Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
10.01.2016, 18:05

Gladbachs Schweizer und die Wechselgerüchte

Drmic: "Dass spekuliert wird, ist ganz normal"

Den kahlgeschorenen Schädel will Josip Drmic nicht als äußeres Signal für eine Kampfansage im Jahr 2016 gewertet wissen. "Das habe ich in Zürich, Nürnberg und Leverkusen auch schon gemacht. Das ist mittlerweile Tradition geworden. Ich wechsele immer mal wieder meine Frisur", sagt der Stürmer und betont, dass der neue Look ja speziell in der Vorbereitung seine Vorzüge habe: "Er ist kurz und pflegeleicht."

Will sich in Gladbach durchsetzen: Josip Drmic.
Will sich in Gladbach durchsetzen: Josip Drmic.
© Getty ImagesZoomansicht

Die Frisur soll also nicht einen Neuanfang symbolisieren. Gleichwohl hofft Drmic, dass es für ihn nach dem Jahreswechsel persönlich ganz anders, sprich besser läuft. Nur zwei Begegnungen über die komplette Spielzeit bei insgesamt 17 Pflichtspieleinsätzen weisen ihn als Teilzeitarbeiter aus. Eine Bilanz, die für einen zehn Millionen Euro teuren Einkauf mager ausfällt. Immerhin war Drmic im Sommer von Bayer Leverkusen geholt worden, um im Angriff Max Kruse zu ersetzen.

Ein einziges Tor, im Auswärtsspiel bei der TSG Hoffenheim (Endstand 3:3), sprang im ersten Halbjahr heraus. Drmics erstes Ziel für die Rückrunde heißt aber erstmal, mehr Spielanteile zu erhalten, bevor auf die Torquote geschielt wird. "Ich will eine Top-Vorbereitung absolvieren, mich fit machen, um für jede Aufgabe, die auf mich zukommt, gewappnet zu sein", sagt Drmic.

Aufgaben wohlgemerkt, die ihn bei den Fohlen erwarten. "Klar will ich bei der Borussia bleiben. Ich werde alles geben, um meine ersten Ziele zu erreichen und mehr Spielpraxis zu bekommen", versichert der Schweizer Nationalspieler.

Es liegt in der Natur der Sache, dass ein Spieler wie Drmic trotzdem zum Spekulationsobjekt wird, wenn sich die Situation wie in seinem Fall darstellt. Ein schwieriges Halbjahr für den Angreifer, die EM im Sommer, eine Reihe von möglichen Interessenten - das ergibt eine Mischung, bei der man bis zum Ende der Transferperiode eigentlich nichts ausschließen sollte. So hat zum Beispiel Hannover 96 die Akte Drmic noch längst nicht geschlossen.

"Wir werden uns alle Möglichkeiten bis zum 31. Januar offenhalten", sagt 96-Geschäftsführer Martin Bader. Die Borussen allerdings betonen, man wolle weder Drmic noch einen anderen Profi abgeben. Der Stürmer jedenfalls sieht die Situation ganz gelassen: "Dass über einen Wechsel spekuliert wird, das ist doch ganz normal."

Jan Lustig

Alle Transfers der Bundesliga
10.01.16
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Livescores Live

  Heim   Gast Erg.
28.07. 13:35 - 0:0 (0:0)
 
28.07. 17:00 - -:- (-:-)
 
28.07. 17:30 - -:- (-:-)
 
28.07. 18:00 - -:- (-:-)
 
28.07. 18:30 - -:- (-:-)
 
28.07. 18:45 - -:- (-:-)
 
28.07. 19:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Freut ihr euch schon auf Olympia?? von: Wellensitticher - 28.07.16, 14:41 - 0 mal gelesen
Re: Hinzu kommt die Frage von: Allez_Hasso_04 - 28.07.16, 14:41 - 2 mal gelesen
Labbadia soll schwieriges Puzzle lösen von: 1.B-Trainer - 28.07.16, 14:41 - 5 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Der neue tägliche kicker Newsletter