Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
05.01.2016, 21:34

Freigabe für den Nationalspieler aus Ecuador

Gruezo: Union Berlin und die USA locken

Dass Daniel Ginczek und Martin Harnik nicht in die Türkei mitgereist sind, ist bei niemandem unbemerkt geblieben. Dass Carlos Gruezo bei der ersten Trainingseinheit auf perfektem Rasen in Belek fehlte, dagegen eher schon. Der Nationalspieler aus Ecuador blieb in Stuttgart. Der VfB hat ihm die Freigabe erteilt. Jetzt ist der defensive Mittelfeldspieler auf Klubsuche. Interesse besteht nach kicker-Informationen bei seinem Ex-Klub SC Barcelona Guayaquil, bei Zweitligist Union Berlin und bei Klubs aus der nordamerikanischen Major League Soccer (MLS).

Darf den VfB verlassen: Carlos Gruezo.
Darf den VfB verlassen: Carlos Gruezo.
© imagoZoomansicht

Der Musterprofi aus Südamerika, der vor zwei Jahren für rund eine Million Euro mit dem Siegel des Spitzentalents aus Guayaquil zum VfB eintraf, kommt bei den Schwaben nicht voran. Gruezo, der im Eiltempo deutsch gelernt und sich in Klub und Stadt integriert hat, der sich keinerlei Allüren erlaubt und zuverlässig seinen Job macht, hat von Vereinsseite bereits grünes Licht bekommen. Der VfB würde ihm keine Steine in den Weg legen, sollte er einen neuen Klub finden.

"Er trainiert sehr fleißig, ist sehr engagiert, auch wenn er bei den Trainern keine große Rolle spielt", wie Robin Dutt erst kürzlich im kicker sagte. Der Sportvorstand hält den Sechser "für talentiert, aber die Konkurrenz ist groß." Vor allem in "Serey Dié hat er genau den gleichen Spielertypen vor der Nase, der schwer zu verdrängen ist". Daneben stehen ihm auch noch Kapitän Christian Gentner sowie der zuletzt aufblühende Lukas Rupp und VfB-Eigengewächs Mart Ristl im Weg.

Dass der 20-jährige Mittelfeldspieler nach gutem Beginn beim VfB unter Huub Stevens in der Rückrunde 2013/14 in der Folgezeit immer weiter an Boden verlor, kostete ihn zuletzt seinen Kaderplatz in der Nationalmannschaft. Will Gruezo zurück in die Auswahl, muss er spielen. Wenn nicht beim VfB, dann eben anderswo. Beim jüngsten Heimaturlaub des zweikampfstarken Defensivmanns über die Weihnachtstage sendete Guayaqul Signale des Interesses. Doch Gruezo, dessen Kontrakt bis 2018 läuft, würde gerne in Deutschland bleiben. Union Berlin, das auf der Suche nach einem Sechser ist, könnte ihm das bieten - allerdings nur in der 2. Liga. Bliebe noch ein Wechsel in die USA.

Dem VfB ist es egal. Die Stuttgarter können jeden Euro brauchen, um bei der Suche nach einem Innenverteidiger noch flexibler sein zu können. Allerdings wollen sie den beliebten Südamerikaner nicht um jeden Preis abgeben. Auch ein Leihgeschäft käme möglicherweise in Frage.

George Moissidis

Alle Transfers der Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Gruezo

Vorname:Carlos
Nachname:Gruezo
Nation: Ecuador
Verein:FC Dallas
Geboren am:19.04.1995


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun