Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
30.12.2015, 11:57

Hannover: Ex-Trainer lobt seinen Heimatklub für diese Personalentscheidung

Slomka: Schaaf ist eine gute Wahl

Auch er galt als einer der Kandidaten für den freigewordenen Trainerposten bei Hannover 96. Mirko Slomka, der die Niedersachsen schon mal betreut hat, wurde als Außenseiter gehandelt. Doch mit Thomas Schaaf bekam in dieser Woche ein Kollege den Zuschlag. Eine Personalentscheidung, die Slomka so würdigt: "Eine exzellente Entscheidung."

Thomas Schaaf und Mirko Slomka (v.li.)
Thomas Schaaf (li.) bekommt viel Lob von Ex-96-Coach Mirko Slomka (re.).
© picture allianceZoomansicht

Zum Jahreswechsel fahndet der Trainer, der auch auf der Suche nach einem neuen Job ist, erst einmal nach genügend Schnee. Im Salzburger Land verbringt Mirko Slomka seinen Winterurlaub und hat es in diesem bisher so schneearmen Winter noch recht gut erwischt. Seinem geliebten Skisport kann der 48-Jährige auf gut präparierten Kunstschneepisten frönen.

In den Bergen erreichte also den Fußballlehrer, der zuletzt bis September 2014 den Hamburger SV betreut hat und momentan arbeitslos ist, zu Wochenbeginn die Nachricht aus seiner Heimatstadt: Thomas Schaaf wurde als neuer 96-Coach proklamiert.

Seinem früheren Klub, für den er von 2010 bis 2013 als Cheftrainer und zuvor von 2001 bis 2004 als Assistenz von Ralf Rangnick gearbeitet hat, gratulierte Slomka zu dieser Personalentscheidung. "Die beste Wahl, die Hannover 96 treffen konnte. Eine exzellente Entscheidung", kommentierte der Trainer, der auch schon bei Schalke 04 engagiert gewesen ist, die Geschehnisse nach den Feiertagen.

Thomas Schaaf ist auch daher eine gute Lösung, weil er völlig unbelastet sein Amt antreten kann.Ex-96-Trainer Mirko Slomka

Gewiss hatte auch er sich Chancen ausgerechnet, als Nachfolger des zurückgetretenen Michael Frontzeck gehandelt zu werden. Darüber verliert der potenzielle Kandidat kein Wort, dagegen wirft der Kenner der Verhältnisse in der Landeshauptstadt von Niedersachsen einen durchaus zutreffenden Blick auf die Ausgangslage. Slomkas fairer Kommentar: "Thomas Schaaf ist auch daher eine gute Lösung, weil er völlig unbelastet sein Amt antreten kann. Schaaf passt zu 96."

Slomka verteilt die Note eins

Dem Kollegen, der 14 Jahre lange bei Werder Bremen aktiv gewesen ist und im letzten Sommer nach nur einer Spielzeit bei Eintracht Frankfurt sein Amt zur Verfügung gestellt hatte, widmete Slomka ein Sonderlob. "Menschlich herausragend" sei Schaaf, so Slomka über den Berufskollegen, den er bei mehreren Treffen, so bei diversen Trainer-Tagungen kennen- und schätzen gelernt habe. "Note eins in dieser Beziehung." Doch auch fachlich sei Schaaf, fügte der 48-Jährige sogleich an, ein absoluter Fachmann: "Einer der besten Trainer, den wir in Deutschland haben."

Hans-Günter Klemm

Fotos zur Karriere als Spieler und Trainer
Schaaf: 40 Jahre Werder - und kein Glück anderswo
Thomas Schaaf
Fotos zur Karriere von Thomas Schaaf

Über 500 Spiele als Trainer! Thomas Schaaf gehört wie fast kein anderer zum Inventar der Bundesliga. 40 Jahre war er beim SV Werder Bremen aktiv, die letzten 5.119 Tage davon als Trainer. Bei den Grün-Weißen wurde er zum Titelhamster, doch nach der Saison 2012/13 trennten sich die Wege. Danach suchte er sein Glück zuerst in Frankfurt und dann in Hannover, doch er fand es nicht. Schaafs Karriere in Bildern...
© imago/picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
30.12.15
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schaaf

Vorname:Thomas
Nachname:Schaaf
Nation: Deutschland
Verein:Hannover 96

weitere Infos zu Slomka

Vorname:Mirko
Nachname:Slomka
Nation: Deutschland
Verein:Hamburger SV

Vereinsdaten

Vereinsname:Hannover 96
Gründungsdatum:12.04.1896
Mitglieder:20.500 (01.07.2015)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß-Grün
Anschrift:Robert-Enke-Straße 1
30169 Hannover
Telefon: (05 11) 96 90 0 96
Telefax: (05 11) 96 90 0 796
E-Mail: info@hannover96.de
Internet:http://www.hannover96.de