Albin
Nachname:Ekdal
Nation: Schweden
Verein:Hamburger SV
Geboren am:28.07.1989

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München48:949
 
2Borussia Dortmund50:2441
 
3Hertha BSC26:1833
 
4Bor. Mönchengladbach35:3329
 
5Bayer 04 Leverkusen26:2128
 
6FC Schalke 0424:2627
 
7VfL Wolfsburg28:2426
 
81. FSV Mainz 0523:2424
 
91. FC Köln19:2424
 
10FC Ingolstadt 0412:1823
 
11Hamburger SV20:2522
 
12SV Darmstadt 9819:2721
 
13FC Augsburg21:2620
 
14Eintracht Frankfurt24:3020
 
15VfB Stuttgart25:3818
 
16Werder Bremen20:3318
 
17TSG Hoffenheim18:2614
 
18Hannover 9619:3114