Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
07.01.2016, 12:32

Bayern Münchens Sportvorstand spricht in Doha

Sammer: "Alle Ablenkungspotenziale ausblenden"

Die Sonne knallt auf den Trainingsplatz, bei 23 Grad bittet Pep Guardiola am Donnerstag seine Mannschaft zur Vormittagseinheit. Arjen Robben joggt wegen einer Erkältung nur auf dem Nebenplatz, David Alaba nach seiner Sprunggelenkverletzung ebenfalls. Kurz nach 12 Uhr Ortszeit verkündet dann Sportvorstand Matthias Sammer seine zentrale Botschaft an das Team: "Wir müssen uns so schnell wie möglich in die bestmögliche Verfassung bringen."


Aus Münchens Trainingslager in Doha berichtet Frank Linkesch

Matthias Sammer
Stand im Trainingslager in Doha Rede und Antwort: Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer.
© Getty ImagesZoomansicht

Sammer äußerte sich zudem über...

...Pep Guardiolas Abschied Richtung Premier League: "Das ist eine Lebenseinstellung, das respektiere ich."

...das bevorstehende letzte Halbjahr unter Guardiola: "Wir haben mit so einer Situation unter Jupp Heynckes gute Erfahrungen gemacht. Ich wüsste nicht, warum sich im täglichen Umgang etwas ändern sollte. Der Trainer ist ehrgeizig, er hat es auf der Pressekonferenz glänzend erklärt, und damit auch einen Cut gemacht. Auch die Spieler haben sehr gut erklärt, dass sie weiter diesen Hunger haben.

...Guardiolas Nachfolger Carlo Ancelotti: Die Erfahrungswerte sind, dass man in einem großen Klub kein Vakuum entstehen lassen sollte, wenn Entscheidungen anstehen. Das war die Aufgabe des Vereins. Ancelotti war immer ein Bestandteil der Überlegungen als die ersten Signale kamen, dass Pep vielleicht nicht verlängert. Über die Situation im nächsten Sommer werde ich nicht reden. Das eine Frage des Prinzips und des Respekts.

Für die Topverfassung gehört noch vor den Beinen der Kopf dazu. Schon leichte Denkfehler können katastrophale Auswirkungen haben.Matthias Sammer

...den Rückrundenstart: "Wir haben von den ersten zehn Pflichtspielen sieben auswärts, unter anderem gegen so "leichte" Gegner wie Juventus Turin, Leverkusen, Wolfsburg und Dortmund. Wir müssen uns so schnell wie möglich in die bestmögliche Verfassung bringen, körperlich, aber auch geistig. Alle Ablenkungspotenziale müssen jetzt ausgeblendet sein. Für die Topverfassung gehört noch vor den Beinen der Kopf dazu. Schon leichte Denkfehler können katastrophale Auswirkungen haben."

...die Ziele: 2013 habe ich nicht einmal davon gesprochen, dass wir die Champions League gewinnen müssen. Die Champions League kommt zu dir. Du gewinnst sie, wenn du im richtigen Moment die beste Verfassung, den Teamgeist und alle Spieler zur Verfügung hast. An vielen Dingen kann man arbeiten, gegen Verletzungen wie im letzten Jahr ist man nicht gefeit. Haben Sie von mir schon einmal gehört, dass wir das Triple holen müssen? In 115 Jahren Bayern München klappte das einmal, und jetzt sollen wir es drei Jahre später wiederholen? So einen Schwachsinn habe ich noch nicht gehört. Sie bekommen am Ende das, was sie verdient haben. Die Ziele beim FC Bayern sind die allerhöchsten. Im Sommer können wir Bilanz ziehen.

...seine Sorge: "Wir dürfen nicht denken, acht Punkte Vorsprung, das passt. Und, ach ja, dann kommt noch Bochum im Pokal und Juve. Das wäre eine Katastrophe. Ich habe Juve und Barça spielen sehen, die sind beide in Topverfassung.

...die Verletzten: "Sie bereiten mir ein bisschen Sorge. Andererseits ist die Grundvoraussetzung im Fußball die körperliche Verfassung, und an der können alle arbeiten. Bei Arjen Robben ist es eine Sache von ein, zwei Tagen. Ich bin froh, dass Franck Ribery und Medhi Benatia schon wieder laufen können. David Alaba ist am weitesten, er arbeitet schon sehr spezifisch. Bei Mario Götze dauert es ein bisschen länger als bei David, aber auch er arbeitet sehr gut. Und das beruhigt mich dann auch wieder.

...die Ursachenforschung für die vielen Verletzungen: "Die gibt es immer, aber dafür ist das Spiel zu komplex und die Verletzungsfolge zu unterschiedlich. Die Frage können sie genauso gut Real Madrid oder dem FC Barcelona stellen, die diese Probleme auch hatten. Die Belastung ist schon extrem."

Sammer über Costa, Müller, Boateng und Badstuber

...Douglas Costa: "Sein Potenzial haben wir gesehen, sonst hätten wir ihn nicht verpflichtet. Fantastisch und beeindruckend war die Konstanz seiner Leistungen. Dass das irgendwann mal an die Substanz geht, war leider absehbar."

...Thomas Müller: "Thomas Müller ist etwas ganz Besonderes. Sein Typ ist Wahnsinn, phänomenal. Er strahlt Lockerheit und Gelassenheit aus, manchmal wirkt es flapsig, wenn er etwas sagt, aber es hat meist eine sehr, sehr gute Substanz. Er ist in der Rolle neben Philipp Lahm und Manuel Neuer zu einem ganz wichtigen Faktor für die Mannschaft und den Verein geworden, er hat sie schnell und total angenommen. Thomas macht sich Gedanken und hinterfragt.

...Jerome Boateng: "Er ist konstant geworden. 2012 nach dem Champions-League-Finale kann ich mich an die Kommentare erinnern, dass er zwar gute Voraussetzungen habe, aber eben auch immer einen Bock drin. Davon reden wir schon jahrelang nicht mehr. Er meldet sich zu Wort und wird auch gehört. Wenn er sauer ist, dann sieht man das.

...Holger Badstuber: Er ist zurück als absolute Identifikationsfigur. Ich hoffe, dass er gesund bleibt. Wenn er sauer ist, dann hört man es.

Video zum Thema
kicker.tv - Hintergrund- 07.01., 15:05 Uhr
Zum letzten Mal mit Guardiola - Bayern im Trainingslager
Seit gestern ist der FC Bayern im Trainingslager in Doha und bestens gelaunt. Ein Spaßtraining zum Einstieg, ehe es in die richtige Vorbereitung auf die Rückrunde geht. Der Abschied von Pep Guardiola zum Saisonende scheint die Spieler nicht so sehr zu tangieren. "Die Stimmung ist gut", sagt Thomas Müller. Dass der Trainer den Verein verlasse, sei doch bereits "nichts Neues" mehr. Nur Philipp Lahm kann Guardiola nicht ganz verstehen.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München46:846
 
2Borussia Dortmund47:2338
 
3Hertha BSC26:1832
 
4Bor. Mönchengladbach34:3029
 
5Bayer 04 Leverkusen25:2027
 
6FC Schalke 0423:2327
 
7VfL Wolfsburg26:2126
 
81. FSV Mainz 0523:2324
 
91. FC Köln18:2124
 
10Hamburger SV19:2322
 
11FC Ingolstadt 0411:1820
 
12FC Augsburg21:2619
 
13SV Darmstadt 9817:2618
 
14Eintracht Frankfurt21:2817
 
15VfB Stuttgart22:3715
 
16Werder Bremen17:3215
 
17Hannover 9618:2914
 
18TSG Hoffenheim17:2513

weitere Infos zu Guardiola

Vorname:Josep
Nachname:Guardiola
Nation: Spanien
Verein:Manchester City

Vereinsdaten

Vereinsname:Bayern München
Gründungsdatum:27.02.1900
Mitglieder:277.000 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Säbener Straße 51-57
81547 München
Telefon: (0 89) 69 93 10
Telefax: (0 89) 64 41 65
E-Mail: service@fcb.de
Internet:http://www.fcbayern.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun