Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
08.01.2016, 20:35

18-jähriger Angreifer kommt vom FC Basel

Reuter lotst Talent Ajeti nach Augsburg

Durch einen starken Schlussspurt hat sich der FC Augsburg noch vor Ablauf der Hinrunde aus dem Bundesliga-Keller gekämpft. So kann und soll es nach der Winterpause weitergehen, mithelfen will dabei auch die neuste Verpflichtung der Fuggerstädter: Albian Ajeti. Das 18-jährige Talent wechselt vom Schweizer Topklub FC Basel nach Augsburg, wo der Angreifer einen Vertrag bis 30. Juni 2020 erhält.

Will in Augsburg den nächsten Schritt in seiner Entwicklung gehen: Angreifer Albian Ajeti kommt aus Basel.
Will in Augsburg den nächsten Schritt in seiner Entwicklung gehen: Angreifer Albian Ajeti kommt aus Basel.
© imagoZoomansicht

"Ich freue mich auf die neue Herausforderung beim FC Augsburg. Ich bin überzeugt, dass ich in Augsburg ein super Umfeld und eine klasse Mannschaft vorfinde, um mich als junger Spieler weiterentwickeln und meine Stärken ins Team einbringen zu können", lautet Ajetis erstes, selbstbewusstes Statement bei seinem neuen Arbeitgeber. Über die Ablösesumme des jungen Stürmers vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

Bereits vor seinem ersten Einsatz für den neuen Klub hat FCA-Geschäftsführer Stefan Reuter warme Worte für den Neuzugang parat: "Albian Ajeti ist ein junger und talentierter Spieler, dem wir hier in Augsburg die Möglichkeit geben, seine Entwicklung fortzusetzen. Wir sind überzeugt, dass er in unserem Team den nächsten Schritt machen kann. Dafür werden wir ihm Zeit geben."

Erstes Treffen mit der alten Liebe

Heißt: Druck lastet vorerst nicht auf dem beim FC Basel ausgebildeten Schweizer. Zudem hat Ajeti mit Raul Bobadilla, Rückkehrer Nikola Djurdjic, Dong-Won Ji und Tim Matavz namhafte Konkurrenten. Davon will sich der Youngster aber wohl nicht beeindrucken lassen, am Samstag reist er mit den Augsburgern ins Trainingslager nach Marbella. Und in Spanien will Ajeti nicht nur einen positiven Eindruck hinterlassen, sondern auch direkt seinen Ex-Klub ärgern: Am 16. Januar bestreitet der FCA ein Testspiel gegen den Schweizer Serienmeister.

msc

Köln und Ingolstadt bleiben hier
Wer startet wann? Der Winterfahrplan der Bundesligisten
Trainingseindrücke aus München, Dortmund, Schalke und Köln.
Wer startet wann? Der Winterfahrplan der Bundesligisten

Nach einer sehr kurzen Winterpause geht es für die Bundesligisten Anfang Januar wieder mit der Vorbereitung auf die Rückserie, die am 22. Januar mit dem Spiel zwischen dem Hamburger SV und Bayern München eröffnet wird, los. Zwei Bundesligisten beginnen bereits am 2. Januar und sind damit die Frühstarter. Zwei Vereine gehen in der Wintervorbereitung gar nicht ins Trainingslager. Klicken sie sich durch den Winterfahrplan der Erstligisten.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Al. Ajeti

Vorname:Albian
Nachname:Ajeti
Nation: Schweiz
Verein:FC St. Gallen
Geboren am:26.02.1997

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München48:949
 
2Borussia Dortmund50:2441
 
3Hertha BSC26:1833
 
4Bor. Mönchengladbach35:3329
 
5Bayer 04 Leverkusen26:2128
 
6FC Schalke 0424:2627
 
7VfL Wolfsburg28:2426
 
81. FSV Mainz 0523:2424
 
91. FC Köln19:2424
 
10FC Ingolstadt 0412:1823
 
11Hamburger SV20:2522
 
12SV Darmstadt 9819:2721
 
13FC Augsburg21:2620
 
14Eintracht Frankfurt24:3020
 
15VfB Stuttgart25:3818
 
16Werder Bremen20:3318
 
17TSG Hoffenheim18:2614
 
18Hannover 9619:3114

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun