Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
09.01.2016, 19:24

Darmstadt: Konkurrenzkampf links hinten mit Junior Diaz

Holland: "Ich will zeigen, dass ich der Richtige bin"

Das Wetter liefert keine Ausreden mehr. Bei 17 Grad und Sonnenschein müssen die Profis des SV Darmstadt 98 ordentlich schuften. Neben den abgereisten Wagner und Rosenthal musste nur Dominik Stroh-Engel (Schlag auf den Fuß) weiter pausieren, Marcel Heller drehte seine Runden. Abseits der Ausfälle gibt es im Team von Dirk Schuster wie schon in der Hinrunde einige besonders umkämpfte Positionen. Etwa links in der Viererkette, wo sich bislang Junior Diaz und Fabian Holland abwechselten.


Aus Darmstadts Trainingslager in Lara/Türkei berichtet Carsten Schröter

Fabian Holland, Darmstadt
Will zeigen, dass er der richtige Mann für links hinten ist: Darmstadts Fabian Holland.
© imagoZoomansicht

Minimum zwei Einheiten pro Tag - das Schustersche Programm ist straff und nicht jedes Mal vergnügungssteuerpflichtig. "Es ist Vorbereitung, das macht nicht immer Spaß. Aber wir werden am ersten Rückrundenspieltag optimal vorbereitet sein. Daher ist es die Mühe auch wert", sagt Fabian Holland. Anfang Juli 2014, also vor Beginn der vergangenen Aufstiegssaison, kam der Linksverteidiger von Hertha BSC zu den Lilien. Er weiß aus Erfahrung, dass sich die Strapazen lohnen können.

Das soll auch in der kommenden Rückrunde der Fall sein. Hollands Rezept: "Wenn wir unsere Tugenden wieder auf den Platz bringen, wie überwiegend in der Hinrunde, ist es für jede Mannschaft schwer, uns zu schlagen." Es werde aber sicher nicht leichter, auf das bisher Erarbeitete aufzubauen. "Die Mannschaften werden uns nicht mehr auf die leichte Kappe nehmen", schätzt der 25-Jährige. Seine Schlussfolgerung liegt auf der Hand: "Einfach alles reinwerfen, was wir können. Dann wird man sehen, ob es reicht."

Wechselspiel zwischen Holland und Junior Diaz

Ob es für ihn reicht, zum Rückrundenauftakt in Hannover in der Startelf zu stehen? Das ist eine der spannendsten Fragen im Team des SV 98. In der Hinrunde war es hinten links ein Wechselspiel zwischen Holland (zehn Einsätze, zweimal ausgewechselt, kicker-Notenschnitt 4,00) und dem erst recht spät im Sommer verpflichteten Ex-Mainzer Junior Diaz (neun Einsätze, zweimal ein- und einmal ausgewechselt, kicker-Notenschnitt 4,06) - meist auf eher mäßigem Niveau. Erst fing Holland sechsmal an, dann der Costa Ricaner siebenmal, am Schluss stand wieder der ehemalige Berliner vier Mal in Folge in der Startelf.

Ich will zeigen, dass ich der richtige Mann für diese Position bin.

Dementsprechend fällt Hollands Hinrunden-Bilanz aus: "Es war eine durchwachsene Runde. Ich habe ein paar gute Spiele gemacht, dann ein oder zwei schlechte oder mittelmäßige. Bin dann aber ganz gut wieder reingekommen." Für die Rückserie gibt es für ihn nur ein Ziel: "Jetzt will ich zeigen, dass ich der richtige Mann für diese Position bin. Deswegen heißt es, nur Gas geben im Training."

Das wird sicher auch Junior Diaz tun. Aber vielleicht macht den beiden Dirk Schuster ja noch Feuer unterm Hintern. Und zwar nicht durch hartes Training, sondern einen möglichen Neuzugang. In der Hinrundenanalyse zeigte sich der Lilien-Trainer mit den Leistungen auf den defensiven Außenbahnen nicht vollends zufrieden und möchte gerne eine variable Verstärkung für beiden Seiten verpflichten.

09.01.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Holland

Vorname:Fabian
Nachname:Holland
Nation: Deutschland
Verein:SV Darmstadt 98
Geboren am:11.07.1990

weitere Infos zu Junior Diaz

Vorname:Junior Enrique
Nachname:Diaz Campbell
Nation: Costa Rica
Verein:SV Darmstadt 98
Geboren am:12.09.1983