Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
07.01.2016, 20:42

Ingolstadt spielt unentschieden im Test gegen Aalen

Ein Standard hilft den müden Schanzern

"Generell war die Frische heute nicht so da, aber das ist ganz normal zum jetzigen Zeitpunkt", erklärte Ralph Hasenhüttl, nachdem sich der FC Ingolstadt gegen Drittligist Aalen in seinem ersten Testspiel des Jahres bei strömenden Regen in der Scholz-Arena zu einem Unentschieden gekämpft hatte. Der FCI hatte zwar mehr vom Spiel und ein Chancenplus, musste sich aber auf einen Standard verlassen, um zu einem Tor zu kommen.

Ingolstadts Robert Bauer
Im Duell mit Aalens Thorsten Schulz: Ingolstadts Robert Bauer.
© imagoZoomansicht

Trotz einer intensiven Trainingswoche begann der Bundesligist gegen den VfR druckvoll und hatte auch mehr Möglichkeiten zu verzeichnen, doch Marvin Matip und Co. brachten den Ball nicht im Gehäuse des Dittligisten unter. Auch Aalen kam zu Möglichkeiten, die letzte vor der Pause hatte aber Maurice Multhaup, der an VfR-Torwart Bernhardt scheiterte.

Hasenhüttl wechselte in der Halbzeit alle Feldspieler aus, die neuformierten Schanzer starteten engagiert. Doch statt in Führung zu gehen, schob Gerrit Wegkamp in der 56. Minute aus kürzester Distanz zum Führungstreffer für die Schwaben ein. Die Antwort des FCI ließ lange auf sich warten, nachdem Thomas Blomeyer zwischenzeitlich nur die Latte getroffen hatte. Ein Standard musste in der 80. Minute herhalten, um den Ausgleich zu erzielen. Almog Cohen köpfte eine Freistoßflanke von Pascal Groß ins VfR-Netz.

"Es war ein guter Test unter guten Bedingungen. Gerade in der ersten Halbzeit haben wir es spielerisch sehr ordentlich gemacht und dass unser Tor nach einem Standard fällt, ist natürlich positiv!", sagte Hasenhüttl. Auch Aalens Trainer Peter Vollmann zeigte sich zufrieden: "Wir haben ein ordentliches Spiel gemacht. Hinten ist die Mannschaft sicher gestanden, vorne haben wir uns einige Chancen herausgespielt. In manchen Situationen hätte ich mir noch etwas mehr Ruhe gewünscht, insgesamt war es aber ein guter Auftritt mit einem schönen Ergebnis."


Ingolstadt (1. Halbzeit): Nyland - Levels, Matip, Hübner, Bauer - Roger, Christiansen, Morales - Multhaup, Hinterseer, Hartmann
Ingolstadt (2. Halbzeit): Nyland (58. Ortag) - da Costa, Brègerie, Blomeyer, Soares - Groß, Cohen, Wannenwetsch - Lex, Kachunga, Leckie
Tore: 0:1 Gerrit Wegkamp (56.), 1:1 Almog Cohen (80.)

nik

Schalke und Frankfurt am Flughafen - Lilien "ertrinken"
Kalt und nass: Die Bundesligisten legen wieder los
Die Schalker trafen sich am Flughafen, Hannover präsentierte seine Neuen und Herthas Ronny fror.
Weihnachtsfeier und Silvesternacht verdaut

Die kurze Winterpause ist vorüber, Weihnachten und Silvester zogen wohl viel zu schnell an Spielern und Verantwortlichen vorbei. Zum Jahresstart hat die Bundesligisten der Alltag wieder - von Dart-Fans, Schneeball-Schlachten und einem verregneten Auftakt.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Hasenhüttl

Vorname:Ralph
Nachname:Hasenhüttl
Nation: Österreich
Verein:RB Leipzig