Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
11.01.2016, 18:43

Cup of Belek: Hannover 96 unterliegt Hertha BSC

Goldener Treffer von Ibisevic: Hertha siegt verdient

Erstes Testspiel, erster Sieg: Hertha BSC gelang am Montag im Trainingslager im türkischen Belek ein verdienter 1:0-Erfolg gegen den Bundesliga-17. Hannover 96. Trainer Pal Dardai setzte dabei auf zwei komplett unterschiedliche Teams je Hälfte.

Vedad Ibisevic, Hertha BSC, Hannover 96, Marcelo
Auf dem Weg zum Führungstreffer für die Hertha: Vedad Ibisevic (r.).
© Getty ImagesZoomansicht

Für Hannover 96 war das Spiel gegen Hertha BSC bereits der zweite Test an diesem Tag. Am Mittag hatte eine B-Elf Drittligist Wehen Wiesbaden mit 2:1 besiegt. Gegen den Bundesliga-Konkurrenten schickte Neu-Trainer Thomas Schaaf dann aber die erste Garde aufs Feld - mit Hoffenheim-Leihgabe Szalai in der Sturmspitze. Wolf hingegen fehlte wegen Problemen am Hüftbeuger. Hertha-Coach Pal Dardai plante die Partie mit zwei komplett unterschiedlichen Teams je Hälfte. Die Berliner begannen wie H96 mit einem 4-2-3-1-System, Ibisevic in der Spitze.

Der Stürmer sorgte in der 14. Minute für die erste gelungene Aktion, stand aber bei seinem Kopfball-Treffer im Abseits (14.). Auch die zweite nennenswerte Aktion geht auf das Konto von Ibisevic: Nach einem hohen Freistoß in den Strafraum setzte sich der 31-Jährige entscheidend von dem Gegenspieler ab und kam frei zum Schuss, Zieler war jedoch zur Stelle (32.). Beim dritten Versuch belohnte Ibisivec sich und seine Hertha dann aber! Ein langer Ball landete auf der linken Seite beim Bosnier, der Marcelo entwischte und mit dem linken Fuß ins lange Eck zielte (38.) - der verdiente Führungstreffer.

Insgesamt präsentierten sich die Berliner im ersten Durchgang angriffslustiger und spielfreudiger. Mit offensivem Pressing störten sie die Niedersachsen immer wieder beim Spielaufbau. Die 96er ließen sich zurückfallen und machten es sich durch Ballverluste zudem unnötig schwer.

Eine komplett neue Hertha-Elf startete sehenswert in die zweite Hälfte. Cigerci hatte in der 47. Minute das 2:0 auf dem Fuß, vergab aber frei vor Zieler, der super reagierte. Im Nachschuss blieb auch Haraguchi erfolglos. In der Folge tröpfelte die Partie so vor sich hin - Highlights Fehlanzeige! Szalai verbuchte für Hannover immerhin eine gute Möglichkeit, doch Gersbeck parierte souverän (80.). Thomas Schaaf musste somit die erste Niederlage im zweiten Testspiel hinnehmen.


Statistik zum Spiel

Hertha BSC (erste Hälfte): Burchert - Pekarik, Stark, van den Bergh, Regäsel - Beerens, Lusti, Skjelbred, Kurt - Baumjohann - Ibisevic
Hertha BSC (zweite Hälfte):Gersbeck - Weiser, Langkamp, Brooks, Plattenhardt - Cigerci, Kohls - Haraguchi, Ben-Hatira, Mittelstädt - Kalou
Hannover 96: Zieler - Sakai, Marcelo, Schulz, Albornoz - Andreasen (51. Feierabend), Sané - Karaman, Schmiedebach, Prib - Szalai
Tor: Ibisevic (38.)

cfl

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ibisevic

Vorname:Vedad
Nachname:Ibisevic
Nation: USA
  Bosnien-Herzegowina
Verein:Hertha BSC
Geboren am:06.08.1984